Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Der perfekte Radler ist ein frisch gezapfter Radler

Der perfekte Radler ist ein frisch gezapfter Radler

Biermischgetränke sind auf dem Vormarsch und hier ist Vielfalt ein Muss. Früher war ein Radler mit Zitronenlimo aufgespritzt. Heute ist bei Sportlern ein Radler mit Wasser oder Soda, bei der Damenwelt ein Radler mit Himbeerlimo oder Holunder beliebt. In der Szenegastronomie wird Bier gerne mit einem Energydrink gemixt. Generell bietet sich auch beim Radler als beste Option der Offenausschank aus der Schankanlage an. Weil wie beim Bier gilt auch bei der Limo: FRISCH GEZAPFT IST EINFACH BESSER. Als Grundregel gilt: Nach der Bonierung wird zuerst die Limo und erst dann das Bier gezapft. Bier ist schwerer als Limo und nur so wird der Schaum perfekt und fällt nicht zusammen. Mit der Schankanlage bedeutet es Knopfdrücken und das Glas schräg halten, dann das Bier zapfen und servieren. Das schafft jeder! Und damit der Radler besonders prickelnd und der Schaum perfekt wird, denken Sie daran: Immer das Glas schräg halten!

So gelingt der perfekte Radler Frisch gezapft Grapos

KR Wolfgang Zmugg, Geschäftsführer von Grapos, befasst sich seit 45 Jahren mit allen Fragen rund um den professionellen Getränke­ausschank. Mit acht Produktlinien und mehr als 100 Sorten bietet Grapos die breiteste Palette von Postmix-Sirupen mit einer Vielzahl von Schankgeräten.

Ähnliche Artikel
Top