Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > In Zwettl braut sich was zusammen

In Zwettl braut sich was zusammen


Die Privatbrauerei Zwettl und die Niederösterreichische Wirtshauskultur setzen erneut einen gemeinsamen genussvollen Impuls: Zum zweiten Mal nach 2019 haben bierkundige Wirte mit den Experten aus Zwettl ein Bier „ganz nach ihrem Gusto“ kreiert und eingebraut. Unter dem Credo „Wir brauen uns was!“ entstand so ein obergäriges, naturtrübes Vollbier vom Typ „Mandarin Weizen“, das aktuell der Öffentlichkeit präsentiert wurde.


Die Verbindung zwischen lokaler Braukultur und den ausgezeichneten Wirtshäusern besteht seit vielen Jahren; mit der aktuellen Zusammenarbeit will man – wie die Partner betonen – „den Weg zurück zum gemeinsamen Genuss“ aufbereiten. Die zweite Edition der handwerklich gefertigten Land-Partie Biere „von Wirten für Wirte“ wird ab sofort exklusiv bei vielen der 200 Wirtshauskultur-Wirtsleuten in Niederösterreich sowohl vom Fass als auch in der Flasche ausgeschenkt.

„Lust auf Frischgezapftes ist enorm“

Die Begeisterung, wieder ins Wirtshaus gehen zu können, teilen Österreicher sowie Urlauber gleichermaßen. Harald Pollak, Obmann des Vereins Niederösterreichische Wirtshauskultur und Karl Schwarz, Eigentümer der Privatbrauerei Zwettl, wissen: „Die Lust auf frischgezapftes Bier mit guter, traditioneller Wirtshausküche ist groß. Daher kommt unsere neue Kreation der Land-Partie gerade richtig.“

„Das Wirtshaus gehört zu Niederösterreich wie das Bier zu Zwettl und bei einem Wirtshausbesuch darf ein gutes Bier nicht fehlen. Ich freue mich, dass durch die Partnerschaft zwischen der Brauerei Zwettl und der Niederösterreichischen Wirtshauskultur die Braukultur Niederösterreich eine zusätzliche Bühne erhält“

betont Jochen Danninger, Landesrat für Wirtschaft, Tourismus und Sport.
www.zwettler.at

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.