Du bist hier
Home > Shaker > kika/Leiner eröffnet Restaurants mit neuem Konzept

kika/Leiner eröffnet Restaurants mit neuem Konzept

kika/Leiner Restaurants


Seit 19. Mai sind auch alle kika und Leiner Restaurants in ganz Österreich wieder geöffnet. Deren Angebot hat sich allerdings deutlich verändert, denn das Unternehmen hat die Monate des Lockdowns genutzt und ein völlig neues Gastrokonzept ausgearbeitet, das vorerst in neun Testfilialen ausgerollt wird. Neben dem bisherigen Buffet-Angebot gibt es künftig auch eine Speisekarte mit saisonalen Gerichten, ein neues Frühstücksangebot, Torten & Kuchen, Eis sowie Snacks für zwischendurch. Bei den Produkten wird vermehrt auf die Herkunft geachtet. „Den Einkauf mit einem Restaurant-Besuch zu verbinden wird immer beliebter. Schon vor Corona wurde unser Buffet-Angebot sehr geschätzt, in den letzten Monaten haben wir kräftig investiert und bieten nun den ganzen Tag über ein attraktives Speisen- und Getränkeangebot“, erklärt Reinhold Gütebier, Geschäftsführer von kika/Leiner. Bei der Auswahl der Produkte arbeitet man verstärkt mit heimischen Unternehmen zusammen. „Unseren Gästen wird es immer wichtiger, woher Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden. Daher haben wir mit dem neuen Gastrokonzept auch begonnen, unsere Lieferketten zu analysieren und erste Schritte zu setzen“, so Gütebier.


Das neue Angebot gibt es vorerst in neun kika bzw. Leiner Filialen: Leiner Wien West, Leiner Salzburg, Leiner Amstetten, Leiner Tulln, kika Graz, kika Linz-Urfahr, kika St. Pölten, kika Ansfelden und kika Klagenfurt. Leiner Salzburg eröffnet zusätzlich eine eigene Wein-Bar und bei kika Graz können Kunden eine Pause in der neuen Kaffee-Bar einlegen. Bis zum Ende des Jahres ist ein Rollout in allen kika und Leiner Restaurants geplant.

Ähnliche Artikel
Top