Du bist hier
Home > Shaker > TQSR Group übernimmt Coffeeshop Company

TQSR Group übernimmt Coffeeshop Company

TQSR Group Die insgesamt 160 Coffeeshop-Standorte haben mit der TQSR Group seit kurzem einen neuen Eigentümer.
Die insgesamt 160 Coffeeshop-Standorte haben mit der TQSR Group seit kurzem einen neuen Eigentümer.

Mit Übernahme der Coffeeshop Company ergänzt der österreichische Gastronomie-Experte TQSR Group sein Markenportfolio um einen weiteren strategischen Baustein. Die Unternehmensgruppe ist seit 2015 Masterfranchisee der Marke Burger King in Österreich und betreibt selbst 26 der derzeit insgesamt 54 Burger King-Restaurants in Österreich. Nachdem im April 2019 mit Rosenberger bereits eine bekannte österreichische Gastronomiemarke in den Besitz der TQSR Group überging, erweitert das Unternehmen mit Coffeeshop Company nun sein Markenportfolio weiter.

Coffeeshop Company, ursprünglich im Besitz der Familie Schärf stehend, wurde 1999 mit einem Standort in der Wiener Innenstadt gegründet. Mit mehr als 160 Standorten – 10 davon in Österreich – handelt es sich inzwischen um eines der größten Coffeeshop-Konzepte weltweit. Bei der als Franchisesystem betriebenen Marke soll traditionelle Wiener Kaffeehauskultur auf modernen „Coffee to go“-Trend treffen.

„Nächste Entwicklungsstufe“

Laut Ex-Eigentümer Matco Schärf war die Coffeeshop Company zwar international erfolgreich unterwegs, es war laut Schärf jedoch an der Zeit, das Unternehmen an die TQSR Group weiterzureichen, um der Marke die nächste Entwicklungsstufe zu ermöglichen. „Mit ihrer jahrelangen Expertise im Gastronomie-Bereich war die TQSR Group bereits vom ersten Gespräch an unser Favorit für die Übernahme“, streut Schärf den neuen Besitzern Rosen.

Übernahme Anfang Februar

Die Übernahme der Coffeeshop Company durch die TQSR Group erfolgte mit Anfang Februar. Dabei gehen zwei im ursprünglichen Besitz der Schärf Gruppe stehende Coffeeshop Standorte in Österreich einerseits und die Franchisegeberrechte an allen Coffeeshops weltweit andererseits auf die TQSR Group über.

Weitere Expansion geplant

Mit dem Erwerb der Marke und den damit einhergehenden Franchiserechten tun sich für die TQSR Group zahlreiche Möglichkeiten auf. „Mit Coffeeshop Company übernehmen wir ein profitables, den Zeitgeist treffendes Kaffee-Konzept, das wir nun ganz gezielt einem weiteren Modernisierungsschritt unterziehen, insbesondere in Bezug auf Digitalisierung, und in Österreich ebenso wie international auf weiteren Expansionskurs schicken“, so Hartmut Graf, CEO der TQSR Group. Ein Großteil der Mitarbeiter aus der ursprünglichen Zentrale in Neusiedl wurden übernommen. Weitere Arbeitsplätze sollen im Zuge der geplanten Expansion geschaffen werden.

Rosehill Foodpark soll eine tragende Rolle spielen

Auch in Hinblick auf das neue Multimarken Raststätten-Konzept Rosehill Foodpark soll Coffeeshop Company eine tragende Rolle spielen. „Mit seinem hochwertigen und vielfältigen Kaffeesortiment ergänzt Coffeeshop Company bestehende Marken wie Burger King und Rosenberger ideal“, so Graf. Bis 2024 werden sukzessive sämtliche Rosenberger-Standorte zu Multibrandkonzepten unter der Marke Rosehill Foodpark umgebaut – jeder von ihnen auch mit Coffeeshop Company. Auch abseits des Rosehill Foodparks lautet das Ziel der TQSR Group, österreichweit jährlich fünf bis zehn weitere Coffeeshop-Standorte zu eröffnen.

Ähnliche Artikel
Top