Du bist hier
Home > Shaker > Neue Kulinarik-Allianz für OÖ

Neue Kulinarik-Allianz für OÖ


Eine neue landesweite Plattform will die Stärken Oberösterreichs bündeln, um dem Land einen eigenen Geschmack und ein unverwechselbares kulinarisches Profil zu geben. Regionale Lebensmittel, hochwertige Produkte, meisterliche Manufakturen und Veredler sind die Zutaten, aus denen Gastronomie und Hotellerie geschmackliche Erlebnisse servieren. Die Strategiepartner – Wirtschafts- und Tourismusressort sowie Agrarressort des Landes Oberösterreich, Genussland OÖ, Wirtschaftskammer OÖ und Landwirtschaftskammer OÖ sowie der Oberösterreich Tourismus – bekennen sich im „kulinarischen Manifest“ zur branchenübergreifenden, interdisziplinären Zusammenarbeit. In der Umsetzung der gemeinsamen Kulinarik-Strategie und den daraus abgeleiteten Aufgaben und Handlungsfeldern sollen die Partner ihre Stärken und Kompetenzen einbringen. Tourismusverbände, bäuerliche und gewerbliche Produzenten und Betriebe sind von der Produktentwicklung bis zur Kommunikation eng eingebunden. Zudem will eine enge Verschränkung mit dem Netzwerk Kulinarik Österreich national und internationale Sichtbarkeit bringen.


„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der engen Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette, einem nachvollziehbaren Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem und einer gemeinsamen Kommunikations- und Vertriebsstrategie. So lässt sich ein höherer wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und ökologischer Nutzen für unsere Betriebe aber auch für die Konsumentinnen und Konsumenten sowie Gäste schaffen“, betonen Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, BR KommR Robert Seeber, Vorsitzender des Strategieboards des OÖ Tourismus, LAbg. Michaela Langer-Weninger, Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ, KommR Leo Jindrak, Vizepräsident der Wirtschaftskammer OÖ, und Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus. Die gemeinsame Kommunikationsstrategie „Hungrig auf echt“ soll bei Gastgebern, Produzenten und Gästen gleichermaßen Bewusstsein und Identifikation schaffen. Langfristig wird aus dieser neuen Form der Zusammenarbeit ein verbindendes Selbstverständnis aller Akteure wachsen, das mit Wertschätzung gegenüber der Natur, den Menschen und ihrer Arbeit neue Chancen eröffnet, um nachhaltig Oberösterreichs Image als Reiseziel für Genießer zu prägen. Nähere Info: www.hungrigaufecht.at

Ähnliche Artikel
Top