Du bist hier
Home > Branchen Insider > Hotellerie/Tourismus > „Weltweit einzigartiger Mix“

„Weltweit einzigartiger Mix“

Lisa Weddig ist die neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung.
Lisa Weddig ist die neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

Seit 1. Juni repräsentiert Lisa Weddig als neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung unser Land auf touristischer Ebene. Für GASTRO hat sie einen kleinen Einblick aus ihrer Sicht zum Tourismusland Österreich gegeben.


GASTRO: Frau Weddig, Ihr Blick als Tourismusprofi auf Österreich als Tourismusland?
Lisa Weddig: Österreich ist eine Destination mit einer außerordentlichen Vielfalt. Die Natur – Berge, Seen Wälder, die Städte, das kulturelle Erbe, die Kulinarik, der gewinnende Charme der Gastgeber … dieser Mix ist weltweit einzigartig. Österreich ist als vergleichsweise kleines Land touristisch erfolgreich, auf Basis internationaler Ankünfte liegen wir weltweit auf Platz zwölf. An diese Erfolge wollen wir möglichst schnell wieder anknüpfen. Wobei die wichtige Kennzahl nicht die Nächtigungen sind, sondern die Wertschöpfung.

Wie würden Sie sich als Person in wenigen Sätzen beschreiben?
Norddeutsche von der Ostseeküste mit Verwandtschaft in und einer tiefen Beziehung zu Österreich. Seit ich zwölf Jahre alt bin, komme ich jedes Jahr zum Skifahren nach Österreich. Auch sonst bin ich sportlich und beruflich würde ich mich beschreiben als zahlengetrieben, experimentierfreudig, sehr offen gegenüber Neuerungen.

Welche Impulse braucht der österreichische Tourismus vorrangig, um wieder in Schwung zu kommen?
Wichtig war, die Betriebe mit den Hilfsprogrammen über den Winter zu bringen. Dann ging es darum, mit den Öffnungen die Voraussetzungen für den Restart zu schaffen. Die Österreich Werbung unterstützt den Restart mit mehreren Kampagnen auf unseren potenzialstärksten Herkunftsmärkten wie z. B. Deutschland oder Niederlande. Wir informieren unsere Gäste weltweit über die Sicherheitsmaßnahmen in Österreich – übrigens mit Abstand der meistgeklickte Bereich auf unseren Websites seit Monaten.

Wo liegt Ihrer Meinung nach derzeit das größte Potenzial für den heimischen Tourismus?
Das größte Potenzial liegt sicher auch heuer wieder in den erdgebundenen Nahmärkten, aber auch in der Rückkehr der ersten Fernmärkte. Österreich gilt traditionell als sehr sicheres Urlaubsland und das ist in diesem Sommer ein besonderes Asset.

Info

Wie die Pandemie das Reiseverhalten verändert hat, zeigte sich beim ÖHV Kongress: 2020 konnten neue Zielgruppen, zum Beispiel Jüngere oder mehr Österreicher, erreicht werden. Die Gästezufriedenheit dieser „geborgten Gäste“ ist hoch, aber nicht so hoch wie bei den Stammgästen.

In Bezug auf die Urlaubsarten hat sich gezeigt, dass im Sommer vor allem die Themen Natur und Bewegung gezogen haben. Die Nächtigungsstatistiken zeigen, dass vor allem der Urlaub an den österreichischen Seen boomte. Urlauber, die eigentlich ein anderes Reiseziel auf dem Plan hatten (eher in südliche Gefilde, eher Sun & Beach, Badeurlaub, …) haben ihr Pendant zum klassischen Reiseziel in Österreich gefunden. Neue Gästegruppen haben erfahren können, wie attraktiv ein Urlaub in Österreich ist und dass Österreich eine faszinierende Kombination hat (Baden + Aktivitäten + Kulinarik + hohe Qualität der Betriebe und Infrastruktur). Die stabilen Zufriedenheitswerte vor allem auch bei deutschen Urlaubern gibt Grund zur Hoffnung, dass der Effekt längerfristig positiv wirken kann.

Aus der GASTRO 06-07/21
Abonnieren Sie jetzt GASTRO das Fachmagazin um € 55,--/ Jahr.

Das Abo kann jederzeit schriftlich abbestellt werden.

Ähnliche Artikel
Top