Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > Der Stiegl „Sonnenkönig“ hat’s in sich

Der Stiegl „Sonnenkönig“ hat’s in sich

Bierrarität Die beiden Meister ihres Fachs beim Verkosten ihres „ausgezeichneten“ Produkts: Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker (li) und Whisky-Experte Peter Affenzeller von der Destillerie Fine Austrian Whisky.
Die beiden Meister ihres Fachs beim Verkosten ihres „ausgezeichneten“ Produkts: Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker (li) und Whisky-Experte Peter Affenzeller von der Destillerie Fine Austrian Whisky.

Die Stieglbrauerei in Salzburg fährt mit dem „Sonnenkönig VI“ einen Award ein und hat für die Festtage bereits den Nachfolger „Sonnenkönig VII“ kreiert. Die Stiegl-Jahrgangsedition 2019 „Sonnenkönig VI.“ wurde mit dem European Beer Star in Silber in der Kategorie „Wood and Barrel Aged Strong Beer“ ausgezeichnet, damit gehört der Weizen-Doppelbock – im Whiskyfass gereift – zu den besten Bieren der Welt. Der renommierte Bierwettbewerb gilt als einer der härtesten weltweit, dementsprechend groß ist die Freude in der Privatbrauerei. Die internationale Jury – bestehend aus 66 Braumeistern, Biersommeliers und ausgewiesenen Bierkennern aus ganz Europa – hatten im Rahmen einer zweitätigen Blindverkostung die eingereichten Bierspezialitäten nach Kriterien wie Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypischer Ausprägung getestet und die Preisträger von insgesamt 70 Bierstilen ermittelt.


Bierrarität für echte Genießer

Der European Beer Star in Silber für den „Sonnenkönig VI.“ ist ein echter Erfolg.
Der European Beer Star in Silber für den „Sonnenkönig VI.“ ist ein echter Erfolg.

„Dass eine österreichische Brauerei in dieser Kategorie einen Preis abholt, ist ganz großes Kino und deshalb ist die Freude darüber natürlich riesengroß!“, bringt es Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker auf den Punkt und ergänzt „Unser „Sonnenkönig VI.“ ist ein dunkler Weizen-Doppelbock, der mehrere Monate lang in vorbelegten Singlemalt-Whiskyfässern reifte – eine Bierrarität für echte Genießer.“ „Bei dieser Bierspezialität ist die Qualität jeder einzelnen Komponente von Bedeutung und es erfüllt mich auch ein bisschen mit Stolz, dass wir mit unseren Whiskyfässern zu diesem Erfolg beitragen konnten“, erklärt dazu Whisky-Experte Peter Affenzeller von der Destillerie Fine Austrian Whisky.


Festtags-Genuss mit dem „Sonnenkönig VII“

Die Stiegl-Jahrgangsedition „Sonnenkönig VII“ ist ein holzfassgereiftes Scotch Ale
Die Stiegl-Jahrgangsedition „Sonnenkönig VII“ ist ein holzfassgereiftes Scotch Ale

Mit der Stiegl-Jahrgangsedition 2020 „Sonnenkönig VII.“, einem Starkbier Scotch Ale Barrel Aged in Rumfässern gereift, hat Stiegl das passende Bier für die Festtage. Bier und Whisky sind bekanntlich nicht gänzlich unverwandt, denn das Brauen und Brennen beginnt mit veredeltem Getreide – mit Malz. Somit entstand bei Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker in der Mälzerei am Stiegl-Gut Wildshut die Idee, unter Verwendung von speziellem Torfmalz ein holzfassgereiftes Scotch Ale mit 12,5% vol. Alkohol herzustellen. Die Bier-Raritäten der Stieglbrauerei in der Serie „Sonnenkönig“ werden als Jahrgangseditionen immer neu kreiert und im Herbst vorgestellt. Die siebte Edition des „Sonnenkönig“ ist ein im Rumfass gereiftes Scotch Ale, dessen Charakteristik in der Verwendung von Torfmalz liegt, das für die spezifischen Aromen sorgt. Für das getorfte Gerstenmalz für den „Sonnenkönig VII.“ wurde das befeuchtete Braumalz mehrere Stunden über glühenden Torfbriketts heimischer Herkunft geräuchert, die dabei aufgenommenen rauchigen Aromen verleihen dem Bier seine besondere Note.

„Das Torfmalz und die lange Reifung in vorbelegten Rumfässern aus Barbados sorgen bei diesem Starkbier seine intensive Aromenvielfalt, die sich auch in einem Fruchtfächer zeigt“

so Markus Trinker

Damit ist der „Sonnenkönig VII“ gerade für die bevorstehenden Festtage der passende Dessertbegleiter. Die Bierrarität wurde in limitierter Edition von nur 2.532 Flaschen abgefüllt. www.stiegl.at

Ähnliche Artikel
Top