Du bist hier
Home > Shaker > Viele Hotels bleiben bei 2G

Viele Hotels bleiben bei 2G

Viele Hotels bleiben bei 2G In mehr als jedem dritten Hotel genügt auch künftig ein negativer Test nicht zum Einchecken und man man verlangt weiterhin ein Impf- oder Genesungszertifikat.
In mehr als jedem dritten Hotel genügt auch künftig ein negativer Test nicht zum Einchecken und man man verlangt weiterhin ein Impf- oder Genesungszertifikat.

Laut aktueller Blitzumfrage der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) bleiben 37 Prozent der Hotels bei der 2G-Regelung. Dafür gibt es mehrere Gründe, so ÖHV-Präsident Walter Veit: „Die allermeisten Gäste fordern 2G, internationale können überhaupt nur damit einreisen. Und Protokoll zu führen, wie lange welcher Test bei welchem Gast gilt, ist in größeren Hotels kaum administrierbar.“ Die auffällige geografische Verteilung bestätigt die Analyse: Im Osten des Landes wechseln die meisten Hotels zu 3G: „Beim kürzeren Aufenthalt im Thermen- und Stadthotel reicht in der Regel ein aktueller Test beim Check-in oder allenfalls ein weiterer während des Aufenthalts. Bei der Skiwoche geht sich das nicht aus“, erklärt der Branchensprecher.

Ähnliche Artikel
Top