Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > Ankas Teewelt

Ankas Teewelt

An uns selbst mögen wir das ganz und gar nicht, aber bei einer Teekanne haben wir daran nichts auszusetzen. Die Rede ist von einem „dicken Bauch“. Ein „Teekannen Bauch“ ist ganz wichtig, damit sich die Farbstoffe sowie die Aromen der Teeblätter im Wasser gleichmäßig verteilen können und nicht gleich am Teekannenboden versinken. Viele Teetrinker bevorzugen Teegeschirr mit weißer Innenfläche, weil die Farbe des Tees am schönsten zur Geltung kommt. Teekannen gibt es in verschiedensten Materialien, von Messing, Glas, Ton, Silber, Gusseisen, Steingut, Jadestein bis Porzellan. Essenziell dabei ist eine rundum gute Glasierung für eine unkomplizierte Pflege. Immer wieder hört man, dass Teekannen nicht gespült werden dürfen. Das stimmt zumindest dann nicht, wenn die Teekannen aus glasierten Material sind. Nach dem Reinigen die Kanne sorgfältig mit Wasser ausspülen, um die Spülmittelreste zu beseitigen. Wir, vom Teehaus Ronnefeldt, sprechen von Glück, dass wir schönes Teegeschirr heute für vergleichsweise wenig Geld bekommen und auch anbieten können. 1823, im Gründungsjahr von Ronnefeldt, wäre das nicht denkbar gewesen.

Teekannen Bauch

Teehaus Ronnefeldt
Anka Kleebinder
Teefachberaterin
Österreich
akleebinder@ronnefeldt.de
www.ronnefeldt.com

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.