Du bist hier

Spinat mit Yuzu-Dressing

spinat yuzu rezept

Zutaten für 6 Personen

  • 200 g Spinat
  • 180 g Shimeji (Pilze)
  • 100 ml Katsuobushi Dashi
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin
  • ½ TL Saft einer frischen Yuzu oder Meyer-Zitrone
  • 1 TL in feine Scheiben geschnitteneYuzu- oder Meyer-Zitrone-Zesten

Zubereitung

Eine Schüssel mit kaltem Wasser vorbereiten. Den Spinat 1 Minute in einem großen Topf mit kochendem Wasser blanchieren. Mit einem Sieb herausnehmen und in das kalte Wasser geben. Kaltes Wasser neben dem Spinat zulaufen lassen, bis er lauwarm ist. Mit einem Sieb aus dem Wasser nehmen, ausschütteln, die Stängel enden ausrichten, in der ganzen Länge möglichst viel Wasser ausdrücken. In 2 cm große Stücke schneiden. Shimeji auseinanderpflücken. Dashi, Sojasauce und Mirin in einem kleinen Topf bei schwacher bis mittlerer Hitze aufkochen. Shimeji einrühren und sofort vom Herd nehmen. In einer Schüssel abkühlen lassen. Spinat und 1 – 2 Spritzer Yuzu-Saft untermengen. In eine Schüssel geben, mit den Yuzu-Zesten garnieren und servieren. Reste können gekühlt gut aufbewahrt werden. Pilze und Yuzu betonen hier die mineralische Spinatnote.

Zum Buch:

Japan. Das Kochbuch

Japan. Das Kochbuch von Nancy Singleton Hachisu. Phaidon by ZS, 464 Seiten, 41,20 Euro

Die japanische Küche fasziniert Profiköche auf der ganzen Welt. Ob Sushi, Tempura, Taiyaki oder Ramen, der Einfluss der japanischen Küche auf die internationale Foodszene bleibt ungebrochen. In „Japan – Das Kochbuch“ wird die japanische Küche von der gebürtigen Kalifornierin Nancy Singleton Hachisu umfassend präsentiert und für jedermann zugänglich gemacht. Gemeinsam mit ihrem japanischen Ehemann lebt sie auf einem traditionellen Bauernhof in der ländlichen Präfektur Saitama. Die Autorin, Food-Expertin und Repräsentantin für japanisches Slow Food hat in ihrem Buch über 400 Rezepte zusammengetragen, die von ihr überarbeitet und verfeinert wurden. Entstanden ist eine facettenreiche Rezeptsammlung, mit der die Autorin die große Vielfalt der japanischen Kochkunst abbildet. Die Gerichte reichen von Suppen, Nudeln, Reis über Fisch, Fleisch, Eingelegtes und Gemüse bis hin zu Süßem und Gebäck. www.zsverlag.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top