Du bist hier
Home > Branchen Insider > Speisen > Klar gestellt: Salat ist sehr gesund

Klar gestellt: Salat ist sehr gesund

Kopfsalat zählt zu den beliebtesten Salatsorten in Österreich und gilt als besonders gesund und reich an Vitamin C. Aber gerade Salate enthalten sehr viel Wasser und relativ wenig Vitamine, die noch dazu durch Waschen oder lange Lagerung schnell verschwinden. 100 g Kopfsalat enthalten nur magere 10 mg Vitamin C. Kartoffeln dagegen enthalten doppelt, roher Spinat fünf Mal und Paprika sogar vierzehn Mal so viel. Salate sind gesund, aber es gibt gesündere Gemüsesorten. Von den meisten Menschen werden die Inhaltsstoffe überschätzt. Doch auch zwischen den einzelnen Salatsorten gibt es deutliche Unterschiede. Zu den wertvollsten Blattsalaten für eine gesunde Ernährung zählen der Feldsalat, und vor allem bittere und herbe Salate wie Endivien oder auch Radicchio. Die Bitterstoffe sind besonders gut für Leber und Galle und stärken unser Immunsystem. Jedoch kommen bittere Salate nur ganz selten bei uns in die Salatschüssel. Wenn es also um Vitamine und Mineralstoffe geht, so sieht es bei Salat eher mager aus, dafür punktet er mit wenig Kalorien und viel Volumen, nach dem Motto: „Eine große Menge sättigt gut“. Alle, die etwas auf die Linie achten möchten, sind mit Salat gut beraten. Jedoch sollte die Marinade selbst zubereitet werden, die Salatsorten variieren und zusätzlich Gemüse wie Tomaten oder Karotten mit dem Salat in der Schüssel landen.

Salat ist gesund Mag. Andrea Jungwirth Ernährungswissenschafterin
Mag. Andrea Jungwirth Ernährungswissenschafterin
Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.