Du bist hier
Home > Shaker > Genossenschaft Kärntner Fleisch kooperiert mit KARNERTA

Genossenschaft Kärntner Fleisch kooperiert mit KARNERTA


KARNERTA und die Genossenschaft Kärntner Fleisch kooperieren schon seit Jahrzehnten und gehen künftig noch stärker gemeinsame Wege, um das Angebot an Frischfleisch und veredelten Fleischspezialitäten aus Kärnten für den Kunden zu erweitern. Tragende Säulen dieser Zusammenarbeit sollen regionale Rohstoffe, Transparenz, das „Nose-to-Tail-Prinzip“ sowie auch Tierwohl und Nachhaltigkeit sein. Im Zuge dieser Kooperation will man auch eine gemeinsame Gesellschaft zur Fleischzerlegung aufbauen.


„Immer mehr Konsumenten wollen wissen, woher ihr Steak oder das Fleisch in ihrer Wurst kommt. Mit den neu geschaffenen Strukturen und besonders dem gemeinsamen Fleischzerlegebetrieb, ermöglichen die Bäuerliche Genossenschaft Kärntner Fleisch und KARNERTA genau diese lückenlose Nachvollziehbarkeit vom Teller zurück zum Bauern“, geben sich die beiden Unternehmen von ihrem Vorhaben überzeugt.

„Nose-to-Tail“

Nicht zuletzt deshalb ist es für die Genossenschaft und KARNERTA selbstverständlich, alle Teile des Tieres – „Nose-to-Tail“ – zu verwenden und zu Produkten zu verarbeiten, die mit Genuss verzehrt werden können. Die Vermarktung aller Fleischstücke sowie eine professionelle Beratung werden als besondere Herausforderung gesehen, da den Konsumenten zahlreiche Fleischteile oder deren Zubereitung nicht mehr so geläufig sind.

Kärntner Fleisch KARNERTA Josef Fradler, Obmann Genossenschaft Kärntner Fleisch und Franz Tremschnig, Geschäftsführer KARNERTA GmbH besiegeln die Kooperation.
Josef Fradler, Obmann Genossenschaft Kärntner Fleisch und Franz Tremschnig, Geschäftsführer KARNERTA GmbH besiegeln die Kooperation.
Ähnliche Artikel
Top