Du bist hier
Home > Shaker > gastronovi Masterminds laden Gastgeber zum virtuellen Stammtisch ein

gastronovi Masterminds laden Gastgeber zum virtuellen Stammtisch ein

gastronovi Stammtisch Das Diskussionspanel der ersten Masterminds-Runde.
Das Diskussionspanel der ersten Masterminds-Runde.

Die besten Ideen kommen einem häufig nicht im stillen Kämmerlein, sondern im direkten Austausch mit Gleichgesinnten. Aus diesem Grund hat Branchenexperte gastronovi ein Pilotprojekt – die gastronovi Masterminds – gestartet. Der virtuelle Stammtisch für Gastgeber greift als OnlineDiskussionsrunde aktuelle Themen der Branche auf und diskutiert praktische Lösungsansätze. Markus Wessel, Host des Küchenherde-Podcasts und zudem gelernter Koch, moderiert die Gesprächsrunde und begrüßt in der ersten Folge unterschiedlichste Gastronomen des Landes.


„Die Pandemie hat den persönlichen Austausch in der Branche erschwert und digitale Formate in den Mittelpunkt gerückt. Mit unserem virtuellen Diskussionsstammtisch – den gastronovi Masterminds – wollen wir versuchen, persönlichen Austausch nahbar zu machen sowie Herausforderungen und Chancen unter Gleichgesinnten zu diskutieren, die die Branche zurzeit bietet. Gleichzeitig gibt das Format für Zusehende wertvolle Tipps und Denkanstöße für ihr tägliches Handeln“, begründet gastronovi Geschäftsführer Andreas Jonderko den Start des Pilotprojekts.

Gastgeber aus dem ganzen Land dabei

In der ersten Runde kommen die Gastronomen Alexander Rüdiger von der Alten Veste aus dem fränkischen Zirndorf, Toni Link vom Bierrestaurant Hopfen & Salz aus Dortmund und Marc Schumacher von der Alten Posthalterei aus Zusmarshausen bei Augsburg zusammen. Komplettiert wird die Runde von gastronovi Experte Daniel Niemann. Thematisch geht es um den Personalmangel und das wirtschaftliche Arbeiten in der Branche. Die erste Runde der gastronovi Masterminds ist unter folgendem Link abrufbar: www.gastronovi.com/masterminds

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.