Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Bier > Krönung der Bier-Experten

Krönung der Bier-Experten

Biersommelier-Staatsmeister : Die Preisträger Michael Kolarik-Leingartner, Felix Schiffner und Julian Selinger durften sich über einen goldenen und zwei silberne Zapfhähne freuen.
Die Preisträger Michael Kolarik-Leingartner, Felix Schiffner und Julian Selinger durften sich über einen goldenen und zwei silberne Zapfhähne freuen.

In der Ottakringer Brauerei gingen die 4. Österreichischen Staatsmeisterschaften der Sommeliers für Bier über die Bühne. Nach langem Wettstreit wurde Michael Kolarik-Leingartner aus Wien zum neuen Biersommelier-Staatsmeister gekürt. Darüber hinaus wurde auch das zehnköpfige Team für die Biersommelier-Weltmeisterschaft 2019 in Rimini ermittelt.

Wie wird man eigentlich ein Biersommelier? „Zeast muss ma’ einmal trinken lernen!“, lautete die Antwort von Siegfried Menz, Obmann des Brauereiverbandes. Und trinken gelernt, das haben hierzulande einige: Mit aktuell 2.642 Biersommeliers verfügt das Bierland Österreich über das größte Bier-Wissen der Welt. Vergangenes Wochenende trafen sich die Besten ihrer Zunft zum großen Kräftemessen in der Ottakringer Brauerei und traten bei den österreichischen Staatsmeisterschaften der Sommeliers für Bier gegeneinander an.

Schaumkronen für Biersommelier-Staatsmeister

Im großen Finale mussten die Besten ihrer Zunft ein ihnen unbekanntes Bier im Rahmen einer Showpräsentation vorstellen. Zur Auswahl standen für jeden Teilnehmer jeweils drei Biere woraus ein Bier ausgewählt und präsentiert werden musste. Neben theoretischen Kenntnissen konnten die Kandidaten ihre Expertise rund um Hopfen und Malz praktisch demonstrieren und die Feinheiten der Biere mit allen Sinnen erkennen. Zur Auswahl standen Bierspezialitäten, wie „Dunkle Materie“ von Brew Age (Black IPA), Schremser Vienna I.P. (Hopfengestopftes Wiener Lager), Stiegl-Hausbier „Zölibat“ (Triple-Bier), Gregorius aus dem Stift Engelszell (Trappistenbier), Kiesbye’s Waldbier Fichte (Strong Ale). Nach ausführlichem Kräftemessen und fesselndem Finale kürte eine hochkarätig besetzte Fachjury den neuen Biersommelier-Staatsmeister. Aus 38 Teilnehmern, darunter fünf Damen, setzte sich am Ende Michael Kolarik-Leingartner gegen eine starke Konkurrenz durch. Auf dem zweiten Platz folgten ex aequo Felix Schiffner (OÖ, amtierender Vize-Biersommelierweltmeister) und Julian Selinger (OÖ). Beide dürfen sich ab sofort Österreichischer Biersommelier-Vizestaatsmeister 2018 nennen.

Für die besten zehn Biersommeliers geht es 2019 nach Rimini (Italien), um für Österreich den Weltmeistertitel zu erkämpfen
Für die besten zehn Biersommeliers geht es 2019 nach Rimini (Italien), um für Österreich den Weltmeistertitel zu erkämpfen

Biersommelier-WM 2019 in Rimini

Parallel dazu qualifizierten sich die besten Zehn für die Nationalmannschaft, das „bierige A-Team“: Michael Kolarik-Leingartner (Wien), Felix Schiffner (OÖ), Julian Selinger (OÖ), Manuel Bartolacci (Wien), Philipp Geigern (Tirol), Christian Harringer (OÖ), Clemens Kainradl (Bgld), Harry Mittermaier (OÖ), Birgit Rieber (Wien) und Julia Telsnig (Tirol) werden für das Bierland Österreich 2019 in Italien um den Weltmeistertitel kämpfen. „Darauf freuen wir uns schon sehr. Schließlich kommen wir als Vizeweltmeister nach Rimini“, so Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes. Vergangenes Jahr errang der Oberösterreicher Felix Schiffner die Silbermedaille in Deutschland. „Jetzt aber möchte ich Michael Kolarik-Leingartner, Felix Schiffner und Julian Selinger – sowie dem ganzen Nationalteam – herzlich gratulieren. Es war ein toller Wettbewerb und Werbung für die heimische Bierkultur!“ Und bevor es nach Italien geht, stehen noch intensive Trainingslager in Kiesbye´s Bierkulturhaus in Obertrum bei Salzburg auf dem Programm.

Der Biersommelier auf einen Blick

Der Biersommelier ist ein Professionist für Bier: professionelles Kellermanagement, Einkauf, Lagerung, Schankhygiene, Kalkulation, Verkauf und fachgerechtes Service zählen zu seinen Aufgabengebieten. „Der Verband der Brauereien hat bereits 2006 das erfolgreiche dreistufige Ausbildungsprogramm zum zertifizierten Biersommelier gestartet. Und dieses ist mittlerweile zum Vorbild vieler Nationen geworden“, erklärt die Geschäftsführerin des Brauereiverbandes Jutta Kaufmann-Kerschbaum. Aktuell kann man an insgesamt zehn berufsbildenden höheren Schulen und Berufsschulen die Ausbildung zum Bier-Jungsommelier absolvieren. Derzeit gibt es 950 Absolventen. „Die große Nachfrage freut uns sehr und kommt der gehobenen Bier- und Genusskultur im Bierland Österreich zu Gute“, so Kaufmann-Kerschbaum. Biersommeliers werden seit 2014 an zehn Brauereistandorten ausgebildet. Bisher schlossen 1.292 Personen den Bildungslehrgang erfolgreich ab. Zudem hat das Bierland Österreich ca. 400 von weltweit 3.500 Diplom-Biersommeliers „Damit haben wir – umgelegt auf die Bevölkerungsanzahl – auch die höchste Dichte an Diplom-Biersommeliers weltweit“, freut sich Kaufmann-Kerschbaum. bierland-oesterreich.at

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top