Du bist hier
Home > Branchen Insider > Transgourmet plant neuen Standort in Wien-West

Transgourmet plant neuen Standort in Wien-West

Rendering des neu geplanten Transgourmet-Standortes in Auhof.
Rendering des neu geplanten Transgourmet-Standortes in Auhof.

Großhändler Transgourmet plant derzeit offenbar einen neuen Standort am westlichen Stadtrand von Wien in Auhof, wie eine Unternehmenssprecherin aktuell bestätigte. Derzeit läuft allerdings erst das Widmungsverfahren. Parallel dazu erfolgen diverse Prüfungen sowie die Vorbereitung der Bau- und Gewerberechtlichen Einreichungen. Baubeginn ist daher erst für das Jahr 2024 geplant, mit einer Fertigstellung ist erst im Laufe des Jahres 2026 zu rechnen.

Das in Betracht gezogene Areal ist aktuell Teil des Betriebsgebietes Auhof in der so genannten „Roten Zone“ des Fachkonzeptes „Produktive Stadt“. Aktuell befinden sich auf dieser Fläche eine aufgelassene Großtankstelle samt Autobahnraststätte und ein kleines Hotel mit 300 PKW-Stellplätzen, die Hochspannungsleitung und Verkehrsflächen für Zu- und Abfahrten.

Dritter C&C-Markt für Wien

Transgourmet plant, in Wien West einen Transgourmet Standort mit Cash & Carry Abholmarkt und Lager- und Logistikflächen für die Zustellung zu errichten. Zielgruppe des neuen – dann dritten (nach Wien Nord in 1210 Wien und Brunn/Gebirge im Süden Wiens) Standortes im Großraum Wien – sind (wie schon bisher) vorrangig Gastronomie- und Hotellerie Betriebe, aber auch Businesskunden im Bereich Handel und Gewerbe. Die insgesamte Gebäudefläche soll 21.500m2 betragen, die sich auf die Verkaufsfläche von ca. 4.000 m² sowie Lager- und Logistikflächen aufteilt.

Aktuell wird der Großraum Wien von Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) und Wien Nord aus bedient und beliefert. Künftig soll der Standort Wien West aufgrund der optimalen Lage sowohl als zentrale Anlieferstelle für Lieferanten als auch als Zustellstandort für einen Großteil des Wiener Stadtgebiets fungieren.

„Modernster und energieeffizientester Markt Österreichs“

In Wien-West soll überdies der modernste und energieeffizienteste Markt in ganz Österreich entstehen. So wird beispielsweise die Dachfläche sowohl mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet als auch begrünt werden, wodurch in Summe die versiegelte Fläche geringer ausfällt als bisher! Das Bestreben Transgourmets lautet, mit der hauseigenen Photovoltaik-Anlage die geplante E-LKW Flotte mit Energie aus der Kraft der Sonne versorgen zu können.

Der Standort soll ab 2030 außerdem als gänzlich CO2-neutraler Standort betrieben werden – alle LKW mit alternativen Antrieben ausgestattet und die PKW-Flotte des Außendienstes eine rein elektronische sein. Die Heizung soll primär über Wärmerückgewinnung erfolgen.

Ähnliche Artikel
Top