Du bist hier
Home > Shaker > ÖWM-Winterkampagne: „Auf zum Weinkehrschwung!“

ÖWM-Winterkampagne: „Auf zum Weinkehrschwung!“

ÖWM-Winterkampagne Österreichischer Wein will sich beim Skifahren als Alternative zu Bier, Jagatee & Co etablieren und lädt in den Bergen zum Anstoßen ein.
Österreichischer Wein will sich beim Skifahren als Alternative zu Bier, Jagatee & Co etablieren und lädt in den Bergen zum Anstoßen ein.

„Auf zum Weinkehrschwung!“ – mit diesem Slogan will die ÖWM (Österreich Wein Marketing GmbH) ab Mitte Dezember in Österreichs Skigebieten Gusto auf ein Glas Grünen Veltliner, Zweigelt & Co machen. Werbesujets auf Sessellift-Sicherheitsbügeln sollen die Aufmerksamkeit der Gäste in Tirol, Vorarlberg, Salzburg und der Steiermark auf Österreichs Weine lenken. So können die Touristen schon während der Liftfahrt überlegen, wie sie den Skitag genussvoll ausklingen lassen. Mit gezielten Online- und Social-Media-Anzeigen soll zudem die Werbewirkung der Kampagne verstärkt werden. „Ein Skiurlaub in Österreich ist nur vollständig, wenn man auch unsere ausgezeichneten Weine probiert hat – das wollen wir den Gästen vermitteln!“, erklärt Chris Yorke, Geschäftsführer der ÖWM.


Bis Ende April wird die Kampagne in den Skigebieten laufen. Alle Werbemittel verweisen auf die Website weinkehrschwung.at. Dort finden die Besucher Tipps zu Speisen-und-Wein-Kombinationen, Österreichs Top-Weinen sowie zu Skihütten mit Schwerpunkt auf Weingenuss, Wirtshäusern und Restaurants. Insgesamt rechnet die ÖWM mit 17 Mio. Sichtkontakten aller Werbemaßnahmen bei den Gästen.

Schulungen für Service-Person

Bereits ab Anfang Dezember startet die ÖWM auch eine Schulungsoffensive in der westösterreichischen Gastronomie. Damit soll das Servicepersonal in den Skigebieten speziell für den Verkauf heimischer Weine motiviert und vorbereitet werden. „Österreichs Gastronomen sind sehr wichtige Partner für unsere Weingüter! Sie sind die Vermittler zwischen unseren Weinen und ihren Gästen“, unterstreicht Yorke. „Umso wichtiger ist es, dass wir einen engen Kontakt zu ihnen pflegen und sie davon überzeugen, dass zu ihren Speisen am besten unsere hervorragenden Weine passen!“

 

Ähnliche Artikel
Top