Du bist hier
Home > Branchen Insider > Termine > Lenz Moser goes ProWein 2019

Lenz Moser goes ProWein 2019

Lenz Moser ProWein : Erstmals steht Ing. Michael Rethaller als Chefönologe bei Lenz Moser auf der ProWein für Auskünfte zur Verfügung. Er hat diese Position mit Jahresbeginn 2019 von Ing. Ernest Großauer übernommen
Erstmals steht Ing. Michael Rethaller als Chefönologe bei Lenz Moser auf der ProWein für Auskünfte zur Verfügung. Er hat diese Position mit Jahresbeginn 2019 von Ing. Ernest Großauer übernommen

Die Weinkellerei Lenz Moser stellt auf der ProWein 2019 ihre beiden neuen Weine in den Fokus: Servus 5 % und Lenz Moser Kremstal DAC Grüner Veltliner bieten Anlass für Gespräche über die neuen Trends in der Weinbranche. Als Chefönologe steht Michael Rethaller erstmals für Auskünfte zur Verfügung, der diese Position mit Jahresbeginn 2019 von Ernest Großauer übernommen hat. (Lenz Moser, Halle 13 / D30)

Qualität aus Österreich

Zu hundert Prozent Qualität aus Österreich – das garantiert die Weinkellerei Lenz Moser für ihr gesamtes Sortiment. „Servus 5 %“ steht für den Trend zu Wein mit geringem Alkoholgehalt. Als leichter Wein mit nur fünf Volumenprozent Alkohol setzt er als alkoholarmer Wein neue Maßstäbe. Durch ein spezielles Verfahren wird der Alkoholgehalt reduziert, während der Weingeschmack voll erhalten bleibt.

Herkunft war uns schon immer wichtig

Lenz Moser Kremstal DAC Grüner Veltliner ist die Antwort auf die verstärkte Regionalitäts-Nachfrage. Kremstal DAC ist ein würziger Grüner Veltliner, der im Kremstal auf Lössböden mit kompaktem Untergrund und hoher Wasserspeicherkapazität ideale Bedingungen findet. Die gegen kühle Nordwinde geschützte Lage mit noch spürbar pannonischem Einfluss aus dem Osten bringt reife und aromatische Weine mit schön eingebundener Säure hervor. Die Trauben für diesen Wein reifen in den Rohrendorfer Weingärten in unmittelbarer Nachbarschaft der Weinkellerei Lenz Moser. „Herkunft war uns schon immer wichtig. Mit diesem neuen Wein wollen wir zusätzlich die Partnerschaft mit unseren regionalen Traubenlieferanten hervorheben“, so Michael Rethaller, Chefönologe von Lenz Moser.

Geschäftsbeziehungen des Vertrauens

Die Lenz Moser AG erwirtschaftet mit ihrem vielseitigen Sortiment einen Jahresumsatz von knapp 40 Millionen Euro. Die Exportquote beträgt 25 Prozent. Für die Teams von Lenz Moser ist die ProWein seit jeher ein Ort des freundschaftlichen Zusammentreffens mit allen Vertriebspartnern, zumal persönlicher Kontakt und gegenseitiger Austausch in sämtlichen Belangen großgeschrieben werden. Ein wichtiger Parameter für die langfristigen und vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen. Natürlich stehen auch weitere Weinlinien auf der ProWein zur Verkostung bereit.

ProWein 2019, Lenz Moser, Halle 13 / D30

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top