Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Espresso, Lunch und After Work-Cocktail: Die „Praterstrasse“ als Hybrid-Bar

Espresso, Lunch und After Work-Cocktail: Die „Praterstrasse“ als Hybrid-Bar

Hybrid Bar Wien Leopoldstadt Neueröffnung
Retro-Elemente, kombiniert mit modernen Materialien: Die „Praterstrasse“ präsentiert sich als stilvoll inszenierte Hybrid-Bar

Ein Multichannel-Gastrokonzept auf hohem Niveau nahe des Donaukanals hält in der Wiener Leopoldstadt Einzug. Verantwortlich dafür zeigen sich die zwei erfahrenen Clublegenden Heinz Tronigger und Hennes Weiss, die mit der „Praterstrasse“ Wiens Barkultur um einen neuen Hotspot mit innovativem Gesamtpaket und kosmopolitischer Attitüde erweitern.

„Praterstrasse, das ist die Coolness des Zweiten, gepaart mit internationalem Anspruch an Architektur und Design, innovativem Sound- und Lichtkonzept sowie aufregender Gastronomie und Servicequalität“, so Heinz Tronigger und Hennes Weiss, die zusammen 40 Jahre Club-, Musik- und Gastronomieerfahrung vereinen und sich das Ziel gesetzt haben, einen neuen Sinn für qualitatives Ambiente in Wien zu kreieren.

Der Startschuss zur „Praterstrasse“ fällt mit der Kernkompetenz der Gründer: als Bar, mit gehobener Gastronomie, einer feinen Selektion aufregender Signature Cocktails, biodynamischen Weinen, den hierzulande noch viel zu unterrepräsentierten Sake, Mezcal- und Tequilaspezialitäten sowie dem besten Sound der Stadt. Eine neu erbaute Fassade sowie ein kommunikatives Café- und Tagesbarkonzept – inklusive geplantem Gastgarten – sorgen für Kommunikation nach innen und außen. Ab Sommer 2020 wird das Konzept durch eine Coffee-to go- sowie Foodstand-Theke ergänzt.

Aufbauend auf der Einreichplanung von Arkan Zeytinoglu Architects und unter der Leitung von Designer Philipp Brandstätter sowie Interieur Designer Andreas Pust stellte man sich der anspruchsvollen Herausforderung, den ehemaligen Fernsehstudios eine neue Identität zu geben. Die Aufgabenstellung der Bauherren: einen Brückenschlag zwischen der Disco-Musik der 70er Jahre, hin zur modernen House-Musik im Design abzubilden. Dabei kombinierte man Retro-Elemente mit modernen Materialien. So gibt es Aluminiumschaum-Platten neben Calacatta-Marmor, Lichtdecken frei nach Verner Panton neben High-Tech-Lamellen, die eine ganze Wand mit animiertem Licht zum Leben erweckt.

Im Rahmen des Hybrid-Konzepts verwandelt sich die Lokalität vom morgendlichen Espresso, einem Mittags-Lunch & Take-Away-Ort bzw. Nachmittags-Café hin zur Afterwork-Cocktail-Bar – und ab 21 Uhr zu einer Nacht-Location mit extra eingerichtetem „Raum-im-Raum“-Hinterzimmer (inklusive speziellem Noise-Cancelling) mit Tanzfläche.

Weitere Informationen: www.praterstrasse.wien

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top