Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > Hochriegl Rosé gibt’s jetzt auch alkoholfrei

Hochriegl Rosé gibt’s jetzt auch alkoholfrei

Hochriegl Rosé gibt’s jetzt auch alkoholfrei

Die heimische Sektkellerei Schlumberger erweitert ihr Sortiment in diesem Sommer um eine alkoholfreie Alternative zum klassischen Hochriegl Rosé-Schaumwein Rosé Brut Klassik. Entsprechend des in den letzten Jahren stetig gewachsenen Trends zu Rosé-Weinen und Schaumweinen kommt von Hochriegl damit ein Novum in diesem Produktsegment. Die alkoholfreie Alternative zum Rosé Brut Klassik will sich an alle wenden, die auf Alkohol, aber nicht auf Genuss verzichten wollen. Hochriegl Alkoholfrei Rosé überzeugt durch seine dezente Süße, sein frisches Beerenaroma und seine lachsrosa Farbe mit zarten Bernsteinreflexen. Er eignet sich gut als Begleiter zu Mehlspeisen wie Marillenknödeln oder Kaiserschmarrn, erfrischend als gut gekühlter Aperitif an heißen Sommertagen oder als Basis für diverse kreative Virgin-Cocktails.

Die Lust auf Rosé ist riesig – und in Österreich betrifft diese Entwicklung vor allem den Schaumwein. Im Jahr 2020 wuchs der Rosé-Schaumweinmarkt im Absatz hierzulande um ganze 37,5 Prozent, 2021 legte Rosé mit einem erneuten Wachstum von 30,8 Prozent nach. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Absatzzahlen von Schlumberger wider. Die Schlumberger Rosé-Produkte verzeichnen in den letzten Jahren ein konstantes Verkaufswachstum. Mit der Einführung eines alkoholfreien Rosé-Sekts sieht sich Schlumberger doppelt am Puls der Zeit, denn auch der Trend zu dealkoholisierten Getränken im Sinne einer bewussten Lebensführung ist nach eigenen Angaben ungebrochen.

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.