Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Aus der Branche > Traditioneller Gastronomiebetrieb mit Gastgarten im Schloss Waldreichs sucht Nachpächter

Traditioneller Gastronomiebetrieb mit Gastgarten im Schloss Waldreichs sucht Nachpächter

Die Windhag Stipendienstiftung für NÖ schreibt die Neuverpachtung des Gastronomiebetriebes im Schloss Waldreichs, in 3594 Franzen aus: Konkret handelt es sich um ein Restaurant mit 3 Gasträumen und sonnigem Gastgarten, im unmittelbaren Umfeld der Stauseen Ottenstein und Dobra, neben beliebten Ausflugszielen sowie dem historischen Greifvogelzentrum Schloss Waldreichs und umgeben von vielfältiger Natur und Wandermöglichkeiten. Auch für Motorrad- oder Radfahrer ein angenehmer Stopp. (E-Ladestation für PKW und E-Bikes vorhanden)

  • Gastronomieobjekt: Gastraum mit Küche und Nebenräumen ca.380 m²
  • ca. 80 Sitzplätze
  • große Terrasse mit Sonnenschirmen; (14 Garnituren á 8 Personen)
  • Lager ca. 30m² (Kühl und Tiefkühlzelle)
  • Lokaleinrichtung/Gerätschaft vorhanden
  • Mtl. Pacht: € 500,00 netto (Verhandlungsbasis) zzgl. mtl. Betriebskosten von ca. € 350,00 netto

Bewerbungsfrist: 15.02.2023

Bewerber haben keinen Rechtsanspruch auf Abschluss eines Pachtvertrages.Der Pachtbeginn wird mit 1. April 2023 festgelegt und das Pachtverhältnis auf ein Jahr abgeschlossen mit Aussicht auf Verlängerung. Die Verpächterin legt auf die persönliche Führung und Anwesenheit des Pächters/der Pächterin im Betrieb großen Wert. Es wird vom zukünftigen Pächter bzw. der Pächterin ein Konzept gefordert, welches folgende Themenbereiche umfassen soll:

  • Organisationsstruktur und Betriebsform (z.B.: Schwerpunkte und Bekanntgabe der geplanten Öffnungszeiten)
  • Angebotsgestaltung (Speisen und Getränke)
  • Servicequalität
  • Angabe von Referenzen, allfällige Firmenbuchauszüge
  • Fachliche Voraussetzungen und die persönliche Erfüllung der gewerberechtlichen Voraussetzungen zur Führung eines Gastronomiebetriebes (Konzessionsberechtigung) durch den Pächter bzw. die Pächterin oder im Rahmen einer Gesellschaft durch den gewerberechtlichen Geschäftsführer D

ie Kaution beträgt drei Monatsmieten (inkl. Betriebskosten). Die Qualität des Betriebskonzeptes wird neben einem persönlichen Gespräch ein maßgebliches Kriterium bei der Vergabeentscheidung sein. Auf regionale Produkt- und Speisenangebote wird seitens der Verpächterin großen Wert gelegt. Die schriftliche Pachtbewerbung samt Betriebskonzept ist bis 15. Februar 2023 beim Gut Ottenstein mit dem Zusatzvermerk „Pachtangebot Gastronomie“ einzureichen.

Kontakt: Tel.: 02988 / 6530, E-Mail: forstamt@ottenstein.at

Ähnliche Artikel
Top