Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > Coke zero mit neuer Rezeptur

Coke zero mit neuer Rezeptur

Coke zero Rezeptur Coca zero Produktverkostung mit Petra Burger (l.), Anuscha Kapdi (beide Coca-Cola Österreich) und Koch Alexander Kumptner.
Coca zero Produktverkostung mit Petra Burger (l.), Anuscha Kapdi (beide Coca-Cola Österreich) und Koch Alexander Kumptner.

2007 hat Coca-Cola neben dem eher auf eine weibliche Zielgruppe zugeschnittenen Coke light auch eine „männlichere“ zuckerfreie Variante präsentiert, das Coke zero, das seitdem einen festen Platz im Portfolio von Coca-Cola gefunden hat, aktuell mit einem Anteil von über zehn Prozent. Nachdem zuckerfreie Limonaden aber weiterhin im Trend liegen – im vergangenen Jahr war das volumensmäßige Wachstum zweistellig – hat Coke seine Zero-Variante jetzt neu aufgelegt. Die Inhaltsstoffe sollen dabei gleich geblieben sein, nur der Geschmack hat sich durch eine neue Mischung der Zutaten noch ein wenig mehr dem Original angenähert. „Mit dem neuen Coca-Cola zero wollen wir insbesondere auch jene Konsumenten ansprechen, die derzeit keine Coke zero Trinker sind und nach einer kalorienfreien Option nahe am Coca-Cola Original-Geschmack suchen,“ erläutert Petra Burger, Communications Director, die Hintergründe der aktuellen Weiterentwicklung.


From zero to hero

In der begleitenden Kampagne stellt Coca-Cola mit der Frage „Best Coke Ever?“ in den Raum, ob diese Geschmacksevolution für die Konsumenten vielleicht das beste Coke aller Zeiten ist. „Wir glauben, dass wir mit der neuen Rezeptur dem erfrischenden Coca-Cola Original-Geschmack schon ganz nahe kommen und laden alle ein, sich ein Bild zu machen“, so Petra Burger, „der Weg dorthin gelingt nur über testen, testen, testen“. Auch TV-Starkoch Alexander Kumptner hat das neue Coke zero bereits verkostet: „Der Geschmack ist noch runder, und harmonisiert die durch den Süßstoff bisher hervorgerufenen Spitzen“, analysiert der Gastronom die neue Variante.

Neues Markendesign für die Coca-Cola Familie

Ab Juli erstrahlt Coca-Cola zero außerdem in einem runderneuerten Look: „Nach der Einführung der One Brand Strategie, die 2016 weltweit alle Coca-Cola Varianten unter einem gemeinsamen Dach vereint hat, wurden die Etiketten der Coca-Cola Produkte nun erstmals weiterentwickelt. Mit dem Wechsel vom weißen zum schwarzen Schriftzug erhält die Coca-Cola zero Verpackung ein unverwechselbares Aussehen mit hohem Wiedererkennungswert im Regal und am Tisch“, erklärt Anuscha Kapdi, Brand Managerin bei Coca-Cola Österreich, die neue Optik. Das intuitive Farbnavigationssystem findet sich zukünftig auch auf den Packungen vom originalen Coca-Cola mit weißem Schriftzug auf rotem Hintergrund und Coca-Cola Light wieder, das in den kommenden Monaten zu einem silbernen Hintergrund mit rotem Schriftzug wechselt.

Ähnliche Artikel
Top
Datenschutz
Wir, H1 Medien & GASTRO Verlag GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, H1 Medien & GASTRO Verlag GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: