Du bist hier
Home > Branchen Insider > Hotellerie/Tourismus > Aus „The Ring“-Hotel wird „The Amauris Vienna“

Aus „The Ring“-Hotel wird „The Amauris Vienna“

Ein Grand Deluxe Room im The Amauris Vienna.
Ein Grand Deluxe Room im The Amauris Vienna.

Aus dem ehemaligen Luxushotel „The Ring“ am Kärntner Ring in Wien wurde ein völlig neu gestaltetes Boutique-Luxus-Hotel mit dem Namen „The Amauris Vienna“ (der Name kommt von einer besonderen Schmetterlingsart). Hochwertigste Materialien – viel Holz und Marmor – verbunden mit einem individuellen, personalisierten Angebot sollendas neue Highlight der Relais & Châteaux Gruppe in Wien kennzeichnen. 62 Einheiten inkl. 17 Suiten bietet das neue Hotel. Das gastronomische Konzept soll vor allem auch lokale Gäste ansprechen und umfasst das Gourmetrestaurant Glasswing sowie das gleichnamige Bistro inkl. Bar.

Knapp zwei Jahre hat die komplette Renovierung des The Amauris Vienna gedauert. Auf 4.190 Quadratmetern wurden mehr als 160 Tonnen Marmor verarbeitet. Erhalten wurden das ehrwürdige Treppenhaus, der historische Aufzug, der kunstvolle Stuck in den hohen Räumlichkeiten und natürlich die klassische Ringstraßenfassade, welche von Grund auf saniert wurde. „Das Wesentliche ist die persönliche Note, die wir unseren Gästen bieten wollen. Sie sollen sich wie in einem Wohnzimmer eines Wiener Ringstraßen Palais‘ fühlen. Wir sind stolz, dass wir in einer perfekten Lage zwischen Staatsoper und Musikverein ein neues, feines, kleines urbanes Hideaway geschaffen haben“, schwärmt die General Managerin des The Amauris Vienna, Nicole Zandt.

Restaurant und Bistro

Ein wichtiges Element des neuen The Amauris Vienna ist die Gastronomie. Das im Erdgeschoss direkt an der Ringstraße gelegene Glasswing Bistro & Bar steht seinen Besuchern ganztägig offen. An der Ecke Kärntner Ring – Akademiestraße befindet sich das Glasswing Gourmetrestaurant mit 45 Sitzplätzen. Dank der Neugestaltung können die Fensterelemente im Erdgeschoss komplett geöffnet werden und ermöglichen eine großzügige Verbindung zum Gastgarten, der sowohl vom Bistro als auch vom Restaurant direkt erreichbar ist.

Chef de Cuisine ist Alexandru Simon (29), der von Dienstag bis Samstag ein 7-Gänge-Gourmetmenü mit Weinbegleitung serviert. Selbstverständlich gibt es auch eine umfassende à la carte Auswahl. Die Grundprodukte kommen dabei primär von heimischen Produzenten und Züchtern.

Cocktails auch als Essensbegleitung

Das Bistro zeichnet sich durch eine klare Linie aus, österreichisch inspiriert mit mediterranem Touch. Unter dem erfahrenen Bartender Maximilian Wölle (31) bietet die Bar hauseigene Kreationen und ebenso alle klassischen Cocktails, die teilweise auch die Gerichte im Gourmetrestaurant begleiten. Das Glasswing Bistro & Bar ist täglich geöffnet.

Ein Schwerpunkt liegt auf dem umfassenden Weinangebot mit mehr als 350 Top-Kreszenzen aus aller Welt. Ein besonderes Augenmerk hat Sommelier Max Populorum (26) dabei auf Österreich, Italien, Frankreich und die Neue Welt gelegt. Das Angebot reicht vom österreichischen Grünen Veltliner bis hin zur Weltklasse mit Montrachet oder Château Pétrus.

Ähnliche Artikel
Top