Du bist hier
Home > Shaker > Leere Zimmer gegen Autos tauschen

Leere Zimmer gegen Autos tauschen

Leere Zimmer gegen Autos tauschen Ein Tauschgeschäft für Hoteliers der gehobenen Klasse im Alpenraum bietet die Firma „Alpenauto“ an.
Ein Tauschgeschäft für Hoteliers der gehobenen Klasse im Alpenraum bietet die Firma „Alpenauto“ an.

Das Tiroler Unternehmen „Alpenauto“ hat ein neues Geschäftsmodell entwickelt, das eine Twin-Win-Chance für Hoteliers generieren soll: Besonders in den Nebensaisonen haben Hoteliers freie Zimmerkapazitäten. Die Mitarbeiter stehen bereit und eigentlich wäre es schön, wenn auch die letzten Zimmer noch belebt wären. Der Aufwand wäre nahezu derselbe. Und genau an diesem Punkt, setzt Ralph Mairhofer mit seiner neuen Geschäftsidee an.


Alpenauto verleiht Fahrzeuge unterschiedlicher Marken an die Hotellerie. Der Hotelier kann das gewählte Fahrzeug selbst benutzen oder es an seine Gäste weitervermieten. “Wir haben über zwanzig Alpenauto-Partner in Tirol mit Marken wie Porsche, Audi, BMW, Mercedes, VW, Peugeot und viele mehr, mit denen wir über 90 Prozent aller Fahrzeugmarken abdecken und diese für unsere Kunden ins Alpenauto Tauschgeschäft bringen können“, erklärt Mairhofer stolz.

Twin-Win-Chance

„Bezahlt“ wird mit Zimmergutscheinen für die Zeit außerhalb der Hauptsaison. Der Hotelier kann die Zeit, in der ein Gast diese Gutscheine einlöst, selbst auswählen. So steht es im Vertrag. Ein weiterer Vorteil: Zimmer, die ansonsten leer stehen würden, werden belebt. Die Auslastung des Betriebes erhöht sich und auch viele Zusatz-Dienstleitungen werden verkauft.

Alpenauto übernimmt für den Hotelpartner alle Kosten des gewünschten Fahrzeugs inklusive Vollkasko mit Weitervermietungsrecht, Haftpflicht, Fahrzeugsteuern, Servicekosten und Reparaturkosten. Der Vertrag läuft drei oder vier Jahre, zum Ende sogar mit günstiger Kaufoption für den Hotelier. Das Verwertungsrisiko bei Rückgabe des Fahrzeugs trägt der Autohändler. Info: www.alpenauto.eu

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.