Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Portrait > „Wann Feierabend ist, bestimmt jeder selbst“

„Wann Feierabend ist, bestimmt jeder selbst“

Geschäftsführerin Gabriele Ströck: „‚Ströck-Feierabend‘ steht für die kleine Auszeit vom Alltagsstress und die bewusste Pause.“

Geschäftsführerin Gabriele Ströck: „‚Ströck-Feierabend‘ steht für die kleine Auszeit vom Alltagsstress und die bewusste Pause.“
Foto links: Lukas Lorenz , Foto rechts: Ströck


Der Name täuscht: Das zweite Ströck-Feierabend-Restaurant in Wien ist hauptsächlich ein Frühstücks- und Tageskonzept.


2014 hat die Bäckereikette Ströck mit dem „Ströck-Feierabend“ im 3. Bezirk in Wien erstmals auch gastronomischen Boden betreten. Vor wenigen Wochen fand die Eröffnung des zweiten Lokals dieses Namens in der Burggasse, im 7. Bezirk statt. Allerdings könnte der Name für Verwirrung sorgen: Geöffnet ist unter der Woche nämlich von 6 bis lediglich 19 Uhr, am Wochenende von 7 bis 14 Uhr. Eine Mogelpackung also? Geschäftsführerin Gabriele Ströck lacht: „‚Ströck-Feierabend‘ steht für die kleine Auszeit vom Alltagsstress und die bewusste Pause. Das findet für viele Menschen schon vor der Arbeit beim Frühstück oder bei einem kurzen Kaffee statt. Andere gönnen sich gerne zu Mittag eine Pause und viele schätzen nach der Arbeit die Entspannung bei einem guten Drink oder einem Glas Wein.

Wann der Feierabend-Moment ist, bestimmt jeder selbst. Damit entspricht das Ströck-Feierabend-Konzept der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitswelt und der Selbstbestimmung der Menschen. Wir streben ab Herbst allerdings eine Ausdehnung der Öffnungszeiten in den Abend hinein an, um unseren Gästen auch einen ansprechenden Tagesausklang zu bieten.“

Kurze Transportwege

Prinzipiell wird im „Feierabend“ ganztägig Kulinarik rund ums Brot serviert. Ströck: „Als Bäckerfamilie schlägt unser Herz allerdings besonders für das Frühstück, das in der DNA unseres Brotberufs liegt. Die Karte wird laufend um saisonale Gerichte aus der Region erweitert und angepasst.“ Nahezu alle Produkte kommen aus der nächsten Umgebung, haben kurze Transportwege und verursachen sehr geringe CO2-Emissionen. Der passende Start in den Tag soll beispielsweise mit „Oma Ströcks Frühstückssemmel“ (mit Bio-Spiegelei und gebratenem Bio-Beinschinken) klappen, „Feierabend Shakshuka“ (Ragout aus Paradeisern, Zucchini und Kichererbsen mit zwei Bio-Eiern und Gartenkräutern mit einem Stück Gebäck nach Wahl vom Brottisch) oder diversen klassischen Eiergerichten gelingen. Aber natürlich kommen auch Freunde des süßen Frühstücks oder von Wurst und Käse hier auf ihre Kosten. Untertags bietet man etwa „Paradeiser- Wassermelonen-Salat“, „Beef Tartar“, einen veganen „Feierabend Black Bean Burger“ oder ein „Grilled Cheese Sandwich“

Frühstück bis zum späten Nachmittag

Wann die richtige Zeit für ein Frühstück ist, entscheidet dabei der Gast relativ frei: Unter der Woche serviert die Crew um Restaurantleiter Stefan Scheichenstein bis Mittag Frühstück und am Wochenende bis in den späten Nachmittag – damit soll auch einem ausgedehnten Brunch mit Freunden nichts im Weg stehen. „Das gemeinsame Frühstück, After Work oder der Kaffee mit Freunden ist nach Jahren der Einschränkungen und Entbehrungen wieder ein Highlight für die Menschen. Auch geschäftlich trifft man sich wieder sehr gerne zum Essen. Dieser Trend hat bereits vor der Pandemie eingesetzt und sich in den letzten Jahren spürbar verstärkt“, so Gabriele Ströck abschließend. stroeck-feierabend.at

Ähnliche Artikel
Top