Du bist hier
Home > Covid-19 (Corona Virus) > Wiener Marktamt: Strenge Kontrollen für Lebensmittelsicherheit

Wiener Marktamt: Strenge Kontrollen für Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit


Bei unangemeldeten Kontrollen werden derzeit Gemeinschaftsverpfleger und Lebensmittelhersteller, wie Bäckereien und Feinkosthersteller überprüft.

Um den Schutz der Gesundheit bestmöglich zu sicherzustellen, ist das Wiener Marktamt weiterhin im Einsatz. „Ich bedanke mich bei den so engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Wiener Marktamtes, die gerade in diesen Zeiten sehr gefordert sind. Die Versorgung mit sicheren Lebensmitteln ist das Gebot der Stunde und die strengen Kontrollen dienen dem Schutz der Bevölkerung“, so Konsumentenschutzstadträtin Ulli Sima.

Fokus auf Hochrisiko-Lebensmittelbetriebe

Besonderes Augenmerk legen die Mitarbeiter des Wiener Marktamtes aktuell auf Betriebe, die entweder selbst Lebensmittel herstellen oder auch an Risikogruppen verteilen. Konkret sind das große Lebensmittelhersteller, Bäckereien, Feinkosthersteller, Wursterzeugerbetriebe, Großküchen, Wohltätigkeits-Küchen und auch Krankenhäuser.

Strenge Hygienemaßnahmen

Gerade in Krankenhäusern ist eine Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit momentan besonders wichtig. Zusätzlich müssen auch alle Betriebe, die Lebensmittel verarbeiten oder in Verkehr bringen, kontrolliert werden. Größtenteils habe man die Produktion in den genannten Betrieben aufgrund entsprechender Beratungen des Marktamtes bereits optimiert: Personalhygiene ist noch wichtiger als sonst. Außerdem wurden Dienstmannschaften zusammengestellt, die getrennt von einander arbeiten.

Wochen- und Bauernmärkte geöffnet

Zum Schutz der Bevölkerung werden Wochen- und Bauernmärkte lebensmittelrechtlich laufend unter die Lupe genommen. Bereits letzte Woche hat das Marktamt Marktstände so umgestellt, dass genug Sicherheitsabstand vorhanden ist. „Die Wiener können sich auf ihr Marktamt verlassen. Das Motto des Marktamtes ‚Unsere Kontrollen für Ihre Sicherheit, unsere Märkte für Ihre Vielfalt’ bleibt vollinhaltlich aufrecht“, betont Andreas Kutheil, Chef des Marktamtes Wien.

Nähere Informationen gibt es unter der kostenlosen Lebensmittel-Hotline 01 4000-8090.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top