Du bist hier
Home > Rezepte > Hauptspeisen Rezepte > Gemüse & Vegetarische Rezepte > Spargel mit Sesam-Essig-Dressing

Spargel mit Sesam-Essig-Dressing

Spargel Rezept mit Sesam-Essig-Dressing

Zutaten für 6 Personen

  • 600 g Spargel
  • 1 EL Canola-Öl [Rapsöl]
  • 2 TL goldene Sesamsaat
  • 2 TL schwarze Sesamsaat
  • 2 TL weiße Sesamsaat
  • 3 EL brauner Reisessig
  • 3 EL Mirin
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 Prise Meersalzflocken

Zubereitung

Die dreierlei Sesamsaat verleiht dem Spargel einen dezenten Geschmack und eine schöne Farbkombination. – Wasser in einem großen Topf bei starker Hitze aufkochen. Die Enden des Spargels abbrechen. Je nach Dicke 2 – 5 Minuten blanchieren, bis die Stangen knackig-zart sind. Unter fließendem kaltem Wasser abschrecken, in einem sauberen Küchentuch trocken tupfen und diagonal in 2 cm lange Stücke schneiden. Das Öl in einer kleinen Pfanne bei schwacher bis mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Sesamsaat in die heiße Pfanne geben. Unter Rühren ca. 1 Minute erhitzen, bis das Sesamaroma aufsteigt. Die Sesamsaat in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen. Die Spargelstücke mit der abgekühlten Sesamsaat, Essig, Mirin, Sojasauce und Salz vermengen. Lauwarm oder am nächsten Tag kalt als Salat oder Gemüsebeilage servieren.

Zum Buch:

Japan. Das Kochbuch

Japan. Das Kochbuch von Nancy Singleton Hachisu. Phaidon by ZS, 464 Seiten, 41,20 Euro

Die japanische Küche fasziniert Profiköche auf der ganzen Welt. Ob Sushi, Tempura, Taiyaki oder Ramen, der Einfluss der japanischen Küche auf die internationale Foodszene bleibt ungebrochen. In „Japan – Das Kochbuch“ wird die japanische Küche von der gebürtigen Kalifornierin Nancy Singleton Hachisu umfassend präsentiert und für jedermann zugänglich gemacht. Gemeinsam mit ihrem japanischen Ehemann lebt sie auf einem traditionellen Bauernhof in der ländlichen Präfektur Saitama. Die Autorin, Food-Expertin und Repräsentantin für japanisches Slow Food hat in ihrem Buch über 400 Rezepte zusammengetragen, die von ihr überarbeitet und verfeinert wurden. Entstanden ist eine facettenreiche Rezeptsammlung, mit der die Autorin die große Vielfalt der japanischen Kochkunst abbildet. Die Gerichte reichen von Suppen, Nudeln, Reis über Fisch, Fleisch, Eingelegtes und Gemüse bis hin zu Süßem und Gebäck. www.zsverlag.de

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top