Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Aus der Branche > Der Start war holprig!

Der Start war holprig!

Seminar- und Eventhotel Krainerhütte


Wie in allen Betrieben wurde auch im Seminar- und Eventhotel Krainerhütte der 19. Mai herbeigesehnt. Aber wirklich gut war damit bei weitem nicht alles.


Denn sowohl Seminare als auch Hochzeiten, die für das Hotel Krainerhütte wesentliche Geschäftsfelder sind, brauchen längere Vorlaufzeiten – da war also nichts ab dem 19. Mai. Zudem war und ist hier die Unsicherheit, wie es im Herbst weitergehen wird, wenn es im Seminarbereich wieder losgeht, noch immer groß. Rund vier Monate braucht es, bis ein Seminar steht, man ist daher schon ein bisschen nervös. Und für Hochzeitspaare war das letzte Jahr sowieso ein kleines Drama, wie Direktor Roland Hirtenfelder erzählt: „Ein Brautpaar hat seine für letztes Jahr geplante Hochzeit heuer auf einen Dienstag verlegt, damit mit Ausnahme des Jahres zumindest die anderen Daten bei der Gravur im Ehering stimmen!“

Mit 50 Prozent Verlust im Seminarbereich rechnet Roland Hirtenberger im heurigen Jahr, was zwar halbwegs kostendeckend ist, aber von Gewinn keine Rede sein kann. Es geht darum, am Markt präsent zu sein – vor allem im Herbst muss geöffnet sein – Auslastung hin oder her – weil dann der Verkauf für den Frühling läuft.

Eine der größten Herausforderungen für Hirtenfelder sind die derzeit geltenden Abstandsregeln: Acht Seminare hatte die Krainerhütte bereits in der ersten Juni-Woche – mit 79 Gästen. Zur gleichen Zeit im Jahr 2019 waren es zehn Seminare – aber mit 162 Gästen. Und genau das schlägt sich betriebswirtschaftlich zu Buche. Roland Hirtenberger ist trotzdem optimistisch: „Die Firmen sparen nicht, nach der langen Homeoffice-Phase ist Teambildung wichtiger denn je!“ Bis dieser Geschäftszweig wieder voll anläuft, konzentriert sich die Krainerhütte auf den Individualgast und eine Rückbesinnung auf die Natur.

Waldness – ein Gesundheitsangebot

Passend dazu wurde Waldness als zertifiziertes Gesundheitsangebot ins Programm genommen. Das Hotel Krainerhütte ist nun Partner der Angebotsgruppe und nützt die Lage mitten im Biospährenpark für Wald-Erlebnisse. Jeden Samstag geht es nun mit Walderlebnis- Pädagogen der Österreichischen Bundesforste für zwei Stunden in den Wienerwald und in den hoteleigenen Spirit Park zu geführten Waldwanderungen. Waldness ist auch Teil der Incentives im Seminarbereich und bei 70 Prozent Seminargästen und einer Zahl von 27.000 Teilnehmern pro Jahr hat das schon ordentlich Potenzial. www.krainerhuette.at

Aus der GASTRO 06-07/21
Abonnieren Sie jetzt GASTRO das Fachmagazin um € 55,--/ Jahr.

Das Abo kann jederzeit schriftlich abbestellt werden.

Ähnliche Artikel
Top