Du bist hier
Home > Shaker > Personalia > Klaus Ehrenbrandtner ist neuer GF der Kärnten Werbung

Klaus Ehrenbrandtner ist neuer GF der Kärnten Werbung

Klaus Ehrenbrandtner ist neuer GF der Kärnten Werbung

Die Kärnten Werbung hat mit Mag. Klaus Ehrenbrandtner einen neuen Geschäftsführer. Er ging bei der gesetzlich vorgesehenen Ausschreibung als Bestgereihter hervor und folgt damit auf Christian Kresse, der diese Position seit 2010 innehatte. Ehrenbrandtner wurde daher in der jüngsten Generalversammlung der Kärnten Werbung mehrheitlich für fünf Jahre zum neuen Geschäftsführer der Kärnten Werbung bestellt.Ehrenbrandtner gilt als erfahrener Touristiker und Marketing-Profi. Der neue Geschäftsführer war 19 Jahre lang für die Österreich Werbung international im Einsatz, darunter als Marketingleiter für Deutschland, Marktmanager und Geschäftsführer für Großbritannien sowie für die arabischen Golfstaaten und als Regionalmanager für Asien. Zusätzlich ist er seit 12 Jahren als Lektor für Internationales und Digitales Marketing an Hochschulen in Europa und Asien tätig. Der Manager, der auf mehrere akademische Abschlüsse sowie eine besondere Expertise im Bereich Tourismus-, Standort- und Organisationsentwicklung verweisen kann, lehrt auch an der FH Kärnten und lebt seit vier Jahren in Klagenfurt.

Martin Payer, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kärnten Werbung bedankte sich beim aktuellen Geschäftsführer Kresse: „Christian Kresse hat sich in den letzten Jahren sehr bemüht. Die besonders schwierige Zeit der Pandemie hat er mit den Partnern im Kärntner Tourismus sehr gut gemeistert und auch in diesem herausfordernden Umfeld die Marke Kärnten gut weiterentwickelt. Für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Bemühungen ist dem mit Beginn des Jahres 2023 scheidenden Geschäftsführer Christian Kresse besonders zu danken. Mit dem neuen Geschäftsführer soll es jetzt aber auch gelingen neue Strategien zu entwickeln, um den Standort Kärnten im Benchmark-Vergleich mit den anderen Tourismusländern nach vorne zu bringen und die notwendigen Nächtigungszahlen für eine nachhaltige touristische Wertschöpfung im Interesse der Kärntner Wirtschaft entsprechend zu steigern.“

Über seinen Zugang zur zukünftigen Aufgabe sagte Ehrenbrandtner: „Mir ist eine ganzheitliche Tourismusentwicklung wichtig, die einen sichtbaren Beitrag zur positiven Entwicklung des Lebensraumes in Kärnten beiträgt. Dabei müssen wir die Bedürfnisse von Gästen, Gastgebern, Arbeitskräften und Bewohnern gleichermaßen berücksichtigen.“

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.