Du bist hier
Home > Branchen Insider > Hotellerie/Tourismus > Radeln für Jedermann und -frau

Radeln für Jedermann und -frau


Waren früher oft die unterschiedlichen Konditionen Hemmschuhe für gemeinsame Radausflüge, so hat sich das E-Bike als perfekter Ausgleich etabliert.


Geradelt wird zu Kultur und Kulinarik genauso, wie zu Seen und zu Städtetrips oder auch einfach nur des Radelns wegen. Events für Gleichgesinnte füllten bis zum denkwürdigen 2019er Jahr die Betten und Gasthäuser.

Nachhaltig, statt schneller

In Oberösterreich ist beim Wander- und Bike Angebot ein deutlicher Wandel zu „früher“ erkennbar. Als Gegenpol zum digitalen Alltag und zum schnellen Leben in der Stadt, geht es nicht um „mehr, höher oder schneller“, sondern um eine nachhaltige Weiterentwicklung des Angebotes auch für den Nächtigungsgast, so die Touristiker. oft auch in der Verbindung mit anderen Themen wie Kulinarik, Kultur oder Gesundheit. Mehrtägige Weitwanderwege und erfolgreiche oberösterreichische Initiativen wie der Luchstrail durch den Nationalpark Kalkalpen sind die Megatrends. Beim Biken sind es Genuss-Bikerouten wie der klassische Donauradweg, die Traunviertel Genusstour oder der Salzkammergut Berge Seen E-Trail, die stark nachgefragt sind. Sowohl im Rad- als auch im Wandertourismus haben sich, laut Oberösterreich- Tourismus, verschiedene „Disziplinen“ und Gästebedürfnisse entwickelt. Im Radtourismus hat das E-Bike das Radfahren revolutioniert und neue Zielgruppen geschaffen: Es können größere Distanzen gefahren, hügelige Landschaften in Angriff genommen und unterschiedliche Konditionen ausgeglichen werden. Und Radtouristen sind preis- und qualitätssensibel – es braucht Angebote für Schnäppchenjäger bis hin zu Luxus-Angeboten. Wesentlich ist auch, neben der klassischen Beschilderung ein digitales Routing (gpx-Tracks – Datenformat zur Speicherung von Geodaten) anzubieten.

Alt, aber gut

Die Region Dachstein Salzkammergut etwa setzt schon seit Jahren auf das Thema Mountainbike und hat mit der Salzkammergut Mountainbike Trophy seit mehr als 20 Jahren ein Top-Event, das über die Grenzen des Landes hinaus Bekanntheit erreichte und in vor Corona Zeiten mehr als 5000 Teilnehmer in die Region brachte. Mit der Entwicklung des BergeSeen Trails (für Wanderer) und des BergeSeen E-Trails (für Biker) wurden im Salzkammergut zeitgemäße Produkte geschaffen, die den Urlaubsgast zu einem längeren Aufenthalt motivieren. Die Donauregion ist mit dem Donauradweg (siehe Bild links oben) ein Klassiker für Genussradfahrer. Hier wurde in den letzten Jahren regelmäßig in den Ausbau der Infrastruktur sowie in neue, zeitgemäße Urlaubsangebote investiert. Mit dem Projekt „Donauradweg.reloaded“ werden in den kommenden Monaten weitere 15 neue Radrundtouren geschaffen und erst kürzlich wurde der ehemalige römische Donaulimes in die UNESCO Welterbe-Liste aufgenommen, wodurch sich erfolgversprechende Möglichkeiten ergeben, neue Zielgruppen anzusprechen. Der 450 Kilometer lange Donausteig mit seinen 23 Etappen zählt zu den beliebtesten Weitwanderwegen.

Info

Zahlen zu Wander- und Radwegen in Österreich

Die Alpenvereine ÖAV und DAV kümmern sich gemeinsam um ein ca. 40.000 km langes Wegenetz für Wanderer in den österreichischen Alpen. (Quelle: www.alpenverein.at/portal/huetten-wege/wegenetz/index.php)

Laut einer Abfrage 2019 seitens der Österreich Werbung in den Bundesländern, gibt es knapp 14.000 km an Radrouten und knapp 29.000 km an Mountainbike-Routen. (In beiden Fällen können diese Routen punktuell auch über Fahrbahnen führen).

Info

In Oberösterreich bezeichnen 42 % der Gäste ihren Urlaub als Wander-/Bergsteigurlaub, die beliebteste sportliche Aktivität dabei ist das Wandern (71 %), das Radfahren steht bei 22 % der Urlauber auf dem Programm. (Quelle: Tourismus Monitor Austria 2019)

Man setzt dort seit Jahren mit maßgeschneiderten Angeboten auf exakt diese Zielgruppen, die 2.400 km Radwanderwege und mehr als 3.000 km Mountainbike- Routen mit teils vorgeplanten Routen vorfinden. www.oberoesterreich.at

 

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.