Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Aus der Branche > In Schlierbach lässt man die Gäste im Dunklen tappen

In Schlierbach lässt man die Gäste im Dunklen tappen

Gäste im Dunklen Maximilian Leodolter stellt sich der Herausforderung, Speisen zuzubereiten, die die Gäste nicht sehen können.
Maximilian Leodolter stellt sich der Herausforderung, Speisen zuzubereiten, die die Gäste nicht sehen können.

Genießen ohne zu sehen, reduziert auf Tast-, Geschmack- und Geruchsinn in einem Lokal, in dem einfach alles rabenschwarz dunkel ist. Im Dunkelgenussraum des Spes Hotels in Schlierbach will man dieses Erlebnis am 9. Juni 2022 im Rahmen des Kulinarikfestivals TAVOLATA möglich machen – und das sogar mit der Küche von 3-Hauben-Koch Max Leodolter, aus dem Restaurant Lurgbauer im Mariazeller Land.


Für Leodolter eine spannende Aufgabe, obwohl er seine Spezialitäten bei Licht zubereiten kann: „Für mich ist es aber eine Herausforderung, den Gästen Gerichte zu servieren, bei denen der Geschmack ganz besonders im Mittelpunkt steht. Gerade wenn man beim Essen nichts sieht, ist es umso spannender, wenn Geschmacks- und Geruchssinn herausgefordert sind.“

Schnuppern, Kosten und Rätselraten

Der Steirer, der auch Mitglied der europäischen Spitzenköche-Vereinigung Jeunes Restaurateurs (JRE) ist, serviert drei kreativ-regionale Gerichte, wobei natürlich auch vegetarische Alternativen möglich sind. Was serviert wird, bleibt ein Geheimnis, um im Dunkeln für ein lustiges Schnuppern, Kosten und Rätselraten zu sorgen. Auch die servierten Weine gilt es zu er-schmecken, aber spätestens beim abschließenden Fachsimpeln (wieder mit Licht) lüften sich die Geheimnisse.

Besonders spannend, die Servicemitarbeiter im Dunkelgenussraum sind selbst blind. So auch Eva Felbauer, Leiterin dieses Projektes im Hotel Spes: „Das Auge isst nicht mit. Im Alltag sind etwa 80 Prozent unserer Wahrnehmungen visuell. Wird der Sehsinn vorübergehend ausgeschaltet, verlagert sich die Aufmerksamkeit hin zu den übrigen Sinneswahrnehmungen und lässt uns diese viel intensiver erleben. Dadurch, dass mein Team und ich selbst blind sind, können wir den Gästen kompetent im Dunkeln helfen und ihnen so manche Tricks verraten.“

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.