Du bist hier
Home > Branchen Insider > Non Food > Kassensysteme

Ein „Minensuchgerät“ für das Rechnungswesen

Eine neue Software ermöglicht Gastronomen, ihre Buchhaltung einer ganz genauen Prüfung zu unterziehen: Das Kontroll­instrument aus dem Hause BMD untersucht große Zahlenmengen auf ihre Plausibilität hin und gibt Hinweise auf etwaige Fehlbuchungen – basierend auf einem mathematisch-statistischen Verfahren. Ein schneller Griff in die Handkassa oder Scheinrechnungen, die in der Buchhaltung erfasst werden – die Möglichkeiten, das hauseigene Rechnungswesen  zu manipulieren, sind mannigfaltig. Wobei hiermit keinesfalls ein Generalverdacht gegen Mitarbeiter, die in kaufmännischen Berufen tätig sind, ausgesprochen werden soll. Aber um eine korrekte und vor dem Finanzamt bestandskräftige Buchhaltung zu gewährleisten, können Gastronomen auf digitale Werkzeuge zurückgreifen, die ihnen Einblicke in etwaige Unregelmäßigkeiten gibt. Konkreter Verdachtsfall „Unsere Tools sind quasi wie eine Vor- sorgeuntersuchung für das Rechnungswesen“, fasst Mag. Roland Beranek, Leiter der Akademie der Software-Schmiede BMD Systemhaus GmbH, mit der Zentrale in Steyr

TiPOS: Premium-Anbieter am Puls der Zeit

Wir leben in einer Zeit der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung. Egal, welche Betriebsart in der Gastronomie oder Hotellerie – immer mehr Abläufe können automatisiert und somit vereinfacht werden. Diesen Trend nutzt der Kassenspezialist TiPOS und baut sein Produktportfolio sukzessive aus, damit die Kunden davon profitieren. Und das mit einem klaren Ziel: durch neue Technologien und Möglichkeiten wollen die Entwickler die Betriebe der Gastronomen noch erfolgreicher und effizienter mitgestalten. Im Fokus stehen hier vor allem Arbeitserleichterung, Zeit- und Kosteneinsparung, Optimierung der Abläufe sowie Umsatzsteigerung mit perfektem Wareneinsatz. So individuell wie der Betrieb Dank des modularen Aufbaus von TiPOS kann das Kassen­system flexibel um zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Warenwirtschaft, Kundenverwaltung oder Tischreservierung erweitert werden. Egal, ob Imbissinhaber, Restaurantbesitzer oder Filialist: TiPOS entwickelt stetig weiter und schaut gerne über den Tellerrand, um Gastronomen und Hoteliers maßgeschneiderte

TiPOS World: Neue Digital-Trends für die Gastronomie

Neue digitale Trends für die Gastronomie TiPOS

In der TiPOS World lernen Branchen-Profis innovative Produkte kennen und erfahren, wie die neuesten Trends funktionieren. Eine große Herausforderung für alle Gastronomen und Hoteliers ist die Digitalisierung: Diese schreitet rasch voran und spornt auch die Profis der Entwicklungsabteilung von TiPOS zu Höchstleistungen an. Die Spezialisten für Kassensysteme bauen ständig ihr Produktportfolio mit dem Ziel aus, durch neue Technologien und Lösungen die Betriebe ihrer Kunden noch erfolgreicher und effizienter mitzugestalten. Mehr Aufmerksamkeit seitens der Gäste erzielen Gastronomen durch digitale Menüboards und zentral gesteuerte Werbebildschirme. Praktische Alternativen stehen mit Selbstbedienungsterminals in Verbindung mit dem Ticket Monitor zur Verfügung. Obendrein können Gastronomen dank der TiPOS BONUS App die Kundenbindung auf smarte Art steigern. Wer neugierig geworden ist, kann all diese Novitäten – die SB-Terminals, digitale Werbemöglichkeiten (Menü-/Werbeboards), den Ticket-Monitor, die TiPOS BONUS App sowie ein Kundenrufsystem

Prickelnde Vielfalt in der TiPOS World

Exklusive Schaumwein Verkostung für Gastronomen

Branchen-Profis aus der Gastronomie freuen sich auf einen prickelnden Abend in der TiPOS World! Schlumberger präsentiert die neue – gastronomieexklusive – Reserve Linie mit fünf erlesenen Sorten am 11. Juni 2018 (Beginn: 16 Uhr) in der TiPOS World (22., Markomannenstraße 82). Die Sektkellerei Schlumberger gewährte bei der größten Leistungsschau des Landes für heimischen Sekt einen exklusiven Einblick in die Neuerungen im kommenden Jahr. Ab 2018 wird das Spezialitätensortiment entsprechend der Klassifizierung der Qualitätspyramide in die Kategorien Klassik, Reserve und Große Reserve neu aufgerollt und ist ausschließlich für den Verkauf in der Gastronomie vorgesehen. Während in der Stufe Klassik die im Handel erhältlichen Sorten Schlumberger Sparkling, Rosé und Grüner Veltliner zu finden sein werden, wird die noch exklusivere Reserve am breitesten besetzt: mit Schlumberger Blanc de Noirs, Chardonnay, Pinot Noir, einer Prestige Cuvée im

TiPOS World: Kassensysteme live erleben

Kassensysteme für die Gastronomie testen TiPOS World

Die neueröffnete TiPOS World in der TiPOS-Zentrale in der Wiener Donaustadt spielt alle Stücke, und bei der Eröffnung konnten sich mehr als 200 geladene Gäste davon überzeugen. Bei angenehmem Herbstwetter konnten die Gäste viel Neues entdecken und erfahren, Feines verkosten und genießen. Ob exquisites Fleisch, zubereitet vom Grillprofi, oder spannende Kräuter- und Obstkreationen, die Verkostung von Wiener Spirituosen oder Craft Beer – durch die große Vielfalt blieben keine Wünsche offen. Reichlich Bewunderung seitens der Gäste gab es aber vor allem bei der offiziellen Eröffnung der TiPOS World im Untergeschoss des Firmengebäudes. Hier hat die Firma TiPOS für ihre Kunden ein Schau-Lokal errichtet, in dem alles rund um das Thema Kassensysteme live und im Betrieb erlebt und getestet werden kann. Nicht wenige Besucher nutzten sogleich die Gelegenheit, um das Zusammenspiel zwischen Kasse, Schankanlage

Redl silexa wipe: Schankanlage mit integrierter Kassa

Schankanlage mit integrierter Kassa für die Gastronomie

Die neuste silexa wipe Generation aus dem Hause Redl zapft nicht nur Getränke auf professionelle Weise, dank der integrierten TiPOS Kassen-App funktioniert sie auch noch wie eine Registrierkasse. Bonieren, zapfen oder Bestellungen in die Küche weiterleiten, das alles ist mit einem „Wisch“ erledigt! Die Bonieroberfläche ist genauso übersichtlich wie auf anderen TiPOS Orderman-Geräten, eine weitere Einschulung des Personals ist nicht notwendig. Das Abrechnen kann einzeln oder nach Gruppen bzw. Tischen erfolgen. Ob individuelle Gäste ein schnelles Après-Ski-Bier wollen oder eine ganze Gruppe bedient werden möchte – in jeder Situation kann gesetzeskonform und schnell reagiert werden. Mit einem kleinen Bondrucker direkt beim Schankbalken wird platzsparend und problemlos die Belegpflicht erfüllt. Zudem kann das gesamte System in ein bestehendes TiPOS Kassensystem eingebunden werden. Die Vorteile? Mithilfe dieser Komplettlösung werden Zeit, Geld und Bier gespart. Durch

Produkt des Monats 06/16

Schankanlage mit integrierter Kasse

Die Routine eines Servicemitarbeiters sieht folgendermaßen aus: Bestellung aufnehmen, zur Kasse eilen, warten, bis der Kollege fertig ist, bonieren, die Speisen in der Küche ordern, die gewünschten Getränke ausschenken, servieren und die nächste Bestellung aufnehmen – je länger die Wege sind und je größer die Zahl der Arbeitsschritte ist, desto eher häufen sich die Fehler und desto unzufriedener werden die Gäste. Deshalb haben sich die cleveren Erfinder aus der redl-Entwicklungsabteilung eine besondere Innovation einfallen lassen: Mit silexa wipe haben die Trendsetter aus Hollabrunn die erste Schankanlage entwickelt, die ein komplettes TiPOS Mobile-Abrechnungssystem integriert hat. Damit boniert das Personal alle Bestellungen direkt am Schankbalken – Getränke können sofort ausgeschenkt und Speisenbestellungen direkt an die Küche weitergeleitet werden. Die dazugehörigen Belege werden, getrennt nach Tischen bzw. nach Bestellaufnahme, automatisiert oder per Knopfdruck erzeugt und ausgedruckt oder an das Kassensystem weiterleitet. Gerade bei Neuinvestitionen stellt silexa wipe eine enorme Ersparnis für jeden

Produkt des Monats 05/16

Moderne Kassensysteme Gastronomie

Die Orderman Kassen-„Familie“ hat Zuwachs bekommen! Im Jahr 2010 startete der Salzburger Spezialist für Abrechnungssysteme mit dem Verkauf der Kassen-„Familie“ Columbus, und heute, sechs Jahre später, zählt sie bereits zu den beliebtesten Kassenserien der Branche. Gastronomen schätzen die außerordentliche Zuverlässigkeit, das edle, aber auch praktische Design, die Lüfterlosigkeit und die Langlebigkeit des Produktes. Mit dem jüngsten Familienmitglied, der Columbus800, verleiht NCR Orderman seiner Serie ein völlig neues Outfit: Die Columbus800 erstrahlt in neuem Design, das perfekt mit der aktuellen Handheldgeneration NCR Orderman7 harmoniert. Columbus800: zuverlässig und robust in schlankem Design „Mit der Columbus800 ist unserem Entwicklerteam eine äußerst zuverlässige, robuste Kasse mit einem schlanken Design gelungen“, erklärt Andreas Neuhofer, Vertriebsleiter bei NCR Orderman. Auch einige neue Features haben sich die Entwickler einfallen lassen: Das Netzteil ist in das Gehäuse integriert, und der Orderman Gastro-Funk kann direkt angeschlossen werden.

Ab sofort gilt Kassenpflicht

Seit 1. Jänner 2016 ist es soweit: Die vom Nationalrat beschlossene Registrierkassen- und Belegpflicht ist in Kraft getreten. Das bedeutet, dass Betriebe ab 15.000 Euro Umsatz im Jahr und Barumsätzen von mehr als 7.500,- Euro pro Jahr den Weg der elektronischen Kassen gehen müssen. Viele Gastronomen sehen aber nur die Pflicht, die ihnen damit auferlegt wurde, und weniger die vielen Vorteile, die das richtige Kassensystem bringen kann. TiPOS hat mit der Einführung der TiPOS Simplex darauf reagiert: Dies ist die kleinste TiPOS-Kassensoftware für die Bereiche Gastronomie, Bäckerei und Handel, die in jedes Budget passt. Auch für unterwegs hat TiPOS die passende Lösung: Mit der TiPOS Simplex Mobil – kombiniert mit einem Windows Tablet und bei Bedarf einem mobilen Bondrucker – sind TiPOS-Kunden finanztechnisch sicher unterwegs. Alle Kunden, die im Jahr 2015 eine TiPOS Kasse gekauft haben, erhalten ein kostenloses Software-Update, das alle gesetzlichen Anforderungen für das Jahr

Neue Online-Plattform: Wissenswertes zum Thema Registrierkassenpflicht

Ein neues unabhängiges Internetportal zum Thema Registrierkassenpflicht, die ab 1. Jänner 2016 Gültigkeit erlangt, ist ab sofort online. Da bei vielen Unternehmen aufgrund der Einführung der Registrierkassenpflicht noch Fragen offen sind, hat es sich der Betreiber der Plattform zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema Registrierkassenpflicht, Geräte und Kassensoftware zu sammeln und zur Verfügung zu stellen. „Mit der neuen Plattform möchten wir die betroffenen Unternehmen bei Ihren Problemen abholen und sie mit allen relevanten Details – auf einen Blick – versorgen und informieren“, schildert Ing. Mag. Wolfgang Axamit, Inhaber des IT-Dienstleisters WoAx-IT KG, seine Intention. Informationen zu rechtlichen Aspekten, Ausnahme-Regelungen, Kassensoftware und -systemen, auch speziell für die Gastronomie, sowie weiterführende Links zu Finanzamt und verschiedenen Herstellern sind abrufbar. Keine Registrierkassenpflicht bei Umsätzen im Freien Mit 1. Jänner 2016 tritt die Registrierkassenpflicht in Kraft. Alle Unternehmen, die über 15.000 Euro Jahresumsatz erzielen und deren Barumsätze 7.500 Euro im Jahr

Top