Du bist hier
Home > Branchen Insider > Non Food > Gastgarten

Schanigärten sinnvoll beheizen

Das Covid-19-Virus und das Anti-Raucher-Gesetz stellen Restaurants vor eine neue Realität. Beheizte Schanigärten werden zweifellos der wichtigste Faktor sein, um an kalten Tagen Gäste anzulocken. GASTRO sprach mit Jaka Kersnik, der mit mehr als 19 Jahren Erfahrung als einer der größten Experten für das Heizen und Kühlen im Freien gilt, über die am besten geeigneten und wirtschaftlichsten Möglichkeiten zur Beheizung von Außenflächen. Herr Kersnik, welche Optionen eignen sich am besten zum Heizen von Terrassen für Gäste, die auch an kälteren Tagen draußen bleiben möchten? GASTRO: Zweifellos sind elektrische Kurzwellen-Infrarotstrahler die effizienteste Option. Der Schwerpunkt liegt auf Kurzwelle! Letzteres ist die einzige Technologie auf der Welt, die einen Wirkungsgrad von bis zu 94 Prozent erreicht, da sie nicht die Atmosphäre, sondern nur den Körper erwärmt. Alle anderen Heizmethoden sind viel verschwenderischer. Es

Produkt des Monats 04/17

Gastronomie Outdoormöbel Wellnessmöbel Karasek

Karasek, Outdoor-Möbel-Spezialist aus Wien-Liesing, präsentiert ein Glanzstück für die kommende Schanigarten-Saison: Die neue Loungegruppe Sylt vereint modulare Vielfalt mit hohem Sitzkomfort. Der Rahmen aus pulverbeschichtetem Aluminium ist extrem witterungsbeständig. Gemeinsam mit den wetterfesten Kissen aus hochwertigem, schmutzresistentem, wasserabweisendem „sunbrella“-Gewebe, gefüllt mit „dryfeel“-Schaumstoff, ist die Loungegruppe Sylt die richtige Wahl für einen ganzjährigen Outdoor-Einsatz im gastronomischen Bereich. Durch die einzigartige Vielfalt an unterschiedlichen Modulen passt sich die Loungegruppe Sylt ganz individuell allen Anforderungen und Gestaltungswünschen der Gastronomie und Hotellerie an: Mit wenigen Handgriffen können die Module verbunden oder gelöst werden. Das Einsatzgebiet der Loungegruppe Sylt kann mit drei unterschiedlichen Tischmodellen – zwei Loungetischen in unterschiedlichen Größen und einem Esstisch – an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Karasek-Möbel können das ganze Jahr über bestellt und gemäß Kundenwunsch maßgeschneidert produziert werden, da sowohl Produktentwicklung und als

Wiener Kaffeehäuser feierten Frühlingsauftakt

Saisonstart für Wiener Schanigärten Kaffeehäuser

Auch wenn mittlerweile ein ganzjähriger Schanigarten-Betrieb in Wien – auf Initiative der Wirtschaftskammer (WKW) – möglich ist, hat der Genuss im Freien bei angenehmen Temperaturen seinen ganz besonderen Reiz. Zum Frühlingsauftakt der Wiener Kaffeehäuser luden Bürgermeister Michael Häupl, WK-Wien-Präsident Walter Ruck und Kaffeehäuser-Obmann Wolfgang Binder ins neue Café Diglas im Schottenstift. „Im Schanigarten kommen die Menschen zusammen und genießen das Leben. Sie machen Wien unverwechselbar und sorgen für das besondere Flair einer internationalen Metropole. Dafür kann man den Cafétiers und Gastronomen nicht genug danken. Ich bin schon viel in der Welt herum gekommen, aber eines weiß ich: In Wien gibt es die schönsten Schanigärten der Welt“, zeigt sich Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, begeistert. Café Diglas im Schottenstift: Wohlfühl-Oase im Innenhof Der diesjährige Start in die Schanigarten-Saison fand im neuen Café Diglas im

Neu in Vösendorf: Inspirierende Gastronomiewelten von GO IN

Möbel Themenwelten für die Gastronomie

Möbel als inspierende Gastronomiewelt erleben – das ermöglicht der neue GO IN Showroom in Vösendorf bei Wien. Am 9. März werden der Umzug von Brunn am Gebirge und die Neueröffnung der 700 Quadratmeter umfassenden Ausstellung von acht bis 20 Uhr offiziell gefeiert. Die Idee und das Konzept entwickelte GO IN-Brand Manager Maurus Reisenthel gemeinsam mit der Innenarchitektin Theresa Obermeier. „Schwerpunkt der neuen Ausstellung, die vor allem auf Farben setzt, sind nach Stilrichtungen und Trends gestaltete Themenwelten“, weiß Maurus Reisenthel. In 24 Quadratmeter großen Kojen sowie auf Podesten sehen die Kunden die Produkte in der ihnen zugedachten Umgebung. „Tische, Stühle und Barhocker sind in Familien gruppiert“, erklärt Maurus Reisenthel weiter. Durch die neue Art der Präsentation erhalten Kunden einen optimalen Überblick über das Angebot an Profi-Mobiliar. Gleichzeitig finden sie Anregungen für eine stimmige

Schanigärten: Gastronomen sind für ganzjährige Öffnung

Ganzjährige Öffnung für Schanigärten

Unter dem Motto „Wien, schau auf deine Wirte!“ präsentierte die Wiener Wirtschaftskammer das Ergebnis ihrer Umfrage, bei der Gastronomen und Cafétiers aufgerufen waren, ihre Präferenzen bei den Öffnungszeiten von Schanigärten kundzutun. Die große Mehrheit spricht sich für eine ganzjährige Öffnung aus, auch 59 Prozent der Wiener Bevölkerung ist für Winterschanigärten – so lautet das Resultat. „Wir fordern endlich Freiheit für Wiens Schanigärten“, meinte Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, bei der Präsentation der Ergebnisse der Schanigartenbefragung. Vier Varianten, die von der Stadt vorgegeben wurden, waren bei der Abstimmung möglich: Variante A sah Stehtische von Dezember bis Februar vor, B die Aufstellung von Tischen und Sesseln im Winter nur entlang der Hausmauer eines Lokals, C eine auf zwei Monate verkürzte Wintersperre und Möglichkeit D eine ganzjährige Öffnung. Sechs von zehn Gastronomen wollen ganzjährig Schanigärten öffnen Das Votum ist eindeutig: Die Mehrheit der Wirte – sechs von zehn – möchte ihre

WKO-Fachgruppe Gastronomie fordert „Outdoor-Raucherpaket“

Eine Woche lang –  von 7. bis 12. September – wurde das ab dem Jahr 2018 geltende Rauchverbot in der Wiener Gastronomie freiwillig getestet. Durchgeführt wurde die Aktion „Wir testen rauchfrei“ von der Fachgruppe Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien. „Es liegen drei spannende Wochen hinter uns. Alleine die Ankündigung der Aktion ,Wir testen rauchfrei‘ hat zu vielfältigen Reaktionen geführt. Es freut mich sehr, dass rund 250 Gastronomiebetriebe, die ihren Gästen derzeit noch das Rauchen ganz oder teilweise in ihren Räumlichkeiten gestatten können, freiwillig an der Aktion teilgenommen haben“, fasst Peter Dobcak, Obmann der Fachgruppe Gastronomie Wien, die Aktion zusammen. „Das beweist eine große Portion an Mut, da ein komplettes Rauchverbot so gut wie immer mit Einnahmeneinbußen und Anrainerproblemen einhergeht, wie die Aktion rückblickend gesehen auch gezeigt hat. In diesem Sinne ein großes ,Dankeschön‘ an alle Kolleginnen

Sommerlicher Genuss im Glas: Bühne frei für den G’spritzten!

Der G’spritzte tritt im Sommer vor den Vorhang und besticht expressiv und frisch durch natürliche Schönheit. Doch eigentlich hat er immer Saison, als Aperitif, als leichter, universell einsetzbarer Speisenbegleiter genauso wie als Durstlöscher mit Pfiff für zwischendurch. Die Basis für das Temperamentbündel im Glas ist guter Wein aus Österreich. Ein Genuss beim Tagesausklang mit Freunden oder als perfekter Einstieg in einen unbeschwerten Abend, im Wirtshaus oder zu Hause. Ob ganz klassisch mit dem sanften Prickeln von Sodawasser oder lebendig perlend mit spritzigem Mineralwasser: Geschätzt wird er, egal, ob er leicht oder körperreich daher kommt. Nur kühl muss er sein. Und wer ist „er“? Die Rede ist von Wasser und Wein. Nicht nebeneinander, auch nicht nacheinander, sondern miteinander. Damit die beiden sich nicht langweilig vermählen, sondern in lebendigem Verhältnis zueinander bleiben, spielt der Einsatz von Kohlensäure eine entscheidende Rolle. So quirlt

Gastronomie: Neues Tabakgesetz im Nationalrat beschlossen

Gastronomie Kritik Neuregelung Registrierkasse

Am 8. Juli 2015 hat der Nationalrat das neue Tabakgesetz beschlossen. „Es ist ein historischer Beitrag zur Steigerung der Gesundheit der Menschen in Österreich“, zeigte sich Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser erfreut. Das Rauchverbot in der Gastronomie tritt mit 1. Mai 2018 in Kraft. Auch in Vereinslokalen und bei -veranstaltungen wie beispielsweise Zeltfesten soll der Nichtraucherschutz künftig gewährleistet sein. Paragraf 13 Punkt 2 des Tabakgesetzes sieht vor, dass Hotels einen Raucherraum für ihre Gäste einrichten können, in dem jedoch keine Speisen und Getränke verabreicht oder eingenommen werden dürfen. Gastgärten sind vom Rauchverbot ausgenommen. Die Kampagne YOLO des Gesundheitsministerums richtet speziell an Kinder und Jugendliche und soll über die gesundheitlichen Folgen des Rauchens aufklären. Die Anti-Rauch-Initiative setzt auf Präventionsprogramme für Zehn- bis 14-Jährige in den Klassenzimmern, bietet Tipps für Eltern und informiert über den Weltnichtrauchertag. Als Anreiz für einen freiwilligen Umstieg auf Rauchfreiheit vor dem 1. Juli 2016 erhalten

Sommernachtstraum in der Cabana-Lounge

Mit sommerlichen Cabana-Lounges holt das Cuisino Restaurant Baden die schönsten Urlaubsträume auf seine malerische Terrasse. Ein außergewöhnliches Erlebnis, für das man rechtzeitig reservieren sollte. In vielen Urlaubsländern kennt man Cabanas als jene charmanten Hütten, in welchen man vor Wind und Wetter geschützt ausruht oder speist und dabei den Blick auf Meer oder Wildnis genießt. Die Cabanas des Cuisino Restaurants Baden gleichen im Design edlen Lounges. Ideal für den romantischen Abend zu zweit, die Familienfeier im kleinen Rahmen oder das gediegene Dinner im Freundeskreis. Ein „Privatissimo“ im Freien, bei dem man vom freundlichen wie aufmerksamen Team des Cuisino Restaurants Baden mit feinen Speisen sowie besten Drinks und Weinen verwöhnt wird. Schöner und stimmungsvoller lässt sich ein lauer Sommerabend wohl kaum verbringen. Abendbuffet und heiße Beats auf der Sommerterrasse Mit einer der schönsten Sommerterrassen überhaupt lockt das

Luftburg punktet mit innovativer Gartenüberdachung

Seit über 20 Jahren zählt die Luftburg zu den beliebtesten und meistbesuchten Anziehungspunkten im Wiener Prater. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, ist das Café-Restaurant mit Biergarten zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Sommer kann dank einer innovativen Gartenüberdachung nun auch bei jedem Wetter der Gastgarten genossen werden. Was gibt es Schöneres, als an einem warmen Sommertag gemütlich ein kühles Getränk im Schatten zu genießen? Oder während eines leichten Sommerregens dem Prasseln auf dem Dach zu lauschen, während man draußen an der frischen Luft verweilt? Im Gastgarten der Luftburg gibt es neben der im Vorjahr neu installierten Sprühnebelanlage nun einen weiteren Schutz vor der großen Hitze. Eine innovative Gartenüberdachung über einer Fläche von über 630 Quadratmetern bewahrt mit flexiblen Lamellen einerseits vor aufheizenden Sonnenstrahlen und andererseits dank einer beidseitigen PVC-Beschichtung vor leichtem Regen. Ein

Top