Du bist hier
Home > Branchen Insider > Speisen > Bio-Produkte des Jahres 2022 gewählt

Bio-Produkte des Jahres 2022 gewählt

Bio-Produkte des Jahres Zeichneten die besten Bio-Produkte des Jahres aus (v. l.): Dr. Stephan Pernkopf (LH-Stv. NÖ), Uwe Scheutz (Präsident Messe Wieselburg), Gertraud Grabmann (Obfrau Bio-Austria) und Ing. Werner Roher (Messedirektor)
Zeichneten die besten Bio-Produkte des Jahres aus (v. l.): Dr. Stephan Pernkopf (LH-Stv. NÖ), Uwe Scheutz (Präsident Messe Wieselburg), Gertraud Grabmann (Obfrau Bio-Austria) und Ing. Werner Roher (Messedirektor)

Seit 2018 zeichnet das Trio Biorama, Bio Austria und die Messe Wieselburg das „Bio-Produkt des Jahres“ aus. Die Auszeichnung soll eine Vermarktungshilfe für die teilnehmenden Betriebe, ein Anreiz zu einer weiteren Qualitätssteigerung und ein objektiver Produktvergleich für Betriebe, Produzenten und Vermarkter jeder Größenordnung sein. Eine Fachjury, unter der Leitung von Thomas Weber (Biorama), prüft die Bio-Produkte auf unterschiedliche Kriterien und erstellte aus den Kategorien Farm & Craft sowie Retail & Big Brand sorgfältig eine Shortlist.

Und das sind die Bio-Produkte des Jahres 2022:

Kategorie „Farm & Craft“

Kategorie „Farm & Craft“: Weinviertler Bio-Erdnussbutter von Roman & Stefan Romstorfer: Die allererste Bio-Erdnussbutter aus dem Weinviertel wird von Roman & Stefan Romstorfer hergestellt. Was 2017 mit einem Versuchsfeld mit Bio-Erdnüssen begann, kann sich heute sehen und schmecken lassen! „100% bio, 100% Erdnüsse und ein bissl Salz, 0% Klumpat“, wie es die Brüder zusammenfassen, sind die Zutaten für das frisch gekürte Bio-Produkt des Jahres 2022. Weinviertler Bio-Erdnussbutter von Roman & Stefan Romstorfer:

Die allererste Bio-Erdnussbutter aus dem Weinviertel wird von Roman & Stefan Romstorfer hergestellt. Was 2017 mit einem Versuchsfeld mit Bio-Erdnüssen begann, kann sich heute sehen und schmecken lassen! „100% bio, 100% Erdnüsse und ein bissl Salz, 0% Klumpat“, wie es die Brüder zusammenfassen, sind die Zutaten für das frisch gekürte Bio-Produkt des Jahres 2022.

Kategorie „Farm & Craft - Niederösterreich“

Kategorie „Farm & Craft - Niederösterreich“: Bio-Kichererbsen-Miso von Genusskoarl: Mit dem Bio-Kichererbsen-Miso kann sich das 2016 gegründete 100% Bio-Startup Genusskoarl bereits zum zweiten Mal für eines seiner Produkte den Titel Bio-Produkt des Jahres sichern. Die herzhafte Würzpaste lässt sich universell einsetzen: sie verleiht unter anderem Suppen, Gemüse, Wokgerichten, Eintöpfen, Fleischmarinaden und Salatdressings ein würziges Aroma. Bio-Kichererbsen-Miso von Genusskoarl: 

Mit dem Bio-Kichererbsen-Miso kann sich das 2016 gegründete 100% Bio-Startup Genusskoarl bereits zum zweiten Mal für eines seiner Produkte den Titel Bio-Produkt des Jahres sichern. Die herzhafte Würzpaste lässt sich universell einsetzen: sie verleiht unter anderem Suppen, Gemüse, Wokgerichten, Eintöpfen, Fleischmarinaden und Salatdressings ein würziges Aroma.

Kategorie „Farm & Craft - Oberösterreich“

Kategorie „Farm & Craft - Oberösterreich“: „Ich bleib am Hof“ Sonnberg Bio Kalbfleisch: „Ich bleib am Hof“ – dahinter steht das neueste Projekt von Sonnberg Biofleisch. Es greift ein aktuelles und sehr brisantes Thema auf: den internationalen Kälbertransport. Mit dem „Ich bleib am Hof“ Bio-Kälberprojekt soll das Qualitätsprodukt „Bio Kalb“, aus den Bioregionen Mühl,- Wald- und Mostviertel, den Österreichern schmackhaft gemacht werden.„Ich bleib am Hof“ Sonnberg Bio Kalbfleisch: 

„Ich bleib am Hof“ – dahinter steht das neueste Projekt von Sonnberg Biofleisch. Es greift ein aktuelles und sehr brisantes Thema auf: den internationalen Kälbertransport. Mit dem „Ich bleib am Hof“ Bio-Kälberprojekt soll das Qualitätsprodukt „Bio Kalb“, aus den Bioregionen Mühl,- Wald- und Mostviertel, den Österreichern schmackhaft gemacht werden.

Kategorie „Retail & Big Brands“

Kategorie „Retail & Big Brands“: Ja! Natürlich Bio-Ingwer aus dem Seewinkel vom Bio-Pusztahof Michlits: Der österreichische Bio-Ingwer wird am Bio Pusztahof Michlits angebaut. Der Familienbetrieb im nördlichen Burgenland wird von Oliver Michlits bereits in 4. Generation bewirtschaftet. Der Anbau von Ingwer ist überaus anspruchsvoll, umso erfreulicher ist es, dass es nun Ingwer in Bioqualität aus Österreich gibt. Ja! Natürlich Bio-Ingwer aus dem Seewinkel vom Bio-Pusztahof Michlits:

Der österreichische Bio-Ingwer wird am Bio Pusztahof Michlits angebaut. Der Familienbetrieb im nördlichen Burgenland wird von Oliver Michlits bereits in 4. Generation bewirtschaftet. Der Anbau von Ingwer ist überaus anspruchsvoll, umso erfreulicher ist es, dass es nun Ingwer in Bioqualität aus Österreich gibt.

Kategorie „Getränke“

Kategorie „Getränke“: Wildshuter Bio-Hopfen Gin vom Stiegl-Gut Wildshut: Beim Gin vom Stiegl-Gut Wildshut, dem 1. Biergut Österreichs, setzt man auf Urgetreidesorten in Bio-Qualität. Aus dem Wildshuter Hopfen und anderen hochwertigen Zutaten wird ein charakterstarker Gin gebrannt, der nun auch zum Bio-Produkt des Jahres 2022 gekürt wurde. Wildshuter Bio-Hopfen Gin vom Stiegl-Gut Wildshut: 

Beim Gin vom Stiegl-Gut Wildshut, dem 1. Biergut Österreichs, setzt man auf Urgetreidesorten in Bio-Qualität. Aus dem Wildshuter Hopfen und anderen hochwertigen Zutaten wird ein charakterstarker Gin gebrannt, der nun auch zum Bio-Produkt des Jahres 2022 gekürt wurde.

Kategorie „Getränke“

Kategorie „Getränke“: Randig Ingwer Sirup vom Vetterhof: „Feine Bio-Randig-Knollen, gepresst und zu Sirup veredelt, kombiniert mit frisch-scharfem Bio-Ingwer“, so wird das Bio-Produkt des Jahres beschrieben. Übrigens, Randig ist vorarlbergerisch für Rote Rübe, diese werden am Vetterhof angebaut und geben dem Sirup seine besondere Farbe. Der Sirup verfeinert jeden Cocktail und schmeckt pur mit Wasser oder Sprudel herrlich erfrischend. Randig Ingwer Sirup vom Vetterhof: 

„Feine Bio-Randig-Knollen, gepresst und zu Sirup veredelt, kombiniert mit frisch-scharfem Bio-Ingwer“, so wird das Bio-Produkt des Jahres beschrieben. Übrigens, Randig ist vorarlbergerisch für Rote Rübe, diese werden am Vetterhof angebaut und geben dem Sirup seine besondere Farbe. Der Sirup verfeinert jeden Cocktail und schmeckt pur mit Wasser oder Sprudel herrlich erfrischend.

Kategorie „Bio Austria“

Kategorie „Bio Austria“: Bio Speckup Rinderspeckpulver von Robert Weißengruber: 97 Prozent geriebener und geräucherter Rinderspeck, der Rest: Natursalz, Wacholderbeeren, Kümmel, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblätter, Knoblauch und natürlicher Rauch. Das schmeckt wie es klingt: intensiv nach Rinderspeck, würzig und angenehm rauchig. „Gerade in der heutigen Zeit schauen viele Leute darauf, ihren Fleischkonsum zu minimieren.“, weiß Robert Weißengruber. Durch die Würze kann der Fleischkonsum reduziert werden, ohne auf den beliebten Geschmack zu verzichten. Bio Speckup Rinderspeckpulver von Robert Weißengruber: 

97 Prozent geriebener und geräucherter Rinderspeck, der Rest: Natursalz, Wacholderbeeren, Kümmel, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblätter, Knoblauch und natürlicher Rauch. Das schmeckt wie es klingt: intensiv nach Rinderspeck, würzig und angenehm rauchig. „Gerade in der heutigen Zeit schauen viele Leute darauf, ihren Fleischkonsum zu minimieren.“, weiß Robert Weißengruber. Durch die Würze kann der Fleischkonsum reduziert werden, ohne auf den beliebten Geschmack zu verzichten.

Kategorie „Bio-Garten“

Kategorie „Bio-Garten“: Saatgut von „natürlich für uns“: „natürlich für uns“ ist eine Marke der TOP-TEAM Zentraleinkauf GmbH und agiert seit 2019 als erste heimische Bio-Marke vollständig klima- und CO2 neutral. Das ganzheitlich nachhaltige Konzept beinhaltet die Verpackung aus 100% Graspapier und vorrangig österreichisches Saatgut. Je nach Saison sind rund 100 verschiedene Sorten – von klassisch bis ausgefallen – in über 750 Filialen erhältlich. Saatgut von „natürlich für uns“: 

„natürlich für uns“ ist eine Marke der TOP-TEAM Zentraleinkauf GmbH und agiert seit 2019 als erste heimische Bio-Marke vollständig klima- und CO2 neutral. Das ganzheitlich nachhaltige Konzept beinhaltet die Verpackung aus 100% Graspapier und vorrangig österreichisches Saatgut. Je nach Saison sind rund 100 verschiedene Sorten – von klassisch bis ausgefallen – in über 750 Filialen erhältlich.

Kategorie „Convenience“

Kategorie „Convenience“: Käsekrainer mit Gemüse von Rebel Meat: Neben dem Bio-Fleisch sollen die natürlichen, pflanzlichen Inhaltsstoffe der Rebel Meat Bio-Käsekrainer nachhaltiger, gesünder und bekömmlicher als die reine Fleischvariante sein. Die Rebel Meat Käsekrainer kann klassisch auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet werden. Das Produkt wird im Qualitätsbetrieb Sonnberg Biofleisch in Oberösterreich hergestellt. Das verwendete Fleisch kann bis zum Bauern zurückverfolgt werden zudem werden höchste Tierwohlstandards von der Aufzucht bis zur Schlachtung umgesetzt. Käsekrainer mit Gemüse von Rebel Meat: 

Neben dem Bio-Fleisch sollen die natürlichen, pflanzlichen Inhaltsstoffe der Rebel Meat Bio-Käsekrainer nachhaltiger, gesünder und bekömmlicher als die reine Fleischvariante sein. Die Rebel Meat Käsekrainer kann klassisch auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet werden. Das Produkt wird im Qualitätsbetrieb Sonnberg Biofleisch in Oberösterreich hergestellt. Das verwendete Fleisch kann bis zum Bauern zurückverfolgt werden zudem werden höchste Tierwohlstandards von der Aufzucht bis zur Schlachtung umgesetzt.

Nähere Infos: www.biorama.eu

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.