Du bist hier
Home > Shaker > Frag nicht warum

Frag nicht warum


Der Wiener Multigastronom Martin Ho (u.a. DOTs, 101, Vie i Pee, Pratersauna, u.a.) bleibt weiter hungrig. Neuestes Projekt ist das „404 – Don’t ask why“ im Kleinen Haus der Kunst vis-à-vis der Seccession am Naschmarkt. Damit soll der Startschuss für die Wiedereröffnung des ehemaligen Novomaticgebäudes fallen. Künftig will Ho dort auch einen Kultur- und Ausstellungsbetrieb etablieren. Gäste erwarten im neuen Restaurant der Dots Group Spezialitäten aus der „Newman Manufaktur“, ein Trüffelhumidor, Pizzen von Star-Pizzaiolo Carmine Cilento und Cocktails auf der weitläufigen Terrasse am Naschmarkt.


Für den Genuss in den eigenen vier Wänden gibt es einen eigenen Pizza-Drive-in am weitläufigen Areal des Kleinen Haus der Kunst. Wer vorab bestellt, bekommt die Pizza von Hostessen direkt ans Auto geliefert und kann sich gleich wieder auf den Weg machen. Alternativ kann auch direkt vor Ort bestellt werden.

(Kein) Fehler im System

404 – Don’t ask why Optisch überraschen die Pizzaiolos im 404 mit ihren Outfits. In Anlehnung an den Nintendo-Klassiker „Super Mario Cart“ sind sie als Mario und Luigi gestylt und bringen die Kultfiguren hinter den Pizzaofen.
Optisch überraschen die Pizzaiolos im 404 mit ihren Outfits. In Anlehnung an den Nintendo-Klassiker „Super Mario Cart“ sind sie als Mario und Luigi gestylt und bringen die Kultfiguren hinter den Pizzaofen.
Zum Namen des Restaurants, der an den bekannten Fehlercode aus dem Internet („404 – Page Not Found“) erinnert, verrät Ho: „Die Pandemie hat die gesamte Branche in ein anderes Licht gerückt. Dieses Projekt verbirgt sich hinter einer geschichtsträchtigen Fassade und ist ein Gesamtkunstwerk, das sich nicht auf eine Pizzeria reduzieren lässt und nur mit dem Satz ‚Don’t Ask Why‘ zu beantworten wäre.“

„Im ‚404 – Don’t Ask Why‘ erweitern wir das kulinarische Universum der Dots Group. Unsere unverkennbare Handschrift zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Restaurant. Kunst und Kulinarik finden im Kleinen Haus der Kunst eine neue Beziehung zueinander. Mediterrane Lebensfreude trifft auf Art Déco“

beschreibt Ho das Gesamtkonzept.

Internationale Frühstücksgerichte

Aber nicht nur Pizza & Co will man im 404 anbieten. Auch eine opulente Frühstückskarte wird es geben, das vom klassischen Wiener Frühstück über „Breakfast at Tiffany’s“ (Lachs-Bagel mit Avocado, getrüffelten Eiern und frischem Obst) bis zu „Eggs Bene“ (pochierte Eier auf getoastetem Bagel mit Schinken aus der „Newman Manufaktur“, Sauce Hollandaise und frischer Gartenkresse) allen Geschmäckern etwas bieten will. Ab Juli 2021 wird es an den Sonntagen auch einen ausgedehnten Brunch mit Live-Entertainment geben.

Weinkühlschrank

Zentraler Blickfang im Inneren des „404 – Don’t Ask Why“ soll der Weinkühlschrank werden. Darin findet sich das Beste aus Italien, Frankreich, Österreich und dem Napa Valley. Besondere Aufmerksamkeit ist herausragenden italienischen Rotweinen gewidmet. Für den unkomplizierten Genuss serviert das „404 – Don’t Ask Why“ den eigenen „404 Frizzante“ vom Fass. Info: dontaskwhy.at

Ähnliche Artikel
Top