Du bist hier
Home > Shaker > DOTS Group übernimmt Kitzbüheler „Take Five“

DOTS Group übernimmt Kitzbüheler „Take Five“

Soll auch unter Martin Hos Führung wieder internationale Party-People anziehen: das „Take Five“ in Kitzbühel.
Soll auch unter Martin Hos Führung wieder internationale Party-People anziehen: das „Take Five“ in Kitzbühel.

Der Wiener Multigastronom Martin Ho, der u.a. mehrere Restaurants, Clubs, Bars und ein Hotel betreibt, ist wieder auf Expansionstour. Aktuell zieht es ihn nach Kitzbühel; wo er künftig die legendäre Disco „Take Five“ als Pächter führen soll. „Martin Ho und seine DOTS Group haben mit ihrer Expertise bereits mehrfach bewiesen, dass sie zu den ‚Big Five‘ der österreichischen Szene zählen. Als starke nationale Lösung war die DOTS Group mein Wunschkandidat, um das ‚Take Five‘ für eine neue Generation zu öffnen“, so Eigentümer Alexander Czernin, in dessen Familienbesitz sich das Lokal seit jeher befindet. „Wir gehen den Schritt nach Kitzbühel mit unserer Community, die sich hier zuhause fühlt. Die Eröffnung in Westösterreich bringt uns näher zu vielen Gästen, die unsere Restaurants und Clubs schätzen. Das ‚Take Five‘ mit seiner schillernden Geschichte ist eine unwiderstehliche Chance für die DOTS Group, die Tradition des Lokals weiterzuschreiben“, meint Ho.


Nach intensiven und langen Verhandlungen konnte sich die DOTS Group gegen namhafte internationale Mitbewerber mit einem Konzept durchsetzen, das nahtlos an die glanzvolle Vergangenheit des Clubs anknüpfen soll. Für langjährige Gäste kaum merkbar wurde der legendäre Club in den letzten Monaten einer Revitalisierung unterzogen, deren oberstes Gebot es war, die Atmosphäre der Grande Dame unter den Nachtklubs zu erhalten. Hinter den Kulissen wurde das rund 500 Quadratmeter große Lokal auf den neuesten technischen Stand gebracht und für den rund zehnmonatigen Betrieb optimiert, mit dem die Saison verlängert wird. Nur ein großes Novum erwartet die Gäste: Im vorderen Teil des „Take Five“ lädt in der Hauptsaison eine American Cocktailbar bereits in den Abendstunden, ab 20.00 Uhr, nach dem Motto „From eight till late“ zu Drinks, einem Aperitif vor dem Dinner oder einem eleganten Après-Ski-Drink.

Der Eintritt in das „Take Five“ ist künftig gratis. Davon ausgenommen sind lediglich spezielle Veranstaltungen wie die Silvesternacht oder Side Events beim Hahnenkamm-Rennen. Das Mindestalter für den Eintritt liegt bei 18 Jahren. Tischreservierungen sind nicht mehr separat zu bezahlen, sondern inkludieren eine Mindestkonsumation.

Ähnliche Artikel
Top