Du bist hier
Home > Branchen Insider > Getränke > „Stärkster Kaffee der Welt“ kommt nach Österreich

„Stärkster Kaffee der Welt“ kommt nach Österreich

Stärkster Kaffee der Welt Wenn ein Kaffee schon „schwarze Schlaflosigkeit“ heißt, ist er zumindest als Schlummertrunk wohl eher nicht geeignet.
Wenn ein Kaffee schon „schwarze Schlaflosigkeit“ heißt, ist er zumindest als Schlummertrunk wohl eher nicht geeignet.

Passend zum Tag des Kaffees wurde vor kurzem „der stärkste Kaffee der Welt" erstmals auch in Österreich lanciert. „Fuel your greatness": Mit dieser provokanten Ansage wirbt Black Insomnia, der „stärkste Kaffee der Welt", für sein Produktversprechen – und zwar neuerdings auch in Österreich: Der Kaffee hat bis zu drei Mal mehr Koffeingehalt als jeder andere Kaffee, ist aber zu 100 Prozent natürlich und enthält keinerlei künstliche oder natürliche Zusatzstoffe. Black Insomnia möchte damit vor allem all jene ansprechen, „die extrem schnell extrem viel Energie, Kraft, Fokus und Ausdauer brauchen", bringt Alexander Sacken, COO des Unternehmens, die Zielgruppe auf den Punkt. Und betont: „Geschmack ist für uns mindestens genauso wichtig wie Stärke. Deshalb ist Black Insomnia intensiv, aber ausgewogen und rund." International extrem erfolgreich – u.a. in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten – startet nun der Gastro-Vertrieb in Österreich durch den Partner „Grind and Brew", in dessen Kaffee-Store im 5. Bezirk der stärkste Kaffee der Welt ab sofort verkostet und gekauft werden kann.

Erhältlich als ganze Bohne, gemahlener Kaffee, Kapsel, Dose oder Bag

Zu haben ist der „Super-Kaffee" für zahlreiche Zubereitungsarten: Ob als ganze Bohne oder gemahlener Kaffee, als Kapsel für die gängigen Nespresso©-Maschinen oder als Pour-Over-Bags. Bei letzterem – eine völlige Neuheit in Österreich – muss ähnlich wie bei Teebeuteln einfach heißes Wasser in den Beutel gegossen werden und fertig ist der starke Kaffeegenuss – ideal, wenn etwa gerade keine Kaffeemaschine greifbar ist. Auch als Cold-Brew in der 220 ml Dose wird Black Insomnia angeboten und soll dabei fast dreimal so stark wie die gängigsten Energy-Drinks wirken. Vorteil: Da das Produkt absolut natürlich ist – es besteht nur aus Kaffee, der 14 Stunden im kalten Wasser extrahiert wurde – unterliegt es anders als Energydrinks keinem Koffein-Grenzwert und ist außerdem besonders mild und säurearm.

Gastronomie im Fokus

Angesprochen wird die Gastronomie über den österreichischen Vertriebspartner „Grind and Brew" von Alexander Melchior, der am 1. September im fünften Bezirk in Wien in der Schönbrunner Straße 55 eröffnete. Black Insomnia soll sich in der (System-)Gastronomie als Spezialkaffee etablieren. Die ersten Vertriebserfolge sind vielversprechend: Lautete die ursprüngliche Idee, Black Insomnia als „Zweitkaffee" zu etablieren, zeigt sich nun, dass etliche Gastronomen den „stärksten Kaffee der Welt" als Hauptkaffee führen wollen. Vor allem all jene, die Sportler als Hauptzielgruppe bedienen, setzen auf Black Insomnia. Der extreme Koffeingehalt ist dabei das Hauptargument. Weitere Informationen: http://www.blackinsomnia.at

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.