Du bist hier
Home > Branchen Insider > März 2019 > Genuss „Made in Austria“

Genuss „Made in Austria“


Manufakturen, ländliche Produzenten und viel Köstliches sind auch heuer wieder beim kulinarischen Festival von 10. bis 12. Mai im Wiener Stadtpark zu erwarten.

190 Austeller bieten an diesen drei Tagen ihre regionale Spezialitäten aus den Bundesländern auf den Marktständen an. Angeboten werden herzhafte Schmankerl genauso, wie innovative Delikatessen, wie zum Beispiel der Innviertler Kübelspeck, Champagnerroggenbrot aus dem Waldviertel, Pinzgauer Almkräuterkäse, steirisches Weingartenpfirsich-Mus oder Pannonischer Fenchelpollen. Auch die innovativen Getränke können sich sehen lassen: egal, ob es sich um den legendären Wildschönauer Krautinger handelt oder um Wiener Bierspezialitäten. – für Überraschunge ist gesorgt. Auch der Verbund der Köche ist mit dabei und kredenzt unter anderem Pongauer Blattlkrapfen.

RNI-Kulinarikpreis 2019

Die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative vergibt am 9. Mai in Kooperation mit dem Kulinarischen Erbe Österreich den RNI-Kulinarikpreis. Alle Aussteller des Genuss-Festivals wurden eingeladen, sich mit ihren nachhaltigen Produktspezialitäten zu bewerben.

Aktiv Nachhaltigkeits-Maßnahmen

„Mit dem RNI-Kulinarikpreis wendet sich die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative an jene Aussteller des Genuss-Festivals, die nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern auch aktiv Maßnahmen umsetzen und auf die Auswirkungen ihres Betriebes achten. Wir hoffen mit der Preisverleihung einen Beitrag zur Förderung nachhaltiger Produktion von kulinarischen Spezialitäten aus Österreich zu leisten“, so Andrea Sihn-Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative.

Veranstalter des Genuss-Festivals sind das Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und das stadt wien marketing. www.genuss-festival.at

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top