Du bist hier
Home > Shaker > Dino’s Apothecary Bar

Dino’s Apothecary Bar

Dino’s Apothecary BarHeinz Kaiser, der Alchemist der Wiener Barszene eröffnete Mitte Dezember seine neue Bar, die optisch an eine gediegene Lounge von Pan American Airlines aus den 1970er-Jahren erinnert. Der gelernten Apotheker und vielfach ausgezeichneten Bartender kredenzt 70 verschiedene Kreationen.

Bereits seit 23 Jahren ist das Dino’s am Wiener Salzgries der Anziehungspunkt für alle Liebhaber der traditionellen American Bar, Heinz Kaiser, der vom ersten Moment an Bord war, übernimmt nun das Zepter und führt zwei Welten zusammen. Apotheke und Bar verschmelzen zu einer Komposition, Gesundheit wird zum Genuss.

Cocktails und Drinks mit neuem Geschmack

Inhaltlich bringt Kaiser die Expertise seines Brotberufs hinter den Tresen. Der studierte Pharmazeut und Apotheker lässt sein chemisches Wissen in die Drinks einfließen. Das schmackhafte Resultat sind über 70 Eigenkreationen auf Basis raffinierter chemischer Prozesse. Selbst augenscheinlich einfache Cocktails und Drinks bekommen durch das Wissen des Pharmazeuten einen neuen Geschmack. So setzt er unter anderem auf sein eigenes Tonic. Was auf den ersten Blick noch nicht so kompliziert klingen mag, erweist sich als Wissenschaft. Während das Ansetzen der Chinarinde noch vergleichsweise einfach ist, braucht es profundes Wissen: Der Chiningehalt ist bei jedem Chinarindenbaum unterschiedlich und die Reste der Rinde verfärben das Tonic. Schließlich handelt es sich um eine natürliche Substanz. Hier setzt Kaiser mit seinen analytischen Fähigkeiten an, um seinem eigenen Tonic den Feinschliff zu geben, der sich in konstanter Qualität manifestiert. Weil sich Kaiser nicht mit einem Resultat zufriedengeben kann, hat er aus dem Tonic auch gleich sein eigenes Eis kreiert, das sich ebenfalls in einigen Cocktails findet.

Tafelspitz im Glas

Der Ideenreichtum des Alchemisten der Barszene kennt keine Grenzen. Mittels chemischer Analyse und dem Wissen um das Zusammenspiel der Substanzen macht er auch süße Köstlichkeiten wie „Bounty“ oder „Messino“ trinkbar. Ebenso interpretiert er den Wiener Tafelspitz – das Signature-Menü der Bundeshauptstadt – in Getränkeform und serviert nicht nur mürbes Fleisch, sondern auch Schnittlauchsauce und Apfelkren als Überraschung für den Gaumen. Kaiser steht noch heute einige Tage in der Woche selbst in seiner Apotheke im zweiten Wiener Gemeindebezirk, der „Bartheker“ verineint von beiden Passionen das Beste.  Mit seinen Apotheker-Instrumenten zaubert er Drinks, die mit über 500 Positionen eine 64-seitige Barkarte füllt.

Kaiser mit zahlreichen Auszeichnungen

Für den Erfolg der „Dino’s Apothecary“ hat Kaiser weitere Branchengrößen um sich geschart. Salar Gerami, langjähirges Cocktail-Mastermind der Sunshine Group (Albertina Passage, Babenberger Passage oder Meierei im Stadtpark) und Mitbesitzer des „Comida Y Ron“ und „Red Room“ ist einer der führenden Rum-Afficionados und -Sammler des Landes und freut sich darauf „eine Bar klassischer Prägung neu zu interpretieren und mitgestalten zu dürfen“. Als strategische Partner sind mit Alexander Batik, Oliver Horvath und David Schober auch drei der vier KLEINOD-Eigentümer dabei. Kaiser erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem erhielt er 2013 den „Bartender of the Year“- und „Bar of the Year“-Auszeichnung durch das Magazin „Falstaff“ • 2014: Erneute Auszeichnung für das „Dino’s“ als „Bar of the Year“ durch das Magazin „Falstaff“ http://www.dinos.at

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top