Du bist hier
Home > Branchen Insider > Süditalien von seiner kulinarischen Seite: Rigatoni mit Thunfisch und Sardellen

Süditalien von seiner kulinarischen Seite: Rigatoni mit Thunfisch und Sardellen

Rezept für Rigatoni mit Thunfisch Rigatoni tonno acciughe
Aromatisches Pastagericht: Rigatoni mit Thunfisch und Sardellen nach Luigi Barbaro

Im dritten und letzten Teil der GASTRO Portal-Serie über mediterrane Gaumenfreuden steht ein ganz besonders aromatisches Gericht im Mittelpunkt: Rigatoni mit Thunfisch und Sardellen.

In ihrem neuen Buch „Mediterraneo“ (erschienen im Pichler Verlag) präsentieren Autorin Elisabetta De Luca und Star-Gastronom Luigi Barbaro Süditalien von seiner kulinarischen Seite (GASTRO Portal berichetete).

Im Mittelpunkt steht dabei die Regionalität der Küche Kampaniens, Kalabriens, Apuliens und der Basilikata, deren Besonderheit in der Vielfalt, Frische und Qualität ihrer Zutaten liegt.

Das Buch bietet die gute Gelegenheit, traditionelle Rezepte neu zu entdecken, mit spannenden Zutaten zu experimentieren und ein neues Geschmackserlebnis zu erfahren. Gleichzeitig lernen Kulinarik-Interessierte beim Blättern auf einer Reise durch die schönsten Regionen ein Stück authentisches Italien kennen.

Wer selbst italienisches Lebensgefühl auf den Teller zaubern möchte, kann sich von Luigi Barbaros Rezept aus Kalabrien für Rigatoni mit Thunfisch und Sardellen inspirieren lassen.

Zutaten: 360 g Rigatoni, 100 g schwarze Oliven (entsteint), 150 g Thunfisch aus der Dose (Öl/abgetropft), eine Zwiebel, 30 g Olivenöl Extra Vergine, vier Sardellenfilets in Öl (abgetropft), Peperoncino, Salz, Pfeffer

Und so gelingt’s:

  • Die Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne in heißem Olivenöl goldbraun anbraten. Für einen intensiveren Fischgeschmack kann auch das Öl aus der Thunfischdose verwendet werden, sofern es sich um ein hochwertiges Olivenöl handelt.

    Rezept für Rigatoni mit Thunfisch
    Die feinsten Rezepte aus Süditalien in Buchform
  • Dann die Sardellenfilets und – falls die Pasta scharf gewürzt werden soll – den klein geschnittenen Peperoncino dazugeben. Die halbierten Oliven hinzufügen und kurz mitbraten. Nun den abgetropften Thunfisch in der Sauce verteilen und das Ganze einkochen lassen. Bei Bedarf mit etwas Wasser (am besten Kochwasser von der Pasta) aufgießen.
  • Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun die Pasta al dente kochen und unter das Sugo heben.

Elisabetta De Luca: „Mediterraneo“, ISBN: 978-3-85431-716-6, 288 Seiten, erschienen im Pichler Verlag

Weitere Informationen: www.styriabooks.at

Top