Du bist hier

Spargelzeit am Grill

Spargelzubereitung am Grill


Spargel mit Sauce Hollondaise, Spargel mit Schinken und Kartoffel, Spargel als Salat. Die Klassiker werden im Frühling immer wieder gerne serviert und werden innovativ variiert. Doch wie wäre es einmal mit gegrilltem Spargel? Bei dieser Variante treffen sich dann gleich Komponenten: der Spargel behält seinen kalorienarmen und aromatischen Faktor und das Grillthema avanciert sowieso immer mehr zum Kult. Kocht man weißen Spargel in Wasser, wie es für die meisten Spargelrezepte notwendig ist, verliert er viel von seinem Aroma – was beim Grillen nicht der Fall ist. Und einfach in der Zubereitung ist er noch dazu.

Und so geht’s: Den Spargel schälen und mit Butter, Salz und einer Prise Zucker in Alufolie packen. Alternativ sorgt geriebener Käse für die noch etwas pikantere Variante. Durch die Alufolie auf dem Grill kann der Spargel im eigenen Saft garen und schmeckt intensiv und aromatisch und kann auf jegliches Fett verzichten. Auch frische Kräuter erzeugen unterschiedliche Geschmacksvariationen und punkten zudem noch mit Frische. Zu weißem Spargel passen besonders Petersilie und Kerbel. , und der jetzt gerade aktuelle Bärlauch gut. Aber auch Schnittlauch, Zitronenmelisse, Dill, Kresse oder Koriandergrün sind beliebte Begleiter zu Spargel. Wer auf Alufolie verzichten möchte, muss den Spargel zuerst zirka fünf Minuten kochen, weil er sonst schwarz wird, bevor er weich ist. Anschließend mit Weißwein und oben angeführten Gewürzen verfeinern.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top