Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Speisen > Essig & Öl > Hanf: Die Wunderpflanze für Veganer

Hanf: Die Wunderpflanze für Veganer

Hanf: Die Wunderpflanze für Veganer : Peter Schloffer, Geschäftsführer der Ölmühle Fandler im Hanffeld
Peter Schloffer, Geschäftsführer der Ölmühle Fandler im Hanffeld

Ob im Kuchen oder als medizinisches Produkt – die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Hanf sind derzeit in aller Munde. Gerade den gesundheitlichen Aspekten der ältesten Kulturpflanze der Welt wird aktuell im Lebensmittelbereich viel Beachtung geschenkt. Kein Wunder, dass dies die Vorreiter der Branche auf den Plan ruft.

Innovative Produktentwicklung

Die Ölmühle Fandler aus der Steiermark ist bekannt für die Kombination von traditionsreicher, regionaler Herstellung und innovativer Produktentwicklung. Mit dem Launch des Hanf-Trios bestehend aus Bio-Öl, Bio-Mehl und Bio-Salz erweitert Fandler nun sein Angebot von außergewöhnlichen Ölsorten (wie etwa Chiasamen, Disteln oder Carmelina).

Fandler Hanf-Trio zu 100 Prozent aus Österreich

Unverwechselbares Dreiergespann aus der Steiermark
Unverwechselbares Dreiergespann aus der Steiermark

Bei diesem Trio entsteht kein Abfall. Der bei der Hanföl-Pressung entstehende „Kuchen“ aus komprimierten Hanfsamen ist auch gleichzeitig der Ausgangsstoff für das Hanfmehl und das Hanfkern-Salz des Produkt-Trios. Ein ganzheitlicher Ansatz, der ein wesentliches Anliegen für Peter Schloffer darstellt. Auch die Pressung selbst erfolgt mit Rücksicht auf eine schonende Verarbeitung, um eine hohe Qualität des Öls zu erreichen. In einer Stempelpresse werden die Ausgangsstoffe 100 Prozent sortenrein kaltgepresst. Daraus ergibt sich ein ungefiltertes Endprodukt das nicht raffiniert ist und komplett ohne Zusatzstoffe auskommt. Natürlich schlägt sich das im Duft, Geschmack und in der Farbe nieder. www.fandler.at

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top