Du bist hier
Home > Shaker > Familie Barbaro und Moët & Chandon sorgten für Spendenrekord

Familie Barbaro und Moët & Chandon sorgten für Spendenrekord


Bereits zum vierten mal stellten sich Moët & Chandon und die traditionsreiche Gastronomie-Familie Barbaro in den Dienst der guten Sache und sammelten in zwei Locations, den Impérial Igloos und dem Winter Chalet, mit einem Euro Spende pro Glas Champagner, Geld für die Aktion Licht ins Dunkel.


Am 9. November 2021 folgten zahlreiche Prominente, wie Missy May, Alf Poier, Monika Ballwein, oder Dorretta Carter unter dem Motto „A Toast for a Cause“ der Einladung zum feierlichen VIP Opening des Winterchalets im Innenhof der Pizzeria Regina Margherita.

Familie Barbaro und Moët & Chandon Maurice Lebet (Geschäftsführer von Moët Hennessy Österreich, l.) und Luigi Barbaro Sen. (r.) freuen sich über den hohen Scheck, den sie Eva Radinger (Geschäftsführerin von Licht ins Dunkel) überreichen konnten.
Maurice Lebet (Geschäftsführer von Moët Hennessy Österreich, l.) und Luigi Barbaro Sen. (r.) freuen sich über den hohen Scheck, den sie Eva Radinger (Geschäftsführerin von Licht ins Dunkel) überreichen konnten.

Lockdown verhinderte weitere Spenden

Doch dann kam alles anders als geplant. Von 22. November bis 13. Dezember 2021 verfügte die Bundesregierung einen bundesweiten Lockdown. In Wien blieb die Gastronomie sogar bis zum 19. Dezember 2021 geschlossen. So war es, auf Grund der reduzierten Öffnungstage, trotz der großen Spendenbereitschaft seitens der Gäste, nicht möglich, das volle Spendenpotential auszuschöpfen.

Daher beschlossen Moët & Chandon und die Gastronomenfamilie Barbaro kurzerhand, die Spendensumme aufzurunden, um jene Zeiten, in denen kein Geld gesammelt werden konnte, finanziell auszugleichen. Auf diese Weise konnte die Spendensumme des Jahres 2020 in Höhe von EUR 13.500,- letztendlich doch noch getoppt werden. Am 1. März 2022 überreichten Maurice Lebet, Geschäftsführer von Moët Hennessy Österreich und Luigi Barbaro einen Scheck über € 14.000,- an Eva Radinger, Geschäftsführerin von Licht ins Dunkel. Somit wurden mit der Aktion „A Toast for a Cause“ in den letzten vier Jahren insgesamt bereits über EUR 50.000,- an Spenden zu Gunsten Licht ins Dunkel gesammelt.

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.