Du bist hier
Home > Shaker

Almkulinarik by Richard Rauch

Auf 14 Hütten entlang von Skipisten, Langlaufloipen und Winterwanderwegen in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein wird je ein speziell interpretiertes Menü serviert. Dafür hat der mit einer vierten Haube ausgezeichnete Starkoch Richard Rauch neue Speisen kreiert und aufgekocht. Zum Start seines neuen Projekts mit dem Titel “Almkulinarik by Richard Rauch” lud der aus der täglichen ORF Sendung „Schmeckt perfekt“ bekannte TV-Koch gemeinsam mit den beteiligten Hüttenwirten knapp 100 Gäste in die Schladminger Waldhäuslalm. Und diesen wurden gleich zu Beginn mit einem “Dachstein-Omelette” aus der Riesenpfanne und selbstgemachtem Isabellatraubenglühwein ein echtes Gaumenschmankerl serviert. Schon beim Lesen der Grichte, bekommt ,man Appetit: Gebackene Ziegenfrischkäsetascherl, Lammbratwurst, Oxenalm Gulasch Asia Style oder Tagliatelle alla Ramsau gibt es heuer unter anderen auf den Bergen der Region Schladming-Dachstein zu genießen. Regionalität auf der Zutatenliste “Die Gerichte wurden in einem Workshop

Die beste Hotelbar Österreichs steht in Tirol

Die beste Hotelbar Österreichs steht in Tirol

Falstaff zeichnet den Zillertaler Hotelier Andreas Hotter aus. Das Hotel Englhof im Zillertal ist barmäßig offenbar das Maß aller Dinge, denn im Rahmen des Falstaff Bar- & Spiritsfestivals erhielt Hotelier Andreas Hotter die begehrte Auszeichnung des Falstaff-Verlages. Bereits im letzten Jahr verlieh das internationale Mixology Magazin den Award für die beste Bar in Österreich an den Englhof in Zell am Ziller, vom Falstaff-Verlag erhielt Hotter eine Auszeichnung für Österreichs innovativsten Barkeeper. Hotter meint zu seinem Erfolgsrezept: "Viele meiner Drinks enthalten regionale Zutaten, die in der alpinen Natur leicht zu finden sind. Cocktails mit Honig, Blütenpollen, Buttermilch, Löwenzahn, Zirbe oder auch Bergheu treffen den Geschmack unserer Gäste und haben auch die Jury des Falstaff-Verlages überzeugt". Staatsmeister im Bartending Andreas Hotter, Hotelier in dritter Generation, und österreichischer Staatsmeister im Bartending, bietet seinen Gästen ein

Österreichs erster Hanfglühwein

Im Grazer Joanneumsviertel sorgt der Prato-Adventstand für eine Premiere: Noch bis 23. Dezember wird hier Österreichs erster Hanfglühwein ausgeschenkt. Hinter dem Produkt steckt der Grazer Hanfwasser-Erfinder Elmar Wurzinger, der seinen eigens entwickelten Hanfblütenextrakt erstmals in einem Heißgetränk verarbeitet. Die Zutaten für den speziellen Glühwein: Welschriesling aus dem Weinviertel, dazu Gewürze wie Zimt, Anis und Kreuzkümmel und Hanfblütenextrakt. Gewonnen wird dieser durch die Hanfblüte, die in Alkohol eingelegt wird. „Der THC-Gehalt des gewonnenen Extraktes liegt natürlich unterhalb der vom Gesetz vorgeschriebenen Grenze“, betont Wurzinger. Prato-Advent Neben Österreichs erstem Hanfglühwein tischt das Prato auch wieder eine Reihe weiterer weihnachtlicher Köstlichkeiten auf: Nachdem in den vergangenen Jahren Hauben­köche für die Kulinarik sorgten, ist dieses Mal mit Matthias Edegger (Hofbäckerei Edegger-Tax) einer der besten Bäcker des Landes an der Reihe. Er hat exklusiv für den Prato-Advent

Nach Umbau: C+C Wedl Villach in neuem Glanz

C+C Wedl Villach Klaus Mantl, Jutta Mika-Loibnegger (Standortleitung C+C Villach) , Lorenz Wedl

Ob kulinarische Köstlichkeiten verschiedener Haubenköche, Weinverkostungen von österreichischen Topwinzern oder kreative Cocktail-Kreationen: Der umgebaute Großmarkt in Villach verwandelte sich anlässlich der feierlichen Eröffnung nach dem Umbau kurzerhand in einen in einen bunten Marktplatz. Energieverbrauch wesentlich reduziert Das Handelshaus WEDL investierte mehr als eine Million Euro in die Erneuerung der Kühlanlagen sowie in die Optimierung der Warenpräsentation. Dank modernster Kühltechnik kann der Energieverbrauch des C+C Marktes wesentlich reduziert werden. Zudem erweiterte das Handelshaus den Frischebereich auf über 1.000 m2. Inmitten dieser Abteilung befindet sich jetzt ein Glaskobel, der – wie auch am Standort in Innsbruck – die Frischeprodukte der Obst & Gemüse-Welt nicht nur frisch hält, sondern auch ansprechend in Szene setzt. www.wedl.com

Von wilden Kräutern und beerigen Zeiten

Ein klimafreundliches Koch- und Lesebuch des FORUM Umweltbildung mit Rezepten, Geschichten und Informationen für klimabewusste KöchInnen. Ist es möglich, klimafreundlich zu kochen? Aber ja! Und es macht auch Sinn, denn 20 Prozent aller CO2-Emissionen entstehen durch die Lebensmittelerzeugung und Ernährung. Alle sind daher gefordert, hier an einer Reduktion mitzuwirken und das ist auch relativ leicht möglich. Denn wo und wie unser Essen erzeugt wird, aber auch, wie wir es zubereiten, hat enorme Auswirkungen auf unser Klima. Klimaschutz in der Küche ist also ein wichtiges Thema und dieses Kochbuch soll dazu beitragen. Aromatische Lieblingsrezepte Das Herzstück des Kochbuchs sind aromatische Lieblingsrezepte für vielfältigen den Genuss. Ob Sauerkrautsuppe für die gute Laune, Wurzelgemüse, das in der kalten Jahreszeit von innen her wärmt oder Apfel-Mohn-Kuchen mit dem Geschmack der Kindheit – klimabewusste Saisonküche ist modern,

Neue Ära der Spülzeit mit der M-iClean U von Meiko

Mit der neusten Untertisch-Spülmaschinenserie läutet Meiko eine neue Ära der Spülzeit ein: Die M-iClean U setzt neue Maßstäbe, wenn es um Geschwindigkeit, Dampfreduzierung und Trocknungsergebnisse geht. Der Name ist geblieben, vieles ist neu. „Wir haben die bewährten Technologien auf den Prüfstand gestellt und noch weiter optimiert“, so Herbert Kregl, Geschäftsführer Meiko Austria. Bei der Weiterentwicklung haben sich die Ingenieure besonders auf zwei Features konzentriert: die Wärmerückgewinnung (Comfort­Air) und die Umkehrosmose-Anlage (GiO-Modul). Das Ergebnis: Die M-iClean U bietet marktverändernde Alleinstellungs­merkmale. Neue Wärmerückgewinnung Die größte Neuerung ist die neue Wärmerückgewinnung. Die zwischen der Waschkammer und der linken und rechten Außenwand installierten Wärmetauscherflächen haben die technisch maximale Fläche und sind komplett aus Edelstahl für den idealen Wärmeübergang. Damit erwärmt sich das kalte Frischwasser im Wärmetauscher rasch und spart Energie beim Aufheizen. Andererseits kondensiert der Dampf

Mehr als eine Kasse: Mit Tipos erfolgreicher und Effizienter

Die Entwickler von TiPOS schauen gerne über den Tellerrand, um die Betriebe ihrer Kunden noch erfolgreicher und effizienter mitzugestalten. Im Fokus stehen hier vor allem Arbeitserleichterung, Zeit- und Kosteneinsparung, Optimierung der Abläufe und Umsatzsteigerung mit perfektem Wareneinsatz. Und mittlerweile geht das weit über das einfache Kassensystem hinaus: übersichtlichere Abläufe in der Küche dank dem Küchenmanager, präsenter durch digitale Werbung oder ein bequemerer Workflow für den Kunden dank der SB-Terminals und dem Ticket Monitor. Smartphone Lagerbuchungen Mit der Lager App kann der Gastronom direkt auf seinem Smartphone Lagerbuchungen durchführen, durch die TiPOS BONUS App die Kundenbindung steigern, mit dem Table Champ hat er alle Tischreservierungen im Blick, und mit dem neuen Management­system TiPOS MEINbusiness bleibt mehr Zeit für das Wesentliche. www.tipos.at

Garant für gesunden Schlaf

Seit über 40 Jahren stellt Elastica hochwertige Matratzen und ausgefeilte Schlafsysteme her. Produziert wird „Made in Salzburg“ an dem Unternehmensstandort in Kuchl für Österreich und Europa. Speziell für den Hotel- und Gästebettenbereich wurde das GUEST LINE-Sortiment entwickelt: Lounge Möbel, Boxspringbetten und in Stil und Design dazu passende, ausziehbare Funktionscouchen sowie Stoffkollektionen in modernem Designs. Die Matratzen sind österreichische Qualitätsprodukte, die in den Bereichen Schlafklima und Hygiene internationalen Standards entsprechen, und die Kriterien der Hotel-Klassifizierung übertreffen. Ergänzt wird das Sortiment mit Kissen, Einziehdecken, Unterbetten sowie Deko-Plaids, Zierkissen und Wohndecken. www.elastica.at 

EIPRO 3.0 – Frisches Design

Seit 30 Jahren steht der Name Eipro bei Profis der Außer-Haus-Gastronomie für sichere und immer neue Eiprodukte. In diesem Jahr hat der Marktführer einen Markenrelaunch durchgeführt und präsentiert auch Eifix in einem frischen Design. Laut Hanni Rützlers Food Report 2020 vollzieht sich eine Neuordnung der Mahlzeiten. Snacks werden immer mehr zu Mini-Mahlzeiten und ihre Zutaten müssen gesund, hochwertig und nachhaltig sein. „High Protein“ und „Veggie“ Trends wie „High Protein“ und „Veggie“ sind das Maß der kleinen Gerichte. Mit dem Blick auf die aktuellen und zu erwartenden Ernährungstrends, Konsum­gewohnheiten und Gastro-Konzepte, zählen Eiprodukte zu den Trendsettern der Zukunft. Für ein zeitgemäßes Angebot an Snacks bietet Eipro mit den Convenience-Produkten Schlemmer Rührei, Snegg, frischen Teigen oder Peggys die idealen Zutaten. Mehr dazu auf der neuen Eipro Website. eipro.de 

Brooklyn-Konzept von Grapos: Ein wahrer Allrounder für die Gastronomie

Eine moderne Schank-Lösung, von der Gastronomen, Cafetiers und Bäcker gleichermaßen profitieren? Dieser Herkulesaufgabe hat sich das österreichische Unternehmen Grapos aus dem steirischen Lannach gestellt – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Brooklyn-Gastronomie-Konzept setzt auf modernen Offenausschank, der mit Frische-Flaschen den Gast auch unterwegs erfrischt. In der Gastronomie lässt sich am meisten mit alkoholfreien Getränken verdienen, doch die Handhabung rund um konventionelle Flaschengetränke ist mühsam: Lieferung, Lagerung, Kühlung und der Transport von Leergut bedeuten meist eine logistische Herausforderung. Eine praktische Alternative ist der Offenausschank, das moderne Brooklyn-Schank-System von Grapos ist modern und flexibel. Geschmackliche Vielfalt Von diesem Konzept profitiert auch der Gast: Die zehn Sorten Holunderblüte, Grüntee-Kaktusfeige, Rhabarber, Erdbeere, Zitrone, Wassermelone und Vitaminwasser sowie die Bio-Sorten Apfel, Orange und Kirsche schmecken hervorragend und lassen sich beliebig kombinieren und mixen – gezapft

Top