Du bist hier
Home > Branchen Insider > Services > Weiterbildung & Karriere > Die vielfältigen Stationen zum Sieg!

Die vielfältigen Stationen zum Sieg!

Amuse Bouche*


Bei der Vorausscheidung des spannenden Team-Wettkampfes „Amuse Bouche* Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche, stellen die kulinarischen Nachwuchsstars der teilnehmenden Spitzenhotellerie ihr Fachwissen und Know-how jedes Jahr vor einer hochkarätigen Fachjury unter Beweis.

Die erste Wettkampf-Aufgabe wird alljährlich im Sommer, mit Unterstützung der Ausbildner und Kollegen im Betrieb, von den Top-Lehrlingen erfolgreich gemeistert.

Das Finalmenü

Mit Unterstützung der Mentoren entwi­ckeln die Top-Lehrlinge ihre individuelle Interpretation des Finalmenüs – heuer zum Thema „HERBST“ – aus dem vorgegebenen Warenkorb (siehe Kasten) und reichen dieses schriftlich ein. Gewertet werden unter anderem detaillierte Rezepturen mit Fotos, Weinbegleitung, Digestif-Cocktail, fachspezifischer Live Act und vieles mehr.

Team-Aufgabe Theorie

Ein Multiple-Choice-Test mit fachspezifischen Fragen aus den Bereichen Küche, Service, Hygiene, Gästebetreuung und vieles mehr müssen beantwortet werden! Gar nicht so einfach, aber die Top-Ergebnisse der Teilnehmer sprechen jedes Jahr für sich! Die Top-Lehrlinge Service absolvieren sechs Wettkampf-Stationen, die auf der rechten Seite näher erläutert werden.

„Amuse Bouche ist wohl die außergewöhnlichste Lehrlingsinitiative auf höchstem Niveau.”
Uwe Reithner Fachjury Service Koordinator

Wettkampf-Station Küche

Bis zum letzten Augenblick ist es für die Top-Lehrlinge Küche spannend: Die Top-Lehrlinge haben beim Wettkampf eine Stunde Zeit, um aus einer „Black Box“ (= nicht vorab bekanntgegebener Warenkorb) je zwei Portionen Vorspeise und ein Hauptgericht mit Beilagen für die Jury zuzubereiten. Wichtigstes Bewertungskriterium ist der Geschmack, aber das Endergebnis setzt sich aus zahlreichen Wertungspunkten zusammen, wie fachliche Zubereitung, Schwierigkeitsgrad, Kreativität, Anrichteart, Optik, Benennung der Gerichte, Mise en Place, Zeitmanagement, Umgang mit Lebensmitteln, Hygiene und Sauberkeit. Die besten acht Teams qualifizieren sich für die finale Wettkampfrunde Mitte Oktober in der Wiener Tourismusschule Bergheidengasse. Wer heuer den Sprung ins Finale geschafft hat, lesen Sie in der nächsten GASTRO Ausgabe. Das höchstbewertete Finalmenü der verbliebenen Teams wird mit der Wild Card und somit mit dem Einzug ins Finale belohnt!

Teamgeist und Motivation

Amuse Bouche zeigt einmal mehr auf, welch große Erfolge durch Training und Motivation erzielt werden können. Beim elitären „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ wird größter Wert darauf gelegt, dass jeder einzelne Jugendliche durch die Teilnahme für seine persönliche Weiterentwicklung und berufliche Karriere profitiert. Im Fokus steht die nachhaltige Zusammenarbeit mit den Führungskräften von Morgen.

„Die herausragenden Leistungen der Top-Lehrlinge sprechen für sich!”
Eduard Mitsche Fachjury Küche Koordinator

Olympischer Gedanke zählt

Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin von Amuse Bouche: „Es freut uns besonders, dass der olympische Gedanke ‚Dabei sein ist alles’ immer mehr zum Grundtenor wird und die Teilnehmer top-motiviert sind! Wir freuen uns schon heute auf einen spannenden Wettkampf und wünschen allen Teams viel Erfolg!“ www.amuse-bouche.at

Lesen Sie den gesamten Artikel im GASTRO 8-9/19 oder
abonnieren Sie jetzt GASTRO das Fachmagazin um € 55,--/ Jahr.

  • Die ersten drei Ausgaben erhalten Sie kostenlos, inkl. aktuellem GASTRO Branchenbuch.

Das Abo kann jederzeit schriftlich abbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top