Du bist hier
Home > Branchen Insider > Non Food > Planen & Einrichten (Page 2)

Neu in Vösendorf: Inspirierende Gastronomiewelten von GO IN

Möbel Themenwelten für die Gastronomie

Möbel als inspierende Gastronomiewelt erleben – das ermöglicht der neue GO IN Showroom in Vösendorf bei Wien. Am 9. März werden der Umzug von Brunn am Gebirge und die Neueröffnung der 700 Quadratmeter umfassenden Ausstellung von acht bis 20 Uhr offiziell gefeiert. Die Idee und das Konzept entwickelte GO IN-Brand Manager Maurus Reisenthel gemeinsam mit der Innenarchitektin Theresa Obermeier. „Schwerpunkt der neuen Ausstellung, die vor allem auf Farben setzt, sind nach Stilrichtungen und Trends gestaltete Themenwelten“, weiß Maurus Reisenthel. In 24 Quadratmeter großen Kojen sowie auf Podesten sehen die Kunden die Produkte in der ihnen zugedachten Umgebung. „Tische, Stühle und Barhocker sind in Familien gruppiert“, erklärt Maurus Reisenthel weiter. Durch die neue Art der Präsentation erhalten Kunden einen optimalen Überblick über das Angebot an Profi-Mobiliar. Gleichzeitig finden sie Anregungen für eine stimmige

Partner des Monats 08/16

Sanderson MAI-Einrichtungsstudio

Ein kleines Möbelhaus mit dem gewissen Mehrwert – das ist das MAI-Einrichtungsstudio von Ing. Manuel Irendorfer in der Hernalser Hauptstraße 92/1 in Wien. Mehr Professionalität, mehr kompetente Beratung, mehr Service inklusive individueller Planung – und dazu eine große Produktpalette aus Österreich: All das wird in allen Belangen von Einrichtungen für Hotellerieräumlichkeiten vom MAI-Einrichtungsstudio geboten. Mit starken heimischen Partnern wie zum Beispiel den Marken und Firmen Anrei, Fauth Mass- & Planungsmöbel, Weissengruber Wohnen nach Mass, Sedda Polstermöbel, Joka, Steiner 1888, Flix Karniesen, Miroo individual carpets, Böhm, Manodesign und Schösswender werden ganz individuelle Wohnträume verwirklicht. Zusätzlich werden auch Raumausstattungswaren wie Designerteppiche, Vorhang- und Möbelstoffe, Tapeten, Wandfarben und Posamentierwaren der englischen und französischen Marken Sanderson, Harlequin, Zoffany, Scion, Casamance, Camengo geboten. Ob vom kleinen Accessoire, der zeitgeistigen Speisegruppe, dem bequemen Polstermöbel, der kleinen Anrichte, bis hin zur gesamten Wohnraumlösung für Hotels

Partner des Monats 04/16

Gastronomie Möbel online planen GO In

Möbel von Profis für Profis: Als kompetenter Partner beliefert GO IN seit über 40 Jahren Gastronomie und Hotellerie mit Profi-Mobiliar für den Innen- und Außenbereich. Die Stärken des Unternehmens sind die breite Produktpalette, Sofort-Lieferung ab Werk, Marken-Qualität und das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis. Zahlreiche Serviceleistungen zum Thema Stühle, Tische, Barhocker und modulare Systeme runden das Profil von GO IN für den gastronomischen Erfolg ab. Für jedes Ambiente – ob klassisch oder modern – und jeden Anspruch hat GO IN eine Vielzahl von Möbeln im Portfolio. Die große Auswahl an Materialien, von Holz über Metall bis Kunststoff, und die vielfältige Farbauswahl ermöglichen es, jedes Restaurant, Café oder Hotel individuell zu gestalten, den eigenen Stil zu verwirklichen und sich so von den Mitbewerbern abzuheben. Pflegeleicht und stapelbar: Gastronomie-Möbel von GO IN online planen Gut beraten ist, wer bei der Raumgestaltung auf eine reduzierte

Waschräume stilvoll aufwerten mit der Tork Image Design Spenderlinie

Mit der Tork Image Design Spenderlinie bietet der Hygienespezialist Hoteliers und Restaurantbetreibern das Plus an hochwertiger Optik. Was macht den Waschraum eines guten Hauses aus? Mit edlem Design soll er überzeugen, das Image des gesamten Betriebes widerspiegeln und zudem noch komfortabel sein. All diese Eigenschaften vereint die Hygienemarke in ihrer neuen Tork Image Design Linie. Mit einer eleganten Formensprache in Edelstahl-Optik setzt sie auf einen exklusiven Auftritt und fügt sich gleichzeitig dezent in jeden Waschraum ein. Image eines Betriebes spiegelt sich im Waschraum wider Exklusivität hat ein neues Gesicht: Egal ob Sterne-Restaurant oder Premium-Hotel, das Image eines Unternehmens spiegelt sich auch in dessen Waschräumen wider. Dies belegen auch die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage im Auftrag von SCA/Tork (durchgeführt im März 2015 an 3.087 Befragten). Demnach erwarten 92 Prozent der Befragten, dass sich der Standard des Restaurationsbereichs in den

Luftburg punktet mit innovativer Gartenüberdachung

Seit über 20 Jahren zählt die Luftburg zu den beliebtesten und meistbesuchten Anziehungspunkten im Wiener Prater. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, ist das Café-Restaurant mit Biergarten zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Sommer kann dank einer innovativen Gartenüberdachung nun auch bei jedem Wetter der Gastgarten genossen werden. Was gibt es Schöneres, als an einem warmen Sommertag gemütlich ein kühles Getränk im Schatten zu genießen? Oder während eines leichten Sommerregens dem Prasseln auf dem Dach zu lauschen, während man draußen an der frischen Luft verweilt? Im Gastgarten der Luftburg gibt es neben der im Vorjahr neu installierten Sprühnebelanlage nun einen weiteren Schutz vor der großen Hitze. Eine innovative Gartenüberdachung über einer Fläche von über 630 Quadratmetern bewahrt mit flexiblen Lamellen einerseits vor aufheizenden Sonnenstrahlen und andererseits dank einer beidseitigen PVC-Beschichtung vor leichtem Regen. Ein

Produkt des Monats 07/15

Die Situation ist vielerorts bekannt: Potientielle Gäste stehen vor dem Eingang eines Lokals und studieren die ausgehängte Speisekarte. Doch diese Form der Präsentation ist alles andere als zeitgemäß. Das Grazer Unternehmen wesolutions hat mit Captivo ein interaktives digitales Informationssystem kreiiert, mit dem Gastronomen ihr Speisenangebot, das Ambiente ihres Betriebs sowie Hintergrundinformationen professionell auf Bildschirmen vor dem Lokal präsentieren können. Das Captivo-System setzt sich aus vier Komponenten zusammen: Captivo Picture, Captivo Player, Captivo Portal sowie Captivo Creator. Mit Hilfe von Captivo Picture, einem professionellen, mobilen Fotostudio im Kleinstformat, erstellen die Kunden Werbebilder in höchster Qualität. Ohne teures fachliches Know-How lassen sich Fotos mit der idealen Belichtung und optimalen Ausleuchtung durch die mitgelieferte Soft- und Hardware kreieren. So entstehen authentische Fotos von köstlichen Speisen aus der eigenen Küche. Captivo Portal weckt die Neugier von potenziellen Gästen Die weiteren Inhalte werden mit

Checkliste für die Profiküche

Allergeninformation Management

Geht’s noch? Nein, ich meine nicht Sie, ich meine Ihre Küche!  Geht es noch in Ihrer Küche – oder arbeiten Sie und Ihre Mitarbeiter am Limit? Entspricht Ihr Küchenbetrieb noch den heutigen Anforderungen? Die Anforderungen an Küche und Mitarbeiter ändern sich über die Jahre. Die Küchentechnik hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht, neue Kochtechniken und Zubereitungsmethoden können bei gezieltem Einsatz die Arbeit wesentlich erleichtern. Ob ein Um- oder Neubau der Küche notwendig ist oder ob in der bestehenden Küche Verbesserungen möglich sind, sind wichtige Entscheidungen für die weitere Vorgehensweise. Hier ein Auszug aus meiner Küchencheckliste: Ist Ihr Betrieb wetterabhängig? Hat Ihr Betrieb Standzeiten? Sind Ihre Mitarbeiter überlastet? Wechseln bei Ihnen oft die Mitarbeiter? Haben Sie aufgrund starker Geschäftsschwankungen Qualitätsprobleme? Ist die Speisenqualität vom Geschäftsgang abhängig? Ist Ihre Küchentechnik auf dem aktuellen Stand? Sind Sie mit Übernachtgarung, Cook’n’Chill und Sous Vide vertraut? Haben Sie

Partner des Monats 06/15

KLARCO ist ein Komplettanbieter und produziert hochwertige Armaturen, Hebelmischer-Armaturen mit Geschirrspülbrausen und Schlauchaufroller in konventionellen Anfertigungen. Der Generalvertrieb für Österreich liegt in den bewährten Händen der Günther Geissrigler Armaturen Vertriebs KG mit Sitz in Sankt Lorenzen im Mürztal. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 von Günther Geissrigler gegründet, der sich nach 20-jähriger Verkaufserfahrung im Bereich Großküchenarmaturen selbstständig machte und den Generalvertrieb des norditalienischen Armaturenherstellers KLARCO für Österreich übernahm. Durch moderne Marktstrategie entwickelte sich das Unternehmen mit dem größten Gastro- und Gewerbearmaturenprogramm zum Marktführer in Österreich. Berührungslose Armaturen sparen Wasser und Geld Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle bei KLARCO. Die Eckpfeiler des Geschäftsmodells sind daher ein sehr gut sortiertes Lager mit fast 100-prozentiger Verfügbarkeit, eine rasche Abwicklung der Kundenwünsche durch kurze Lieferzeiten, international vernetzte Vertriebspartnerschaften sowie ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis für den Kunden. Größten Wert wird auf die umweltschonende Herstellung der Produkte gelegt. Die Marktführerstellung von

Bierpolster: Trendiges Sitzmöbel zum Selbstgestalten

Gesellige Gemütlichkeit mit Familie oder Freunden auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Garten: Bei angenehmen Temperaturen wird die Grill-Runde oder der Kaffeeplausch gerne ins Freie verlagert. Dort sind dann ausreichend Sitzgelegenheiten vonnöten. Doch nicht immer sind genug Sessel verfügbar, auch der Stauraum zur Aufbewahrung ist nicht immer groß genug. Mit den Bierpolstern der Prostpolsterei entstehen in Windeseile außergewöhnliche Sitzlandschaften, die je nach Anlass flexibel arrangiert werden können. Die Bierpolster passen perfekt auf jede Bierkiste und sind ein leicht verstaubares, trendiges Sitzmöbel zum Selbstgestalten. Die Polster bestehen aus einer massiven, naturbelassenen Holzplatte und einem komfortablen Schaumstoff, der mit Kunstleder oder Kunstfellen überzogen werden. Das hochwertige Material, die Regionalität, Nachhaltigkeit und Handarbeit lassen die Bierpolster auf natürliche Weise besonders gut aussehen. Bierpolster: Feinste Materialien mit kreativen Designs Für die persönliche Note steht eine große Auswahl an Symbolen, die auf jeden Bierpolster gestickt

Moderne Küchentechnik sichert Vorteile im täglichen Betrieb

Allergeninformation Management

Moderne Küchentechnik als Lösung bei Mitarbeitermangel? Diese Frage lässt sich nicht eindeutig mit „ja“ oder „nein“ beantworten. Tatsache ist, dass sich der Fachkräftemangel speziell im Küchenbereich dramatisch verschärft. Zwei ausgebildete Köche mit zehn angelernten Hilfskräften? In vielen Küchen bereits Realität! Auch sehr gut geführte Betriebe mit besten Referenzen im Mitarbeiterbereich suchen händeringend nach fähigen Küchenmitarbeitern. Die Küche ist und bleibt für Mitarbeiter und Unternehmer ein herausforderndes Department. Neben ständigem Stress und den leider in vielen Küchen immer noch rauen Umgangsformen sind Küchenausstattungen und veraltete Arbeitsmethoden Gründe, die Mitarbeiter auf Dauer zermürben und auslaugen. Oftmals schlechte Bezahlung und Wochenendarbeit tun ein Übriges dazu, hohe Fluktuation und der schlechte Ruf des Berufes Koch sind die Folgen. In meiner Tätigkeit als Küchencoach erlebe ich leider immer wieder, dass neue Küchen in keiner Weise den logistischen Herausforderungen des

Top