Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > Getränke > Cocktails & Longdrinks

Cheers for Charity

Die Negroni Week 2019 findet weltweit vom 24. bis zum 30. Juni 2019 statt. Darüber hinaus steht diese einmalige Woche unter dem Stern des 100-jährigen Negroni-Jubiläums. Aus diesem Anlass wurden in Wien die besten Bartender, so genannte „Red Hands“, an Bord geholt. Sie verleihen dem Kult-Drink ihre eigene Handschrift und entführen in die mannigfaltige Welt von Campari.   1 Cocktail, 3 Zutaten, 11 Bars Wien ist in der letzten Juni-Woche von Kopf bis Fuß auf Negroni eingestellt. Dabei verwandeln sich elf der beliebtesten Bars in einen Negroni Hot-Spot. Auch wenn das Originalrezept nur aus drei simplen Ingredienzien (Campari, roter Wermut und London Dry Gin) besteht, setzen die ausgewählten Red Hands, wie etwa Gerhard Tsai (Tür 7), Florian Steflitsch (D-Bar), Philipp M. Ernst (Josef Bar) und Gianni Caccia (Die Parfümerie) noch einen drauf

Transgourmet bringt den Sommer ins Glas!

Coole Drinks für heiße Tage Transgourmet Getränke

Als verlässlicher und innovativer 360-Grad-Partner für die Gastronomie und Hotellerie stellt Transgourmet, gemeinsam mit seinen TRINKWERK-Experten, die angesagtesten Glanzstücke seines mehr als 7000 Positionen umfassenden Getränkesortiments vor. Ganz oben auf der Hitliste der Getränke mit Zukunftspotenzial stehen im diesjährigen Sommer Limonaden, aromatische neue Eistee-Kreationen und Mixes von heimischen Pop-Up-Produzenten. Auch im Cocktailglas können innovative Gastronomen endlich auch mit Null-Promille-Drinks punkten: Mocktails, alkoholfreie Cocktails, sind in aller Munde und dabei alles andere als freudlose Durstlöscher. Botanicals und Craft-Gins aus kleinen Manufakturen von Finnland bis Süditalien sind von gehobenen Barkarten ebenso wenig wegzudenken wie Sherry oder hochwertiger Rum, und im Filler-Bereich eröffnet sich kreativen Barkeepern aktuell eine besonders spannende neue Spielwiese. Die ideale Begleitung für die gediegene Gartenparty oder das sommerliche Dinner kommt dafür aus einer Flasche Rosé- oder Weißwein, während beim Aperitif perlende

Damir Bušić ist Österreichs „World Class Bartender 2018“

Innsbrucker ist World Class Bartender Austria

Damir Bušić, Cocktail-Experte aus der Bar Eckstein in Innsbruck, darf sich ab sofort World Class Bartender Austria 2018 nennen. Bušić hat nicht nur Nervenstärke, sondern auch ein herausragendes Gespür für Aromen, Timing und Kreativität bewiesen. Mit seiner exzellenten Darbietung und umfassendem Fachwissen über die Kunst des Cocktail-Mixens hat Damir Bušić sich damit erfolgreich vor einer hochkarätigen Jury gegen sieben weitere Finalisten durchgesetzt. Acht Finalisten beeindruckten die Jury mit ihrem Können: In vier anspruchsvollen Challenges mixten die Finalisten um die Wette und mussten sich in sechs unterschiedlichen Kategorien beweisen: Wissen, Kreativität, Storytelling-Skills, Tempo, Technik und Gastgeberqualitäten. Am ersten Tag des Wettbewerbs starteten die ersten beiden Challenges: „Wanderlust“ und „Local Love“, bei denen es vor allem um Kreativität und Nachhaltigkeit ging. Die „Wanderlust“-Challenge stand ganz dem Motto „Entdecke deinen Abenteuergeist“ und war inspiriert vom

Neue Cocktail-Kreationen in der Omu-Bar

Köstliche Cocktails in Wien genießen Omu-Bar

Sabrina Royer, erfolgreiche Ex-Chefin des Restaurants Kolin am Wiener Alsergrund, hat sich von ihrer Wirkungsstätte verabschiedet. Nach der Gründung im Jahr 2013 (zuvor befand sich das Café Votivpark in den Räumlichkeiten der Kolingasse 5) und mehr als vier gelungengen operativen Jahren konzentriert sich Royers Engagement nun auf die im Oktober 2016 eröffnete Omu Bar in der benachbarten Kolingasse 7. Das Omu, eine gediegene Bar mit großem Potenzial zum gemütlichen Relaxen, ist donnerstags bis samstags von 17 bis zwei Uhr früh geöffnet. Geboten werden ausgefallene Signature Cocktails, ebenso wie preiswerte „Classic Cocktails kissed by Omu“ mit einem lustig-frechen Touch wie beispielsweise „Tom Collins scharfe Schwester“ mit Ingwer. „Wir haben die letzten Wochen mit unzähligen Verkostungen verbracht“, verrät Royer. „Und wir präsentieren nun unsere neuen Kreationen!“ Für Veranstaltungen nach Feierabend, Firmen- oder Geburtstagsfeiern bietet

Cocktails unlimited: Drinks mit Überraschungseffekt

Tipps für kreative Barkeeper Rezept Apple Ginger Tart

„Cocktails unlimited“ lautet der Titel des Buches von Stefan Haneder, und der Name ist Programm: Der neunfache Staatsmeister, Vize-Weltmeister und Betreiber der Acanto-Bar in Freistadt präsentiert in seinem Erstlingswerk spannende Rezepte und kreative Tipps für ausgefallene Servier-Ideen. Leser erfahren auch Wissenswertes über die Ausrüstung, die als Barkeeper benötigt wird, die unterschiedlichen Bartechniken (beispielsweise Muddeln, Floaten oder Shaken), den Stellenwert von Eis und was es bei dieser wichtigen Zutat zu beachten gilt. Gerne hält Haneder einen Überraschungseffekt parat: „Jedes Glas bringt Spiel, Spaß und Spannung. Man weiß jedenfalls nie genau, was auf einen zukommt.“ Besonders ausgefallene Kreationen werden mit Raucheffekten, erzeugt durch Trockeneis-Nuggets, oder sogar mit Feuer serviert. Neben beeindruckenden Showeffekten bei der Präsentation der Cocktails legt Haneder aber auch sehr viel Wert auf den feinen, ausgewogenen Geschmack seiner Kreationen: „Der Drink muss

Cocktails unlimited: Raffinierte Tipps für kreative Barkeeper

Tipps für kreative Barkeeper Rezept für Liquid Kitchen

Stefan Haneder, der im oberösterreichischen Freistadt die Acanto-Bar betreibt, präsentiert in seinem ersten Buch „Cocktails unlimited“ (erschienen im Trauner Verlag) raffinierte Cocktail-Rezepte und liefert dazu witzig-kreative Tipps zum Servieren der Drinks. Bei den von Haneder (neunfacher Staatsmeister und Vize-Weltmeister seiner Branche) im Buch vorgestellten Cuisine Style Cocktails kommen Zutaten ins Glas, die für gewöhnlich in der Küche verwendet werden – beispielsweise Kräuter wie Basilikum, Salbei oder Rosmarin, Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Paprika oder Gemüsesorten wie Gurke. Dabei werden die Ingredienzen im Shaker mit dem Stößel angedrückt, damit die Aromen freigesetzt werden. Dann kommen die flüssigen Zutaten dazu. Cocktails dieser Art werden meist doppelt abgeseiht, damit das Getränk schön klar ist und keine Stücke, Blätter oder Kerne in das Glas geraten. Mit seinem gedruckten Erstlingswerk richtet sich Haneder an Profis, aber auch

Cocktails unlimited: „Strawberry Rose“ mit fruchtiger Note

Cocktail-Rezept Strawberry Rose Erdbeeraroma

Außergewöhnliche Cocktailgläser, raffinierte Garnituren und viele spektakuläre Showeffekte – so präsentiert der neunfache Staatsmeister und Vize-Weltmeister Stefan Haneder die spannendsten Drinks in seinem ersten Buch „Cocktails unlimited“, das im Trauner Verlag erschienen ist. Haneder, Betreiber der Acanto-Bar in Freistadt, zeigt mit dem Kompendium voller kreativer und praktischer Tipps auch vor, mit wieviel Fantasie – aber wenig Aufwand – Cocktails serviert werden können. Das 168 Seiten starke Werk wendet sich an Profis, aber auch an engagierte Hobby-Bartender, die ihre Gäste abseits von Schirmchen und aufgesteckter Kirsche begeistern möchten. So ähnlich wie mit dem Überraschungsei hält es Haneder mit seinen Cocktails: „Jedes Glas bringt Spiel, Spaß und Spannung. Man weiß jedenfalls nie genau, was auf einen zukommt.“ Serviert werden die Cocktails meist in ausgefallenen Gefäßen – in einer Asia-Food-Box, einer Glühbirnen- oder Bowlingkugel-Form

Graz: Bar Campari im weihnachtlichen Schanigarten

Cinzano Schaumweine weihnachtlicher Schanigarten

Die Feinkost-Institution Frankowitsch zählt auch in den kalten Wintermonaten zu den gefragten Treffpunkten in Graz. „Die Bar Campari war bisher ein riesiger Erfolg, und jetzt freuen wir uns auf die bevorstehende Wintersaison, die ein paar tolle Neuigkeiten mit sich bringt“, ist Frankowitsch-Chef Stefan Heissenberger überzeugt. Die Bar hat sich auf die Vorweihnachtszeit eingestellt und begrüßt ihre Gäste mit feierlicher Stimmung und einem exklusiv erweiterten Sortiment. Der neugestaltete Winter-Schanigarten ist dabei ein besonderes Glanzstück: Funkelnde Lichterketten, blinkende Spiegelkugeln, eine glitzernde Fassade und ein rotschimmernder Vorhang lassen die Besucher in eine idyllische Weihnachtswelt eintauchen. Die neue Außenbar, kuschelige Polster und warme Decken machen ihn zu einem richtigen Wohlfühlort. Im festlich geschmückten Campari-Winter Wonderland werden Cinzano Schaumweine sowie wärmender Hot Aperol ausgeschenkt. „Wir sind inspiriert von der italienischen Lebensfreude, der Lust nach Licht, nach Wärme und

Cocktail-Vergnügen als Zeitreise: Dinner und Drinks in der Bar3

Cocktails nach Originalrezepten der 20er Jahre Bar3

„Aller guten Dinge sind drei“, dachten sich die Gastronomen und Brüder Sandro und Andre Gargiulo. Nach Eröffnung ihrer Lokale „l’autentico 1190“ und „l’autentico giardino“ wartet die Bar3 in der Wiener Salesianergasse 25 mit einem neuen Konzept auf. Hier werden Cocktail-Vergnügen und Dinner-Genuss in nächster Nähe zu Schwarzenbergplatz, Belvedere und Konzerthaus zelebriert. „Als wir die Räumlichkeiten des Lokals zum ersten Mal gesehen haben, war das passende Konzept schnell gefunden – eine Dinner-Bar sollte es werden“, erzählt Andre Gargiulo. „Und so haben wir die Idee weiterentwickelt. Die Bar3 spricht durch Qualität und Nachhaltigkeit für sich und stellt den Gast durch unser Service in den Mittelpunkt“, fügt Sandro Gargiulo hinzu. Als Geschäftsführer der Bar3 konnte Bar-Profi Stefan Hagelmüller gewonnen werden, der wiederum Dejan Trifunovic (Planter’s Club, Loos-Bar, Albertina-Passage), eine Wiener Legende in Sachen Cocktail Mixing,

Gin aus Österreich: Cocktail-Rezept „Sound and Fury“

Cocktail Rezept Sound and Fury Motel One

Cocktail-Genuss in den Bars von Motel One: Unter dem Motto „It’s Gin o’Clock at Motel One“ brachte die Budget Design Hotelgruppe eine neue Gin-Karte mit ausgewählten Lieblings-Gins in ihr Barsortiment. Kan Zuo, renommierter Mixologe und Betreiber der preisgekrönten Wiener „The Sign Lounge“, kreierte fünf außergewöhnliche Gin-Tonic-Variationen, wobei alle verwendeten Gins in Österreich hergestellt werden. Zum Abschluss der Serie zu den Motel One Cocktail-Rezepten stellt GASTRO Portal den Drink „Sound and Fury“ vor. Die fünf Motel One Signature Gin-Tonics spiegeln gemäß Kan Zuo unterschiedliche Persönlichkeitstypen wider: Der Cocktail „Sound and Fury“ mit feinem Apfelaroma steht somit für den Optimsten. Folgendes Rezept lädt zum Ausprobieren ein! Zutaten: 3 cl Löwen Gin 4 cl Apfelwein oder Apfel-Cider 2 cl Verjus 0,5 cl Falernum 0,5 cl Chartreuse Jaune Spritzer Peychaud's Bitters Goldberg Tonic Water Serviert wird der „Sound and Fury“ idealweise

Top