Du bist hier
Home > Branchen Insider > Hotellerie/Tourismus > Ferienzeit ist Familienzeit

Ferienzeit ist Familienzeit

Ferienzeit ist Familienzeit


Gemeinsame Aktivitäten stehen im Mittelpunkt und der Urlaubscoach lenkt das Geschehen.


Etwas anders sieht das Konzept der Familiy Austria Hotels & Appartements aus. Hier steht das Gemeinsame im Mittelpunkt und das Einbinden der Region ist eine Grundvoraussetzung. Fünf Appartements, Hotels & Appartements und 29 Hotels zählt heute die Gruppe, die vor 30 Jahren nur mit den Appartements startete. Die Kriterien für die Zertifizierung sehen zwar eine kindgerechte Ausstattung der Zimmer vor, eine Kinderbetreuung ist aber kein Muss. Was nachvollziehbar ist, wenn man die Philosophie betrachtet, die sich an der gemeinsamen Zeit orientiert und nicht die Kinderbetreuung durch Fremde im Fokus hat. Manche Häuser bieten dennoch eine Kinderbetreuung an, andere eben nicht. Ausstattungsliste und die Basiskriterien werden auch hier jährlichen Qualitätschecks unterzogen.

Familienzeit

Hotels werden oft dann Familienhotels, wenn es im eigenen Betrieb kleine Kinder gibt, weil die nächste Generation eine Familie gründet. Aber auch bei einer Neupositionierung des Betriebes, so Hotel- und Tourismus Consulter Kohl & Partner, die die Gruppe im Marketing & PR betreut und sich als Erstbringer der Gäste sieht. Mitunter verlassen Betriebe die Gruppe auch wieder, wenn sie genügend Gäste haben, die aus der Gruppe heraus rekrutiert wurden. Weiterempfehlung in der Gruppe funktioniert auch hier gut, manchmal wechseln auch Mitarbeiter innerhalb der Gruppe die Häuser.

„Geht’s doch dort und dort hin!“

Sagt der Urlaubscoach, der eindeutig der USP der Family Austria Hotels & Appartements ist und von Anfang an mit dabei war. Er kommt immer aus dem Betrieb und da oft aus Bereichen, wo der Gast gerne plaudert: Im Spa, bei der Massage oder beim Buffet und geht bei der Ankunft aktiv auf den Gast zu. Der ist sozusagen der „Fremdenführer“, kennt die Region wie seine Westentasche und empfiehlt Aktivitäten, die der Familienzusammenstellung hinsichtlich Altersgruppe der Kinder, Patchworkfamilie und Interessen entsprechen. Kinderprogramme gibt’s zwar auch in den Family Austria Häusern, aber mit dem Unterschied, dass die Eltern hier oftmals mitmachen können - Brotbacken steht dabei hoch im Kurs.

Das Prinzip der Gruppe beruht auf drei Säulen: Der Familie, dem Bezug zu Österreich – d.h., wo werden zum Beispiel die Lebensmittel bezogen – und dem Family Austria Urlaubscoach, der jährlich geschult wird. Was man der schwierigsten Altersgruppe der Jugendlichen an Programmen anbieten kann, wird Ende Juni in einem Meeting erörtert.

www.familyaustria.at

Ähnliche Artikel
Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.