Schlumberger eröffnet Ballsaison mit „Sparkling Lounge“ in der Wiener Hofburg

Werbung

Im Jänner und Februar erreicht die Ballsaison in Österreich traditionell ihren Höhepunkt. Und ähnlich wie synchrone Schrittfolgen beim Wiener Walzer gehören Sekt und Ballbesuche beinahe untrennbar zusammen. In diesem Jahr ist die heimische Sektkellerei Schlumberger exklusiver Schaumweinpartner aller 17 Hofburg-Bälle und will für prickelnde Genussmomente sorgen: „Für das Haus Schlumberger ist die Ballsaison von großer Bedeutung. Sie kommt gleich nach der Sekt-Hochsaison rund um Weihnachten und Silvester. Über die gesamte Ballsaison rechnen wir mit rund 50.000 Gläsern Sekt, die in der Hofburg ausgeschenkt werden. Das ist für unser Unternehmen nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern verdeutlicht auch die tiefe Verbindung zwischen Schlumberger und der österreichischen Ballkultur“, so Benedikt Zacherl, Geschäftsführer der Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH.

In der diesjährigen Ballsaison präsentiert Schlumberger den Besuchern der Hofburg-Bälle mit der neuen „Schlumberger Sparkling Lounge“ einen eleganten Raum, der zwischen den Tänzen zum Sekt trinken und Austauschen einladen soll. Ein besonderes Highlight in der Lounge ist der eigens für die Lounge kreierte Cocktail „Save the Last Dance“, zusammengestellt von falstaff-Barfrau des Jahres Aylin Stadlwieser.

Rezept „Save the last Dance”:

  • 6-8cl Schlumberger Sparkling Brut
  • 2,5 cl Pfirsichsaft
  • 0,5cl Himbeerpüree
  • 1,5cl Vanillesirup

Zubereitung: Pfirsichtsaft, Himbeerpüree und Vanillesirup in ein mit Eiswürfeln gefülltes Weißweinglas geben, gut verrühren und anschließend mit Schlumberger Sparkling Brut aufgießen.

Werbung
Werbung

GASTRO Links

GASTRO-NEWSLETTER

Um über die neuesten Nachrichten, Angebote und Sonderankündigungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Firma
* Anrede
* Nachname
* E-Mail

* Pflichtfelder