Du bist hier
Home > Shaker > Le Burger: Feinste Fleischlaberl als Unikate

Le Burger: Feinste Fleischlaberl als Unikate

Le Burger Wien : Die neue Le Burger-Filiale auf der Rotenturm­straße 15 wartet mit einem Panorama-ausblick auf das Lugeck und einer Show-Küche auf
Die neue Le Burger-Filiale auf der Rotenturm­straße 15 wartet mit einem Panorama-ausblick auf das Lugeck und einer Show-Küche auf

Feine Buns, saftiges Rindfleisch aus Österreich, knackiges Gemüse, mit viel Liebe von Hand zubereitet – mit diesem Konzept erobert Gastronom Lukas Tauber derzeit die Gaumen der Burger-Fans. Die neu eröffnete Le Burger-Filiale auf der Wiener Rotenturmstraße 15 spielt alle Stücke: „Unser Ziel war es, in Sachen Burger Maßstäbe zu setzen, sei es beim Interieur des Lokals, aber auch bei der Qualität unserer Produkte. Ich glaube, dass ist uns in dieser Location eindrucksvoll gelungen“, so Tauber.

Le Burger-Filiale auf der Wiener Rotenturmstraße 15

Die hohen Ansprüche zeigen sich schon bei der Show-Küche im zweiten Stock des Lokals, wo die Gäste neben dem Panorama-Ausblick auf das Lugeck die Entstehung ihrer ganz persönlichen Burger-Unikate mitverfolgen können. Sobald die Gustostückerl fertig sind, werden sie aber nicht einfach serviert, sondern über einen Burger-Lift der hungrigen Klientel geliefert. Für den gewissen Kick sorgen auch die handgemachten Saucen, beispielsweise Spicy Mayo oder Hot Sauce Chilli, die nach Herzenslust gezapft werden können. Aus 20 Zutaten können sich die Gäste ihr eigenes Burger-Unikat zusammenstellen (selbstverständlich stehen auch fleischlose Varianten zur Auswahl), Hungrige können aber auch aus zahlreichen exklusiven Burger-Kreationen wählen.

„Licht ins Dunkel“-Burger

Moderator Andreas Seidl (l.) mit Le burger-Eigentümer Lukas Tauber (M.) und COO Ingo Faust bei der Eröffnung des neuen Stand­ortes
Moderator Andreas Seidl (l.) mit Le burger-Eigentümer Lukas Tauber (M.) und COO Ingo Faust bei der Eröffnung des neuen Stand­ortes

Besonders beliebt ist der rote „Licht ins Dunkel“-Burger, mit dem der gleichnamige Verein unterstützt wird. „Der Bun aus Weizenmehl wurde extra mit Roten Rüben vermischt, damit er eine rötliche Farbe bekommt. Gefüllt wird er neben heimischem Rindfleisch, Preiselbeeren, Birnen, Ziegenkäse, Cheddar-Cheese, Blattspinat und gegrillter Zwiebel mit Dijon-Senf. Natürlich gibt es den Burger auch in einer vegetarischen Variante“, versichert Tauber. Mit dem Verkauf der Getränke Lemonaid & ChariTea fördert Le Burger weitere soziale Projekte in Entwicklungsländern. Zudem wird in den Filialen auf die Verwendung von Kunststoff verzichtet. „Kunststoffboxen, wie bei den großen Ketten üblich, sind bei uns undenkbar. Verpackungen, Gläser, ja sogar die Strohhalme werden aus nachhaltigen Materialen gefertigt“, so Ingo Faust, COO von Le Burger.Zahlreiche Prominente lebten ihren Gusto aus und bissen beim Eröffnungsevent, der von Andreas Seidl moderiert wurde, herzhaft zu.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top