Du bist hier
Home > Shaker > Tourismuspreis Niederösterreich wurde verliehen

Tourismuspreis Niederösterreich wurde verliehen

Niederösterreichische Tourismuspreise verliehen
Preisverleihung auf Burg Perchtoldsdorf: Prof. Christoph Madl (l., GF NÖ-Werbung), Pater Martin Rotheneder (Stift Melk), Intendant Werner Auer, Graselwirtin Anna Rehatschek, Abt Georg Wilfinger (Stift Melk) und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav

Auf der Burg Perchtoldsdorf wurden die drei Preisträger des Niederösterreichischen Tourismuspreises vor den Vorhang gebeten: Ausgezeichnet wurden die Graselwirtin Anna Rehatschek, der Intendant der Felsenbühne Staatz, Werner Auer, sowie das Stift Melk. Der Preis wird bereits seit dem Jahr 1997 alljährlich an Persönlichkeiten für ihre besonderen Verdienste um die Tourismus- und Freizeitwirtschaft vergeben.

Zum 20. Geburtstag bekam Niederösterreichs höchste Auszeichnung im Tourismus einen Relaunch: Neu ist der Termin, der vom November in den spätsommerlichen September gewandert ist. Änderungen gab es auch in den Kategorien – so wird neben dem „Ehrenpreis“ und der Kategorie „Gastgeber/Gastgeberin des Jahres“ die neue Kategorie „Botschafter/Botschafterin“ verliehen.

„Mit dieser Auszeichnung wollen wir Persönlichkeiten oder Institutionen würdigen, die zu einem relevanten Tourismusthema besondere Leistungen erbracht haben und somit Impulsgeber für die gesamte Tourismuswirtschaft in Niederösterreich sind. Genauso wie es im Tourismus notwendig ist, immer wieder neue Impulse zu setzen, so haben wir das 20. Jubiläum zum Anlass genommen, auch hier neue Akzente zu setzen“, betont Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Stift Melk als „Botschafter“ für Niederösterreich

Den Preis in der neuen Kategorie „Botschafter“ erhielt mit Stift Melk ein besonders würdiger Gewinner. Das im Jahre 1089 gegründete Benediktinerkloster ist nicht nur Niederösterreichs meistbesuchtes Ausflugsziel, sondern mit seinem prachtvollen Bau-Ensemble ein millionenfach publiziertes „Schlüsselbild“ und somit Botschafter für Niederösterreich. Als Vertreter des Stifts nahmen Abt Georg Wilfinger und Pater Dr. Martin Rotheneder den Preis entgegen.

Als „Gastgeberin des Jahres“ wurde Anna Rehatschek, die Patronin der Graselwirtin in Mörtersdorf, ausgezeichnet: Gastfreundschaft, Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit sind feste Bestandteile des äußerst erfolgreichen gastronomischen Leitbetriebs im Waldviertel.

Der Ehrenpreis des Tourismuspreis Niederösterreich ging an Werner Auer, der es als Intendant der Felsenbühne Staatz seit 17 Jahren äußerst erfolgreich schafft, jedes Jahr aufs Neue Musicals in höchster Qualität darzubieten. Als Obmann des Theaterfests Niederösterreich trägt Auer zudem ganz wesentlich zum erfolgreichen Kulturtourismus in Niederösterreich  – 23 Spielstätten locken alljährlich rund 200.000 kulturinteressierte Gäste an – bei.

Weitere Informationen: www.niederoesterreich.at

Top